Blumentöpfe, Pflanzgefäße

Verwandte Kategorien: Gießkannen, Kräutertöpfe, Outdoor-Pflanzgefäße

Filter
< 1/5 >
Sortieren: Beliebtheit  
Warengruppen  
Hersteller  
Neuheit



Artikel pro Seite: 12 24 Alle

Weiße Blumentöpfe von Muuto

Blumentöpfe und Pflanzgefäße – so blüht Ihre Wohnung auf

Blumen sind mehr als Gartendeko. Sie eignen sich auch hervorragend zur Verschönerung der eigenen vier Wände. Bei der großen Auswahl ist es jedoch schwer die richtige Wahl zu treffen. Was tut meinen Blumen gut? Wie setzte ich sie in Szene? Was erleichtert mir die Pflege? – All diese Fragen wollen beantwortet werden. Hier finden Sie ein paar nützliche Tipps zu Übertopf und Pflanzgefäß.

Blumentöpfe und Pflanzgefäße im Wohndesign-Shop – Ihre Vorteile

Welches Material eignet sich am besten?

Keramik und Steingut: Keramiktöpfe eignen sich besonders gut für durstige Pflanzen. Die Töpfe zeichnen sich durch einen geringen Wasserverlust aus. Keramik ist äußerst robust und langlebig, was es zu einem ausgezeichneten Material für Blumenkübel im Außenbereich macht.
Kunststoff: Pflanzgefäße aus Kunststoff sind wegen ihres geringen Eigengewichtes einfach zu transportieren. Daher eignen sie sich ideal für schwere und große Pflanzen im Innenraum. Zudem ist Kunststoff wandlungsfähig. Es ist gut formbar und lässt sich vielfältig einfärben. Für den Außenbereich sind sie weniger empfehlenswert, da sie nur geringfügig isolieren. Der Pot von Bloom verbindet klassisches Design mit Ideenreichtum. Mit ihm werden Ihre Pflanzen zum Hingucker. Denn neben der klassischen Pflanzfunktion verfügt der Pot über eine zusätzliche Beleuchtung.
Terrakotta: Terrakottatöpfe bestechen durch die gute Durchlüftung der Blumenerde. Ein Vorteil, der sich an warmen Sommertagen allerdings schnell zum Nachteil entwickeln kann. Erde im Terrakottatopf wird schnell trocken. Achten Sie deshalb immer darauf, dass Sie Ihre Blumen ausreichend gießen. Hochwertig gebrannte Terrakotta-Blumenkübel sind frost- und witterungsbeständig. Durch ihr natürliches Aussehen sind sie die ideale Gartendeko.

Rund, eckig oder langgezogen? – Welche Höhe und Form sollte Ihr Übertopf haben?

Ein hoher, langgezogener Zylinder hat sich als Blumentopf-Form bewährt. Das liegt daran, dass er Pflanzen und Blumen genügend Platz für ihre Wurzeln bietet und so eine Kopflastigkeit verhindert. Für flache Gewächse eignet sich auch ein rundes, bauchiges Gefäß. Dennoch sollten Sie beim Kauf bedenken, dass das Umtopfen bei Gefäßen mit einem großen Durchmesser schwierig werden könnte.

Der Hydro-Topf – ein Selbstversorger

Blumen und Blüten brauchen Pflege. Im Alltag bleibt jedoch oft nicht genügend Zeit, um Pflanzen zu pflegen. Eine Erleichterung in Sachen Bewässerung bietet der Hydro-Kräutertopf von Eva Solo. Er verfügt über einen Wasserspeicher am unteren Ende des Topfes, den Sie lediglich zwei Mal die Woche mit Wasser befüllen müssen. An allen anderen Tagen sind die Pflanzen selbstbewässernd. Sie bedienen sich über den „Hydrofaden“ selbst aus dem Reservoir. Der glasierte Orchideen-Topf von Eva Solo ist ähnlich durchdacht. Auch er bietet ein eigenes Wasserreservoir im Inneren, das durch ein Loch in der Außenseite des Topfes befüllbar ist.

Alles steht Kopf – hängende Pflanzschalen und Übertöpfe

Der Sky Planter von Boskke überwindet die Schwerkraft, so sollte man meinen. Der Pflanzentopf hängt an der Decke und die Pflanzen wachsen nach unten. Außerdem spart der Sky Planter Wasser: Durch die Slo-Flo-Bewässerungstechnologie erhält die Pflanze kontinuierlich Flüssigkeit, ohne das etwas verdunstet oder abläuft. Die Urban Garden Pflanztaschen von Authentics stehen zwar nicht Kopf, dafür sehen sie als Übertopf-Set angeordnet echt klasse aus.

Sie wollen nicht nur Wohnung, sondern auch Garten und Balkon verschönern? In der Kategorie Outdoor-Pflanzgefäße finden Sie Blumenkübel, Garten-Pflanzgefäße und Balkonkästen in großer Auswahl.
Spannendes zum Thema „Window-Gardening“ finden Sie in einem Beitrag in unserem Wohndesign-Blog.

Kunden empfehlen