Eileen Gray


Filter

Eileen Gray

Eileen Gray wurde im Jahre 1878 in der irischen Grafschaft Wexford geboren. Aus einer irisch-schottischen Adelsfamilie stammend, ging sie zum Studium der Architektur und des Designs zunächst nach London, wo sie zur Jahrhundertwende an der Slade School of Art studierte. Anschließend zog sie nach Paris und fand dort bald Eintritt in die Kunstszene.

Zunächst wurde Gray als führende Designerin von Lackwänden und Dekorpaneelen bekannt. Später orientierte sie sich vom eher elitären Design des ausklingenden Art Noveau hin zu weniger opulenten Entwürfen. Die irische Künstlerin gehört zu den Pionieren, die in den zwanziger und dreißiger Jahren das schufen, was wir heute modernes Design nennen.

Eileen Greys Möbel aus Stahlrohr, damals revolutionär, gelten heute als Klassiker. Als Krönung ihrer Karriere wurde sie 1972 von der Royal Society of Art in London zum Royal Designer to Industry ernannt und ihr legendärer Adjustable Table wurde 1978 vom Museum of Modern Art in New York in seine ständige Design-Sammlung aufgenommen.

Sie wird, als einzige Frau im Pantheon der Design-Pioniere des zwanzigsten Jahrhunderts, in einem Atemzug genannt mit Le Corbusier, Mies van der Rohe und Marcel Breuer. Mit ihren Design- und Architekturtheorien prägte sie unsere Vorstellung vom Wohnen, und noch dreißig Jahre nach ihrem Tod gilt sie als Inbegriff der Moderne.

In ihrer zweiten Schaffensphase verlegte sich Eileen Gray auf die Architektur und schuf auch dort Meisterwerke. Sie bezog eine Gegenposition zu Le Corbusiers Konzept der "Wohnmaschine“. "Ein Haus ist keine Maschine, in der man lebt. Es ist so etwas wie eine "Muschel" des Menschen“, fasste Gray ihr eigenes Architekturverständnis zusammen.

Eileen Gray starb 1976 im Alter von 98 Jahren.


Marken