Allan Scharff


Filter

Allan Scharff - skandinavischer Designer

Auf den ersten Blick sind, die einfache und abstrakte Arbeitsweise des Designers Allan Scharff und die romantische, künstlerische und handwerklich geprägte Art von Georg Jensen grundsätzlich verschieden. Tatsächlich jedoch haben beide die gleiche Inspirationsquelle- die Natur. Georg Jensen behauptete immer, dass von seiner frühsten Kindheit an, die Natur seine größte Inspiration war und ist. Seine Arbeiten zeigen dieses sehr deutlich, denkt man an seine Bestecke mit Blüten- und Fuchsien-Mustern und an die Traubenform seines Schmuckes.

Sharff sagt "Die Natur bringt einen Überfluss an Formen heraus. Sie ist das faszinierendste Lehrbuch. Die Sprache der Natur ist sichtbar und direkt.", Scharffs Arbeiten sind beherrscht von Vöglen und anderen natürlichen Formen. Das diese beiden Künstler zwar von dem gleichen Gesichtspunkt aus, mit der gleichen Inspirationsquelle starten, die Entwürfe aber am Ende vollkommen verschieden sind ist das Wunder des kreativen Genies.

Allan Scharff begann seine professionelle Karriere als Lehrling bei Georg Jensen im Alter von 17 Jahren. Er machte dort von 1963 - 1967 eine Ausbildung als Silberschmied. Scharff spezialisierte sich auf Hohlware und sein Gesellenstück war ein komplizierter Krug, der von Henning Koppel entworfen worden war. Er bildete sich danach weiter und arbeitete als Silberschmied für das Hernig Kunstmuseum und als Berater und Deisgner für Hans Hansen, bis er wieder anfing, für die Georg Jensen Silbermanufaktur zu arbeiten und Schmuck, Hohlwaren und Uhren zu entwerfen. Unter Anderem entwarf Allan Scharff auch Keramik- und Glaselemente des Royal Copenhagen Porzellan, Orrefors und Holmegaard.

Heute arbeitet Allan Scharff von seinem Studio in Kopenhagen aus als „entwerfender Silberschmied“

Er wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter Anderem mit dem World Crafts Council Europe Award 1983 und 1999 mit dem Bayerischem Staatpreis.

Internetseite von Allan Scharff