David Chipperfield


Filter

David Chipperfield

Der englische Architekt David Chipperfield wurde 1953 in London geboren. Er machte sein Diplom an der Architectural Association in London und lernte von 1978 - 84 bei Douglas Stephen, Richard Rogers und Norman Foster.

Im Jahr 1984 machte sich Chipperfield in London selbständig und eröffnete nur drei Jahre später ein weiteres Büro in Berlin. Mittlerweile sind noch ein Büro in Mailand und eine Außenstelle in Shanghai hinzugekommen. In den Büros arbeiten über 130 Mitarbeiter, mit denen Chipperfield bereits mehr als 40 nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, und ähnlich viele internationale Auszeichnungen erhalten hat.

Chipperfield hat unter Anderem das Figge Art Museum in Davenport, das preisgekrönte River and Rowing Museum in Henley-on-Thames und das Literaturmuseum der Moderne als Bestandteil des Deutschen Literaturarchivs Marbach entworfen. Chipperfields Gebäude sind auf der ganzten Welt zu finden, die meisten davon in Japan und Deutschland.

Im Jahr 1997 wurde Chipperfield von der "Stiftung Preußischer Kulturbesitz" damit beauftragt, einen Plan für die Berliner Museumsinsel und den Wiederaufbau des Neuen Museums zu entwickeln. Außerdem arbeitet er an der James Simon-Galerie. Dies ist geplantes Gebäude auf der Berliner Museumsinsel.

Neben seiner Tätigkeit als Architekt entwirft Chipperfiled auch Design-Produkte für namhafte Hersteller wie Alessi. Außerdem unterrichtet er an mehreren Universitäten: Er war Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und lehrte unter Anderem an der Harvard University, der University of Graz, der University of Naples und ist noch heute Gastprofessor an der University of the Arts in London. Zusätzlich hat er den Mies van der Rohe-Lehrstuhl an der Escola Tècnica Superior d'Arquitectura in Barcelona inne.

Internetseite von David Chipperfield


Marken