Schlafzimmer gestalten: 10 frische Ideen für den Frühling

Räume Schlafzimmer: Flai Bett mit Kopfteil von Müller MöbelwerkstättenDie Temperaturen werden wärmer, die Sonne bricht immer öfter durch die Wolkendecke – Frühling liegt in der Luft. Öffnen Sie auch Ihre Wohnung für die luftige, befreiende Atmosphäre, die uns nach den dunklen, kalten Tagen unter freiem Himmel umgibt. Das Ambiente im Schlafzimmer bestimmt, wie Sie in den Tag starten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Schlafzimmer neu gestalten und frühlingsfit machen.

Schütteln Sie Ihre Bettdecke aus, befreien Sie Schrank und Kommode von der winterlichen Staubschicht und öffnen Sie die Vorhänge und das Fenster. Die frische, frühlingshafte Luft und das helle Licht der freundlichen Jahreszeit inspiriert zum Aufräumen und Neugestalten.

Bei der Schlafzimmergestaltung geht es nicht darum, Bett und Schrank auszutauschen. Schon ein neuer Beistelltisch oder eine neue Design-Leuchte verleihen dem Raum ein anderes Ambiente. Gerade wenn es darum geht, ein kleines Schlafzimmer zu gestalten, ist wenig Spielraum, Möbel umzustellen. Bett und Schrank haben ihren festen Ort, für zusätzliche Kleinmöbel ist kein Platz. Wohntextilien wie Bettwäsche oder Tagesdecke und kleine Accessoires wie Bilder und Designer-Vasen sind in diesem Fall in der Lage, ein ganz neues Raumgefühl zu schaffen.

1. Ein bisschen Minimalismus für das Schlafzimmer

Besonders bei kleinen Schlafzimmern ist es wichtig, Freiräume zu lassen. Schauen Sie sich um und fragen Sie sich, was Sie in diesem Raum wirklich brauchen und was sich im Laufe der Zeit zu einem lästigen Staubfänger entwickelt hat. Oft ist es eine Erleichterung, Dinge in den Keller zu verbannen oder gar ganz loszulassen. Moderne Schlafzimmer leben von klaren Linien und freien Flächen. Wie Sie am besten Ordnung schaffen, erfahren Sie hier.

Unikko Decken- und Kopfkissenbezug von Marimekko mit rot-weißem Blumenmuster Nebulosa Bettwäsche von Skagerak Normann Copenhagen - Plus Bettwäsche, grau

2. Die Bettwäsche als Frühlingsbote

Das dominante Möbelstück in jedem Schlafzimmer ist das Bett. Bettdecke und Kissen nehmen eine große Fläche im Raum ein, entsprechend stark beeinflusst die Bettwäsche das Raumgefühl. Neue Bettwäsche ist nicht teuer, kann das Bett aber zum Eyecatcher machen oder es dezent in den Hintergrund rücken – je nachdem, ob Sie kräftige Farben und große, verspielte Muster wählen oder zarte Pastelltöne. Marimekko bietet mit dem weltbekannten Muster Unikko der finnischen Designerin Maija Isola ein markantes Blumenmuster in kraftvollem Rot – Frühlingsgefühle garantiert. Vergessen Sie bei derart kräftigen Mustern nicht, ruhige Flächen als Ausgleich zu schaffen.

3. Optisch mehr Ordnung mit Tagesdecke – auch in kleinen Schlafzimmern

Bettdecken und Kissenbezüge passen nicht zueinander? Ihr Schlafzimmer ist klein und wirkt mit all den Möbelstücken und notwendigen Habseligkeiten unordentlich? Eine Tagesdecke sorgt optisch für Ruhe im Raum. Sie bedeckt das gesamte Bett und macht es so zu einer Einheit.

AJ Vintage Flowers Tagesdecke und ABC Kissen von Design LettersWechseln Sie Ihre Tagesdecke regelmäßig und schaffen Sie so jeden Tag einen neuen Look. Einige Decken lassen sich wenden und sind auf der einen Seite unifarben, auf der anderen haben sie ein Muster. So wie die Decke aus der AJ Vintage Flower Kollektion von Design Letters. Sie bildet die skandinavische weiße Windrose ab – ein frühlingshaftes Motiv, das dank gedeckter Farben dennoch dezent wirkt.

