Antonio Citterio


Filter
< 1/3 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hersteller  
Hauptkategorie  
Angebot
Neuheit



Artikel pro Seite: 12 24 Alle
Antonio Citterio

Der gelernte Architekt und Designer Antonio Citterio wurde 1950 im italienischen Meda geboren. Er studierte in Mailand Architektur und gründete 1972 zusammen mit Paolo Nava ein gemeinsames Studio für Industriedesign.

Anfang der 1980er Jahre begann Antonio Citterio seine Karriere in den Bereichen Architektur und Einrichtungsdesign. In den Jahren zwischen 1987 und 1996 arbeitete Citterio vielfach mit Terry Dwan zusammen. Gemeinsam realisierten sie Architekturprojekte in Europa und Japan. Werke aus dieser Zeit sind der 1982 entworfene Showroom für B&B Italia in Mailand oder die Esprit-Filialen in Mailand, Amsterdam und Antwerpen (1985). 1987 erhielt Antonio Citterio seinen ersten Golden Zirkel (Compasso d´Oro), der zweite folgte 1995.

AC4 Bürostuhl für VitraIm Jahr 1999 gründete Antonio Citterio gemeinsam mit Patricia Viel „Antonio Citterio and Partners“. Das Studio arbeitet multidisziplinär in den Bereichen Architektur, Industrie- und Grafikdesign.

Zwar ist Antonio Citterio gelernter Architekt, das Produktdesign war aber immer seine zweite Leidenschaft, mit der er gleichermaßen erfolgreich war. Zu seinen Partnern und Auftraggeber gehören große international bekannte Marken wie B&B Italia, Flexform, Flos, Fusital, Guzzini, Iittala, Inda, Kartell, Maxalto, Sanitec Group - Pozzi Ginori und Vitra. Zusammen mit Glen Oliver Löw entwickelte Citterio das Besteck Citterio 98 und die komplette Collective Tools Serie für Iittala. Die Serie wurde mit mehreren wichtigen Design-Preisen wie den Red Dot oder dem iF Design Award ausgezeichnet.

Im Mai 2000 eröffneten die neuen „Antonio Citterio and Partners“-Büros in Mailand und in Hamburg. Kurz darauf wurden zahlreiche architektonische Projekte umgesetzt. Von 2003 bis 2004 betreute „Citterio and Partners“ ein Corporate Image Projekt für De Beers, gefolgt von Restaurationen und anderen Architektur-Projekten in Italien, der Schweiz oder Japan.

Gebäude in der Hamburger Hafencity von Antonio CitterioAntonio Citterio und sein Büro nehmen an einer Vielzahl internationaler Wettbewerbe teil. So kommt es, dass der Name Citterio ebenso in der neuen Hamburger Hafencity, in der Deutschen Schule in Mailand, in Marina di Ravenna und an zahlreichen anderen Orten auf der Welt zu finden ist.

Seit 2006 ist Antonio Citterio mit der Lehre an der Accademia di Architettura dell’Università della Svizzera Italiana betraut und 2007 wurde er Mitglied im Italian Design Council. Im selben Jahr verlieh ihm die Londoner “Royal Society for the encouragement of Arts, Manufactures & Commerce” die Auszeichnung “Royal Designer for Industry”.

Internetseite von Antonio Citterio


Marken