Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Neuheit
Sortieren: Beliebtheit  



Design-Geschirr – so finden Sie das passende Modell für Ihr Zuhause

  1. Das passende Geschirr für jeden Anlass
  2. Geschirr-Mix leicht gemacht
  3. Geschirr-Umfang
  4. Material
  5. Pflege-Tipps
  6. Fazit

1. Das passende Geschirr für jeden Anlass

Trendig in ocean und smoke

Alltags-Geschirr
Achten Sie bei Alltagsgeschirr für den täglichen Gebrauch darauf, dass es robust und damit spülmaschinen- und mikrowellengeeignet ist. In puncto Design können Sie sich aber natürlich auch von Trends inspirieren lassen, wie beispielsweise Geschirr in Schwarz. Auch Geschirr im asiatisch inspirierten Design ist aktuell sehr modern, da es durch seine ungleichmäßige Form und Färbung einen handgemachten Charakter hat. Außerdem ist es sehr praktisch, da Suppenteller bzw. tiefe Teller wie Schalen designt sind und somit multifunktional genutzt werden können und die ohne Henkel gestalteten Tassen sind leicht zu stapeln und platzsparend.

Star Fluted Christmas Teller von Royal Copenhagen

Feiertagsgeschirr
Geschirr mit Weihnachts- oder Ostermotiven ist meist pflegebedürftiger, da es aber nur selten zum Einsatz kommt und uns mit reichlichen Verzierungen in Gold und ausdruckstarken Motiven auf die Feiertage einstimmt, nehmen wir dies gern in Kauf.

Festtagsgeschirr
Spezielles Festtagsgeschirr für besondere Anlässe überzeugt mit hochwertigem Design und Material. Sei es ein Goldrand, ein traditionelles Motiv oder eine extravagante Farbwahl – im Vordergrund steht eine außergewöhnliche Tafel.

Viktoria Einrichtungsexpertin Tipps für Ratgeber„Wählen Sie ein klassisches einfarbiges Geschirr für den Alltagsgebrauch und ein ausgefallenes gemustertes Geschirr für festliche Anlässe in einer Formsprache – dann können Sie nach Lust und Laune beide Geschirrsets miteinander kombinieren und Ihren Tisch immer wieder neu erfinden! Einzelne Teile in Glas, Holz oder Edelstahl passen dann immer auch noch dazu und geben Ihrem Tisch den ganz besonderen Touch.“ – Viktoria, Einrichtungsexpertin

2. Geschirr-Mix leicht gemacht

Geschirrmix auf dem Esstisch

1. Farbmix – Rosenthal – Junto | 2. Materialmix – Arzberg – Joyn | 3. Mustermix – Marimekko – Oiva Siirtolapuutarha | 4. Formmix – Iittala X Issey Miyake

Ein Mix auf dem Tisch macht ihn einzigartig, besonders und ist topaktuell. Mit den richtigen Handgriffen kann jedes Geschirr-Set individuell angepasst werden oder Sie greifen auf eine Geschirrserie zurück, die bereits nach diesem Prinzip designt wurde.

Farb-Mix (1)
Bei dieser Kombi ist es wichtig, nicht mehr als drei Farben zu mixen und darauf zu achten, dass es maximal einen deutlichen Kontrast gibt. Wählen Sie also entweder alle Farben aus einer Farbfamilie oder zwei Farben aus einer Farbfamilie plus eine Kontrastfarbe.

Material-Mix (2)
Eine besonders spannende Kombination ist Porzellangeschirr in Verbindung mit Holz, die durch den Kontrast zwischen sehr fein sowie roh und natürlich ihr gewisses Etwas bekommt. Auch sehr feines und transparentes Glas in der Kombi mit Keramik-Geschirr in roher Handmade-Optik ergibt einen schönen Kontrast. Polierte Edelstahl-Elemente, wie z.B. ein Krug, Etagere, oder Servierbesteck, geben dem gedeckten Tisch durch die glänzende, spiegelnde und hyperglatte Oberfläche einen zusätzlichen cleanen und modernen Touch.

Mustermix (3)
Hier ist es wichtig, unbedingt in einer Farbfamilie zu bleiben. Tolle Kombinationen gelingen mit Uni und Muster, geometrischem und floralem Muster im Mix oder einer Mischung jeweils innerhalb von geometrischen oder floralen Mustern unter sich.

Form-Mix (4)
Diese Kombi ist nur praktikabel, wenn es in der Geschirrserie so designt ist und ansonsten nur etwas für Profis, die ein perfektes Gespür für Proportionen haben.

Expertentipp„Wählen Sie eine aussagekräftige Geschirr-Kombination und Sie können auf klassische Tischdekoration verzichten. Das Zusammenspiel von verschiedenen Materialien, Farben und/oder Mustern macht Ihren Tisch lebendig und fantasievoll.“ – Viktoria, Einrichtungsexpertin

3. Der richtige Design-Geschirr-Umfang

Wie viele Teile Ihr persönlicher Geschirrschrank enthalten sollte, hängt von der Haushaltsgröße ab: Bei einem Single-Haushalt reicht es meist, zwei Exemplare von jeder Kategorie zu haben. In einem Familienhaushalt wächst der Geschirrumfang dagegen mit jedem Mitglied und verändert sich auch dementsprechend – vom bruchsicheren Kindergeschirr zum "normalen" Geschirr. Es lohnt sich daher also immer, Geschirr zu kaufen, das man erweitern oder nachkaufen kann, falls mal etwas zu Bruch geht. Fertige Geschirr-Sets sind üblich auf sechs Personen ausgelegt.