4. Neue Ideen für den Nachttisch

Tauschen Sie Ihren Nachttisch aus. Neben dem Klassiker mit Schublade gibt es mittlerweile zahlreiche Alternativen und moderne Gestaltungsmöglichkeiten, die den Nachttisch zum Trendstück machen.

String - Das Pocket RegalSie werden überrascht sein, welche Wirkung zum Beispiel ein Massivholzhocker oder ein Regalelement im Industrie-Look entfaltet. Wählen Sie passend zum Stil weitere Accessoires und Textilien für das Schlafzimmer. Ideen für Deko-Elemente liefern wir Ihnen weiter unten.

5. Natürliches Licht am Tag, Dunkelheit in der Nacht

Natürliches Licht ist immer das schönste. Leider sind die meisten Schlafzimmer von Natur aus oder wegen dichter Vorhänge, die Sie nachts vor Tageslicht schützen, recht dunkel. Unser Vorschlag: Wählen Sie zwei Vorhänge – direkt vor dem Fenster leichte, transparente Stoffe und darüber dichte Vorhänge für die Nacht. Berücksichtigen Sie, dass die Gardinenstangen über den Rahmen des Fensters hinausreichen. So können Sie die dicken Vorhänge am Tage so weit an den Rand ziehen, dass vor dem Fenster lediglich die leichten Stoffe hängen, die zwar fremde Blicke abschirmen, Licht und Luft jedoch in den Raum lassen.

Tipp: Fangen Sie das Tageslicht im Raum ein. Ein Spiegel an der gegenüberliegenden Seite des Fensters reflektiert das Licht und vergrößert den Raum optisch. Einen ähnlichen Effekt erhalten Sie mit Hochglanz-Oberflächen, vorzugsweise in hellen Farben.

6. Die richtige Schlafzimmerbeleuchtung schafft gemütliches Ambiente

Obwohl wir natürliches Licht vorziehen, sind wir auf künstliche Lichtquellen im Schlafzimmer angewiesen. Wählen Sie mehrere Lichtquellen im. Drei Quellen verleihen dem Raum Struktur und bieten an unterschiedlichen Orten im Schlafzimmer Licht für verschiedene Bedürfnisse: eine Deckenleuchte für die Grundbeleuchtung, eine Leseleuchte für den Nachttisch und Beleuchtung für den Schrank oder am Spiegel. Achten Sie darauf, direkte und indirekte Beleuchtung zu mischen.

Walnuss, Messing und Stahl Clover LED-Licht im Kleiderschrank Größenvielfalt der EOS Leuchte

Das Licht sollte nicht zu grell sein, sodass es morgens nicht blendet und abends nicht unnötig wachmacht. Die Pendelleuchte Eos von VITA copenhagen taucht den Raum durch ein Gewand aus echten Vogelfedern in sanftes Licht und lässt durch ihre leichte, helle Erscheinung ein romantisches Ambiente entstehen. In Hellbraun, Creme oder Hellgrau sowie als Stand-, Tisch oder Pendelleuchte erhältlich, lässt sie sich vielfältig einsetzen. Beliebt im Schlafzimmer sind auch dimmbare Leuchten, die sich auf Ihre persönlichen Lichtbedürfnisse einstellen lassen.

7. Eine Sitzecke im Schlafzimmer einrichten – für mehr Gemütlichkeit

by Lassen - Mesch WolldeckeViel zu oft ist das Schlafzimmer allein auf seine Funktion beschränkt: Schlafen, Kleidung ablegen und gegebenenfalls noch Umziehen und Zurechtmachen. Da der Aufenthalt auf die Nachtruhe beschränkt ist, wird oft weder geheizt, noch Wert auf Dekoration gelegt. Kahle Wände und lieblos zusammengestellte Möbel bestimmen das Bild. Holen Sie aus Ihrem Schlafzimmer mehr heraus! Eine kleine Sitzecke lockert das Bild auf und lädt zum Lesen und Entspannen ein. Die Atmosphäre im Raum verändert sich. Wählen Sie statt eines alten Küchenstuhls einen gemütlichen Lesesessel, stellen Sie daneben einen kleinen Beistelltisch – fertig!

