Vilhelm Lauritzen


Filter 

Louis Poulsen - VL45 Radiohus Pendelleuchte Louis Poulsen - VL45 Radio Pendelleuchte, Ø 250 415,00 € * 5 von 5Louis Poulsen - VL38 LED Wandleuchte Louis Poulsen - VL38 LED Wandleuchte, weiß / Messing 335,00 € *Louis Poulsen - VL38 LED Stehleuchte Louis Poulsen - VL38 LED Stehleuchte, weiß / Messing 605,00 € *Louis Poulsen - VL38 LED Tischleuchte Louis Poulsen - VL38 LED Tischleuchte, weiß / Messing 469,00 € *Louis Poulsen - VL38 LED Stehleuchte Louis Poulsen - VL 38 Stehleuchte LED, schwarz / Messing 605,00 € *Louis Poulsen - VL38 LED Tischleuchte Louis Poulsen - VL 38 Tischleuchte LED, schwarz / Messing 469,00 € *Louis Poulsen - VL38 LED Tischleuchte Louis Poulsen - VL 38 Tischleuchte LED, weiß / Messing 470,00 € *Louis Poulsen - VL38 LED Wandleuchte Louis Poulsen - VL 38 LED Wandleuchte, schwarz / Messing 335,00 € *Louis Poulsen - VL45 Radiohus Pendelleuchte Louis Poulsen - VL45 Radio Pendelleuchte, Ø 370 559,00 € * 5 von 5
Vilhelm Lauritzen

Dänischer Architekt und Leuchtendesigner

Vilhelm Lauritzen (1894-1984) ist einer der bedeutendsten dänischen Architekten und ein bahnbrechender Vertreter des Funktionalismus in Dänemark. Er trat als Architekt zahlreicher bekannter Gebäude in Erscheinung, wie das Nørrebro Theater, das Kaufhaus Daells Varehus (heute Skt. Petri Hotel), das Rundfunkgebäude und der berühmte Terminal 39 am Flughafen Kopenhagen. Weitere bedeutende, von Vilhelm Lauritzen gezeichnete Gebäude sind Das Haus des Volkes (Vega), das Shellhaus und die dänische Botschaft in Washington. Vor allem das unter Denkmalschutz stehende Rundfunkhaus und der Terminal des alten Flughafens von Kopenhagen gelten als einmalige Monumente der Moderne in der europäischen Architektur.

Vilhelm Lauritzen war nicht nur einer der größten, bekanntesten und produktivsten Architekten Dänemarks, er gilt auch als Meister, der Kunst, Material und Licht vereinen wollte. Zeit seines Lebens befasste er sich auch mit der Weiterentwicklung und Verbesserung seiner Leuchten, die perfekt mit den von ihm entworfenen Gebäuden harmonieren. Bereits in den 1920er-Jahren widmete er sich eingehend dem Studium des Tageslichts. Zu den Prinzipien seiner Beleuchtungstechnik gelangte er unter anderem, indem er das warme, charaktervolle Sonnenlicht, dem kühleren und diffuserem Himmelslicht gegenüberstellte. Er setzte sich beispielsweise sehr intensiv mit der Wirkung des Gegenlichts auseinander und damit, wie das Licht fällt, Schatten wirft und welche Schattierungen es erzeugt.

Internetseite von Vilhelm Lauritzen


Marken