Nistkästen

Verwandte Kategorien: Futterstellen

Filter


keilbach - twitter Nistkasten

Nistkasten, Insektenhotel oder Vogelfutterhaus - Zuflucht für Vögel und Insekten

Künstliche Nisthilfen und Nistkästen sind da sinnvoll, wo Naturhöhlen fehlen. Zwar benötigen die heimischen Vögel vor allem im Frühjahr Nisthilfen, doch kaum jemand weiß, dass Nistkästen auch im Winter wichtige Aufgaben erfüllen: Ob Meisen, Kleiber oder Eichhörnchen - selbst die wetterbeständigsten Outdoor-Profis schätzen eine warme Schlafstube. Manchem Vogel kann das Vogelhaus im Winter sogar das Leben retten.

Doch nicht nur für Vögel, auch für Insekten und Bienen bietet der Nistkasten-Markt adäquate Unterkünfte. Insektenhotel nennt sich die Behausung für Käfer, Schmetterlinge und Spinnen. Schützen Sie bestimmte Insekten, ist Ihre Wohnung im Sommer frei von Mücken und Fliegen und Ihre Pflanzen können sich ohne Blattläuse entfalten. Erfahren Sie hier, was Sie beim Kauf von Insektenhotel und Vogelfutterhaus beachten müssen.

Der richtige Nistkasten – darauf sollten Sie beim Kauf achten:

1. Tierart
2. Größe
3. Design
4. Anbringung
5. Platzwahl
6. Artgerechte Haltung

1. Tierart: Vögel, Bienen oder Insekten?

Welchen Tieren möchten Sie Unterschlupf gewähren? Das ist die Ausgangsfrage, der Sie sich stellen müssen. Nicht jeder Nistkasten bietet die passenden Voraussetzungen für jede Tierart. Während Höhlenbrüter wie Meise, Sperling, Specht, Trauerschnäpper und Gartenrotschwanz einen schützenden Raum mit nur einem Einflugloch benötigen, brauchen Nischenbrüter wie Bachstelze, Grauschnäpper, Rotkehlchen und Zaunkönig eine größere Öffnung. Das Bienenhotel hat viele kleine Einfluglöcher, Insekten müssen Sie lediglich viele kleine Nischen für den Rückzug bieten. Auch das Material ist von Relevanz: Lindenholz und Akazienholz sind bei Insekten sehr beliebt, Vögel sind weniger anspruchsvoll. Unsere Produktseiten geben Auskunft darüber, für welche Tiere das jeweilige Häuschen geeignet ist.

2. Größe: genug Platz für Ihre Schützlinge

Möchten Sie einer ganz bestimmten Vogel- oder Insektenart Unterschlupf gewähren? Berücksichtigen Sie die Größe der Vögel und Insekten. Marienkäfer benötigen nicht so viel Platz wie Spinnen, die Blaumeise ist lange nicht so groß wie der Specht. Informieren Sie sich, wie viel Platz die von Ihnen bevorzugte Tierart benötigt und berücksichtigen Sie das beim Kauf des Vogelfutterhauses bzw. des Insektenhotels. Auch der Durchmesser des Einfluglochs muss wohlüberlegt sein.

3. Design: klassisch bis originell

Nistkasten und Insektenhotel konnten sich nicht der Feder namhafter Designer entziehen. Wer denkt, ein Vogelhaus besteht zwingend aus vier Wänden, einem Einflugloch und einem Spitzdach, irrt. Die Hersteller Donkey Products und Frederik Roijé haben das Vogelhäuschen ganz neu interpretiert - humorvoll als Videokamera und tiefgründig als Kirche bzw. Moschee. Moderne Varianten mit einem runden Hochglanz-Gehäuse aus dem Kunststoff ABS bzw. einem reduzierten Häuschen aus Zement bieten die Hersteller XD Design} und Eternit. Wildlife World setzt klassisch auf Holz, aber auf in der Natur eher unübliche geometrische Formen. Sie entscheiden, ob Ihr Nistkasten auffallen oder sich dezent in Ihren Garten einfügen soll.

4. Anbringung: Aufhängen oder anschrauben?

Haben Sie ein schönes Design-Vogelhaus für Ihr Zuhause gefunden? Dann informieren Sie sich auf unseren Produktseiten, wie es sich anbringen lässt. Einige Nistkästen lassen sich aufhängen, andere müssen Sie an die Wand montieren: entweder mit einem Winkel fest an die Wand schrauben oder im Falle von vorgebohrten Löchern an der Rückseite des Häuschens an Nägel oder Schrauben in der Wand hängen. Überlegen Sie vorher, ob Sie eine Möglichkeit zum Aufhängen haben oder ob die Montage an der Wand sinnvoller ist. Je nach Produkt ist beides möglich. Und ist das Montage-Set enthalten? Auch das sollten Sie vor dem Kauf klären. Gegebenenfalls lohnt sich hier ein kurzer Anruf bei unserem Kundenservice.

5. Platzwahl: Welcher Ort ist der beste für Vogelfutterhaus bzw. Insektenhotel?

Hängen Sie Ihren Nistkasten in zwei bis drei Meter Höhe auf, sofern in der Bauanleitung nicht anders beschrieben. So ist er für Insekten und Vögel problemlos erreichbar und Sie können darunter hergehen, ohne die Tiere zu stören. Das Einflugloch sollte weder zur Wetterseite (Westen) zeigen, noch sollte der Kasten längere Zeit der prallen Sonne ausgesetzt sein (Süden). Eine Ausrichtung nach Osten oder Südosten ist deshalb ideal.

6. Artgerechte Haltung: Nistkasten reinigen, für Wasserabfluss und Luftzirkulation sorgen

Vogelfutterhaus ist nicht gleich Vogelfutterhaus. Vogelhäuschen und Insektenhotels bieten unterschiedliche Funktionen, die erst artgerechtes Überwintern, Nisten und Brüten ermöglichen. Kleine Löcher an den richtigen Stellen lassen Regenwasser abfließen und dienen der Luftzirkulation. Wildlife World nutzt zum Beispiel atmungsaktives Holz, das die Eigenschaft besitzt, in kälteren Jahreszeiten Wärme zu speichern. So ist es im Winter besonders gemütlich.

Zudem sollten Sie Ihren Nistkasten nach der Brutsaison reinigen, denn in alten Nestern hausen öfter Flöhe, Milben oder Lausfliegen. Die Reinigung sollte im Spätsommer oder dann erst wieder im Februar vorgenommen werden, um Überwinterer wie zum Beispiel den Siebenschläfer nicht zu stören. Je nach Insekten- bzw. Vogelhaus wir die Reinigung zum Beispiel durch einen herausdrehbaren Boden oder eine Klappe an der Rückwand erleichtert.

Design-Nistkästen von Connox – Ihre Vorteile:

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten ein Design-Vogelhaus kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Nistkasten dann bequem und innerhalb nur weniger Werktage von uns direkt nach Hause liefern!