Ross Lovegrove


Filter

Ross Lovegrove

1958 in Wales geboren, zählt Ross Lovegrove heute zu den bedeutensten zeitgenössischen Produkt-Designern.

Nach seinem Diplomabschluss 1980 am Manchester Polytechnic und einem Masterabschluss 1983 am Royal College of Art arbeitete er zunächst als Designer für Frog Design (Deutschland) an Projekten wie dem Walkman für Sony und Computer für Apple.

1984 wechselte Ross Lovegrove nach Paris, wo er als Berater für Knoll International tätig war. Schließlich wurde er - zusammen mit Jean Nouvel und Philippe Starck - eingeladen, dem Atelier de Nimes beizutreten und arbeitete daraufhin mit einer Reihe französischer Hersteller zusammen, darunter Cacharel, Louis Vuitton, Hermes und Dupont.

1988 kehrte er nach London zurück, wo er zusammen mit Julian Brown ein Designstudio führte. 1990 gründete er sein eigenes Studio X. Der Kundenstamm von Ross Lovegrove liest sich wie das "WhoisWho" des internationalen Designs: Cappelini, Sony, Apple, Driade, Luceplan, Edra, Biomega, Moooi, Zanotta, Mandarina Duck, Kartell, Artemide, Herman Miller...

Ross Lovegrove ist ein Allround-Talent und bezieht seine ästhetischen Ideen nicht selten aus dem Formvorrat der Natur. Selbst untertitelt er seine Entwürfe als "Organic Dreams", in denen sich Ergonomie und Sinnlichkeit vereinen. Seine Objekte lassen ein hohes Einfühlungsvermögen gegenüber den Bedürfnissen des Benutzers erkennen; ein Talent, das im zeitgenössischen britischen Design kaum übertroffen wird. Seine Überzeugung ist, dass "Design unser Leben verbessern" kann.

Neben zahlreichen, internationalen Preisen, die seine Arbeiten erhielten, werden diese u.a. auch im MoMA New York, im Guggenheim Museum New York, im japanischen Axis Centre, im Centre Pompidou in Paris und anderen renommierten Museen ausgestellt.

Internetseite von Ross Lovegrove


Marken