Nordic Geschirr Serie von Broste Copenhagen

Speisetafel
Zu der Kategorie Tafelgeschirr gehören zum einen Speiseteller, die mit Rand für einen üblichen Hauptgang oder ohne Rand für Pizza und Flammkuchen perfekt sind. Für Mahlzeiten, wie Salat, Pasta, Suppe oder Risotto, sind Suppenteller bzw. tiefe Teller unersetzlich. Möchte man es etwas ausgiebiger gestalten, erweitert man den einzelnen Platz um einen Brot- oder Beilagenteller. Ergänzt wird dann die Speisentafel noch durch das Serviergeschirr, das so vielfältig ist wie die Auswahl an Speisen selbst.

Tisch richtig eindecken

Kaffeetafel
Als Kaffeegeschirr fungieren Dessertteller, Dessertschalen, Tassen mit Untertasse und eine Kanne (für Kaffee oder Tee), eine Zuckerdose sowie ein Milchkännchen. Daneben gibt es wieder zahlreiche Möglichkeiten die Speisen anzubieten. Neben Servierschalen kommen beim Dessert auch gerne Etageren, Tortenplatten und Bonbonnieren zum Einsatz.

Kaffeetafel richtig decken

4. Das Material unterstreicht das Design

Geschirr: Material und Design

Jedes Material gibt Geschirrsets ein anderes Design. Porzellan (1) ist der Klassiker unter dem Geschirr-Material und zeichnet sich aus durch die glatte, gleichmäßige Oberfläche. Hierbei gilt: Je leichter das Geschirr, desto qualitativ hochwertiger ist es. Bone China bzw. Fine Bone China Porzellan gilt als sehr fein, da es eine besonders hohe Festigkeit, einen strahlenden Glanz und hohe Transluzenz aufweist.

Dagegen ist Keramik- und Steingut-Geschirr (2) deutlich dicker, gröber und schwerer als Porzellan und hat einen Handmade-Charakter. Geschirr dieser Kategorie sollte immer glasiert sein, da es sonst nicht widerstandsfähig und wasserfest ist.

Neben seinem klassischen Einsatz für Gläser wird Glas auch immer mehr für Teller und Schalen eingesetzt (3). Da es mit allem kombinierbar ist, erfreut es sich wachsender Beliebtheit.

Bruchsicheres Geschirr aus Melamin (4) wird meist bei Kinder- und Campinggeschirr eingesetzt und eignet sich auch besonders gut zum Mitnehmen für Picknick & Co.

5. Das müssen Sie bei der Geschirr-Pflege beachten

Mega Blau Gerippt von Royal Copenhagen

Damit Sie sich lange an Ihrem Connox Geschirr erfreuen können, können Sie sich diese Grundregeln merken:

  • Geschirr mit Goldrand darf nicht in die Spülmaschine.
  • Handbemaltes Geschirr sowie feines Geschirr mit stark eingetrockneten Essensresten sollten am besten nur von Hand gewaschen werden.
  • In die Mikrowelle stellen Sie besser Porzellan als Steingutgeschirr, da durch die hohe Brenntemperatur bei der Herstellung von Porzellan es sich nicht so schnell aufheizt und die Gefahr des Springens daher viel geringer ist.
  • Glas eignet sich sowohl für die Mikrowelle als auch zum Einfrieren von Speisen.
Ripple Serie, Neu Krug und Asymmetric Schneidebretter

6. Fazit – das sollten Sie beim Kauf von Design-Geschirr beachten

  • Während schlichtes, robustes Geschirr perfekt für den Alltag ist, sind hochwertige und aufwendig verzierte Sets ideal für besondere Anlässe.
  • Aktuelle Trends sind schwarzes oder buntes Geschirr sowie asiatisch inspiriertes Design.
  • Für einen besonderen Wow-Effekt auf dem Tisch sorgt ein Geschirrmix: Hier gibt es neben der Kombi verschiedener Farben und Materialien auch die Möglichkeit, mehrere Muster oder Formen zu kombinieren.
  • Über den benötigten Geschirr-Umfang entscheidet die Haushaltsgröße, angefangen bei zwei Exemplaren jeder Kategorie für eine alleinlebende Person. Neben Kaffee- und Essgeschirr sollte auch Geschirr zum Servieren in keinem Haushalt fehlen.
  • Von klassischem Porzellan über modernes Steingut bis hin zum Allrounder Glas und praktischem Melamin hat jedes Geschirrmaterial seine besonderen Vorteile.
  • Damit Sie lange Freude an Ihrem Design-Geschirr haben, achten Sie auf die richtige Pflege. Nicht jedes Geschirr ist für die Spülmaschine, die Mikrowelle und den Gefrierschrank geeignet.

Design-Geschirr online bei Connox kaufen – Ihre Vorteile im Überblick

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten Design-Geschirr online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Wunschartikel dann bequem von uns direkt nach Hause liefern.