Andries van Onck


Filter

Andries van Onck

Andries van Onck wurde 1928 in Amsterdam geboren. Während seiner Ausbildung zum Designer lernte er u.a. bei Gerrit Thomas Rietveld von der Holländischen De Stijl Gruppe und später, während seines Studiums an der Hochschule für Gestaltung in Ulm, bei Tomas Maldonado, Walter Zeischegg und Max Bill.

1959 begann Andries van Onck seine Design-Karriere als Assisten von Ettore Sottsass bei Olivetti in Italien. 1965 eröffnete er sein eigenes Design-Studio in Mailand, dem später auch seine Frau Hiroko Takeda beitrat. Zusammen entwarfen beide eine Vielzahl von Produkten aus verschiedensten Bereichen, wie Haushaltswaren, Möbel, maschinelle Werkzeuge und Elektro-Produkte.

Andries van Onck bezieht die theoretischen Aspekte seiner Arbeiten, wie Formsprachen, Morphologie und Semiotik vor allem aus seinen Anfangsjahren als Designerschüler namhafter Lehrer. Allerdings ist er selber auch als Lehrkraft tätig und verbringt viel Zeit mit dem Schreiben von Beiträgen und Büchern zum Thema Design.

Andries van Onck konnte für seine Arbeiten bereits prestigeträchtige Preise entgegennehmen:
1974: MACEF Award
1975: SMAU Award
1979: Compasso DOro
1979, 81, 84, 87, 95: selection at Compasso dOro
1992: selection for Forum Design Award


Marken