Marc Newson


Filter
< 1/2 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hersteller  
Hauptkategorie  



Artikel pro Seite: 12 24 Alle
Marc Newson

Marc Newson wurde 1962 in Sydney/ Australien geboren. Nachdem er 1984 sein Kunststudium in Bildhauerei und Schmuck am College of the Arts in Sydney abschloss, zog er nach Tokio. Hier entwarf er bis 1991 für den Japaner Teruo Kurosaki bzw. dessen Unternehmen Idée Objekte wie den Orgone Lounge, Black Hole Table und Felt Chair, mit denen er sowohl in Asien als auch Europa bekannt wurde.

1991 gründete er ein eigenes Studio in Paris mit dem Namen Pod, das 1994 mit dem Schweizer Uhrenhersteller Ike zu "Ikepod" fusionierte. Neben Uhren gestaltete Newson hier auch limitierte Auflagen verschiedener Aluminium-Möbel wie den Event Horizon Table und den Orgone Chair.

Vor allem während der 1990er Jahre avancierte Marc Newson zu einem einflussreichen und anerkannten Designer. Nicht zuletzt durch seine Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern wie Cappelini, Flos oder Moroso wurde er international bekannt. Ebenso entwarf er eine Menge Inneneinrichtungen für Restaurants (u.a. Coast in London, Manchester's Mash & Air, Osman in Köln, Canteen in Manhatten) und Geschäfte (u.a. Pod Bar in Tokio, Crocodile Boutique in Hong Kong) sowie für das Syn-Tonstudio in Tokio, um nur einige zu nennen.

1997 ging der Kosmopolit nach London, wo er zusammen mit Benjamin DeHaan das Unternehmen Marc Newson Ltd. ins Leben rief. Seitdem gestaltet er dort erfolgreiche Objekte wie Glaswaren für Iittala, Küchen und Badezimmer-Accessoires für Alessi oder Möbel für Magis.

Die Bandbreite der Produkte, die Newson entwarf reicht von Fahrrädern (MN01 für Biomega) über Mobiltelefone (für Japan's KDDI) bis hin zur Inneneinrichtung des Falcon 900B Privat-Jets und der Kleidung der australischen Olympia-Mannschaft 2004. Ebenso vielfältig sind die Namen der Hersteller, für die Newson bisher arbeitete. Neben den bereits erwähnten Design-Herstellern Alessi, Flos, Iittala oder Magis zählen auch Bekleidungsfirmen wie Nike oder G-Star oder der Autohersteller Ford zu seinen Kunden.

Das Design des gebürtigen Australiers lässt sich nur schwer einer bestimmten Stilrichtung zuordnen, da es sowohl biomorphe, als auch futuristische Züge aufweist. Newsons Entwürfe spielen mit den Phantasien und Gefühlen der Konsumenten und setzten kühne Visionen der Vergangenheit in Objekte der Gegenwart um.

Viele der von Newson gestalteten Objekte findet man in den bekanntesten Design-Museen in Paris, New York, London und Deutschland.

Internetseite von Marc Newson


Marken