Jerszy Seymour


Filter

Jerszy Seymour

Jerszy Seymour wurde 1968 in Berlin geboren. Er wuchs in einem multikulturellen Stadtteil Londons auf, wo er als Mitglied der typischen 80er Jahre Straßen-Szene, Club-Flyer kreierte und als DJ aktiv war.

1991 erhielt er ein Stipendium für das Royal College of Art, wo seine Interessen für die Bereiche des Designs und der Bildhauerei geweckt wurden.

Seit 1999 lebt und arbeitet Seymour in Mailand. Im gleichen Jahr eröffnete er dort einen Workshop und begann mit seinen eigenen experimentellen Projekten, wie "House in a Box" (2002), "Scum" (2003) und "Tape" (2003).

Parallel dazu begann er für bekannte Unternehmen zu entwerfen, wie Magis, Sputnik, Covo, Swatch, Perrier oder L'Oreal, um nur einige zu nennen.

Seymours Arbeiten sind humorvoll, mit meist knalligen Farben, wie man sie aus Zeichnetrickfilmen oder der Popkulturlandschaft kennt. Ausgestellt waren diese bisher im Design Museum in London, im Vitra Museum in Basel und Berlin, im Centre Pompidou und im Palais De Tokyo in Paris. Zudem sind Teile seiner Werke in die permanente Kollektion der Fondation National de Art Contemporaine' France aufgenommen worden.

Im Jahr 2000 wurde Seymour mit dem Dedalus Award für Europäisches Design ausgezeichnet und 2003 erhielt er den Taro Okamoto Memorial Award for Contemporary Art.

Gegenwärtig nennt Jerzy Seymour sowohl Berlin als auch Mailand sein Zuhause, da er in beiden Städten lebt und arbeitet.


Marken