8. Wandgestaltung: Bilder für das Schlafzimmer

Paper Collective - On The Move, Air / Land / SeaNichts ist ungemütlicher als weiße, kahle Wände im Schlafzimmer. Ideen gibt es auch hierfür unterschiedlichste. Und Sie müssen nicht mal die Wandfarbe ändern. Ordnen Sie an einer Stelle der Wand Fotos in verschieden großen Bilderrahmen einer Farbfamilie an. Die Alternative für die Wandgestaltung im Schlafzimmer: Wer seine Wände großflächig gestalten möchte, findet von Novoform und Paper Collective zahlreiche postergroße Bilder in Pastelltönen. Die zarten Farben halten den Wandschmuck dezent im Hintergrund und üben eine beruhigende Wirkung aus. Besonders schön für die Schlafzimmergestaltung: Objekte aus der Natur sind abgebildet.

Sie müssen die Bilder für das Schlafzimmer nicht aufhängen. Stecken Sie sie in einen Rahmen und lehnen Sie sie lässig auf der Kommode an die Wand. Das hat ein bisschen was von Kunstatelier und Sie sparen sich das Hämmern und Bohren. So lassen sich Bilder und Poster flexibel austauschen und neu anordnen.

9. Die Wäsche direkt organisieren

Herumliegende Kleidung stört das Raumbild, Jacketts und Blusen leiden. Kleiderständer wie der Kammerdiener der Stadtnomaden oder der Lucien Hocker von Hartô bieten auf wenig Raum Ablagefläche. Dreckige Wäsche lässt sich direkt in entsprechenden Wäschekörben sammeln. Die Designs sind mittlerweile so vielfältig, dass sie sich harmonisch in das Schlafzimmer-Design einfügen und mehr dekoratives Accessoire als Wäschekorb sind.

Lucien Hocker in blau von Harto im Schlafzimmer Korbo - Classic 35 ferm Living für das Schlafzimmer

10. Schlafzimmer-Deko – aber bitte dezent!

Dekoration sollte im Schlafzimmer unaufdringlich sein, schließlich handelt es sich um einen Ort, an dem wir zur Ruhe kommen wollen. Und trotzdem: Nichts strahlt mehr Frische aus als echte Pflanzen. Für große Topfpflanzen reicht der Platz im Schlafzimmer meistens nicht aus. Stellen Sie stattdessen einen Strauß Blumen in einer Vase auf die Kommode vor den Spiegel. Der Spiegel reflektiert das Grün der Blumen und wirft es zurück in den Raum. Blumenampeln lassen sich direkt vor dem Fenster aufhängen, so dass sie das Licht nicht vor der Pflanze abschirmen. Achten Sie darauf, dass sich die Vorhänge noch zuziehen lassen. In Blumenständern finden pflegeleichte und wenig Raum einnehmende Sukkulenten Platz, wenn die Fläche auf der Kommode bereits belegt ist.

Arrangieren Sie auf Kommode oder Beistelltisch zwei, drei Teelichthalter für gemütliche Stunden abends. Auch Aufbewahrungsboxen können dekorativ sein. Die Auswahl an Mustern, Formen und Materialien ist umfangreich. Zudem lassen sich darin Schmuck, Tücher, Uhren, Krawatten und vieles mehr aufbewahren.

Schöne Schlafzimmer gibt es in vielfältiger Form – gestalten Sie sich Ihre ganz eigene Ruhe-Oase. Unsere Neuheiten des Frühlings liefern Ihnen zahlreiche Inspirationen.


Lesenswert? Empfehlen Sie uns! Facebook   Instagram   Pinterest


Beitrag vom 06.03.2017, von Anja Beckmann

Alle Beiträge der Kategorie Wohnideen
Filter 
Farben  
Hersteller  
Hauptkategorie  
Sortieren: Beliebtheit  


Ähnliche Beiträge

Produktgruppen


Weitere Themen


Passende Räume