Herstellerbanner - Magis - 16:6
Magis Design

Magis

1976 gründete Eugenio Perazza das Unternehmen Magis mit Sitz in Motta di Livenza, nahe Venedig. Magis versteht sich als eine Art Produktverlag, in dem die Unterschiede der Sprachen und Stile internationaler Designer bewußt hervorgehoben werden.

Filter
< 1/9 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hauptkategorie  
Angebot



Artikel pro Seite: 12 24 Alle

Magis - italienisches Design und internationale Vielfalt

1976 gründete Eugenio Perazza das Unternehmen Magis mit Sitz in Motta di Livenza, nahe Venedig. Magis versteht sich als eine Art Produktverlag, in dem die Unterschiede der Sprachen und Stile internationaler Designer bewußt hervorgehoben werden.

Magis ist weniger ein Produktions- und Fabrikationsunternehmen, da hierfür ausgewählte Spezialisten und Zulieferer zuständig sind. Vielmehr geht es im Unternehmen von Eugenio Perazza darum, flexibel auf die Ideen der Designer reagieren zu können und ihnen somit eine gewisse Autonomie zu verschaffen. Perazza lässt es sich dabei nicht nehmen, unmittelbar und leidenschaftlich am Entstehungsprozeß der Produkte mitzuwirken.

Neben Sitzobjekten und Möbeln, bietet Magis eine vielfältige und frische Kollektion an Alltagsgegenständen, die aus der Feder renommierter Designer, wie Konstantin Grcic, Jasper Morrison, Michael Young, Stefano Giovannoni, Marc Newson, James Irvine oder Karim Rashid stammen.

Magis gehört nicht wie Cappelini, Danese Milano, Flos, Kartell oder Zanotta zu den traditionsreichen italienischen Unternehmen der 1950er und 60er Jahre, die das italienische Design begründet und geprägt haben. Es steht aber in eben dieser Tradition und geht mit dem Bewusstsein um dieses Erbe seit 1976 einen eigenen, unverwechselbaren Weg. Dabei hat Magis seinen Fokus vor allem auf die Materialien Kunststoff und Metall gerichtet, mit denen es stets neue und innovative Produkte hervorbringt.

Erfolgreiche Produkte des Unternehmens sind neben dem bekannten Barhocker Bombo von Stefano Giovannoni (1997), das Bottle Flaschenregal von Jasper Morrison (1994), der Chair One von Konstantin Grcic (2003) oder der Klapptisch und Stuhl Aida von Richard Sapper (2002), um nur einige zu nennen.

Internetseite von Magis


Darstellung der Design-Meilensteine des Herstellers Magis

A design Story: Magis Produkte von 1976 bis heute... Die bekanntesten Designs des italienischen Unternehmens werden hier animiert und spielen in chronologischer Reihenfolge die Hauptrolle.


Designer