Maarten Van Severen


Filter

Maarten Van Severen

Maarten Van Severen, geboren 1956 in Antwerpen, Belgien, studiert Architektur an der Kunstschule in Gent. 1986 entwirft er seine ersten Möbel und gründet 1987 eine Werkstatt für Möbeldesign mit limitierter, semiindustrieller Produktion. Die Einheit von Gestaltung und Produktion ist lange Zeit eine wesentliche Basis für seine Arbeit, die geprägt ist von der Auseinandersetzung mit einigen elementaren Möbeltypen wie Stuhl, Tisch, Liege, Regal und Schrank. Für diese erarbeitet er wiederum elementare Lösungen, die stets auf einer umfassenden gestalterischen Recherche zu Fragen nach Form, Material und Konstruktion basieren. Ab 1990 arbeitet Maarten Van Severen eng mit Rem Koolhaas zusammen und widmet sich auch innenarchitektonischen Aufgaben. Daneben nimmt er auch verschiedene Lehraufträge an, so 1996 an der Universität Kortrijk, 1996 und 1997 an der Academie of Fine Arts in Maastricht, 1998 an der Technischen Universität Delft und 2000 an den Universitäten in Helsinki und Barcelona. Eine Zäsur in seiner Karriere stellt die 1996 beginnende Zusammenarbeit mit Vitra dar. Sie ermöglicht ihm den Gebrauch neuer Materialien und eröffnet ihm eine bislang nicht gekannte Breitenwirkung. Bis zu seinem Tod 2005 in Gent arbeitet Maarten Van Severen an einer Reihe von neuen Entwürfen für Vitra, die seither schrittweise in die Serienproduktion aufgenommen werden.

Ausstellungen
2001 Salon du Meuble, Paris
2000 Intérieur 00, Kortrijk
1999 „Maarten Van Severen – collection“, New York
1998 Intérieur 98, Kortrijk
1998 Internationale Möbelmesse 98, Köln
1996 Triennale 96, Mailand
1994 Auswahl der Produkte „Stool Nr. 2“ und „Tafel“ für die Sammlung des Vitra Design Museums, Weil am Rhein
1994 Intérieur 94, Kortrijk
1990 „New Furniture“, Museum für Angewandte Kunst, Gent
1988 „Salon Refuse“, Surplus Gallery, Gent


Marken