Gae Aulenti


Filter

Gae Aulenti

Gae Aulenti wurde am 4. Dezember 1927 in Italien geboren. Ihr vollständiger Name lautet Gaetana Aulenti. Sie ist Architektin, Innenarchitektin und Designerin. Als eine der wenigen Frauen machte sie sich alleine einen Namen im italienischen Design der Nachkriegszeit.

Gae Aulenti machte ihr Diplom in Architektur 1954 an der Politecnico in Mailand. Danach arbeitete sie als selbständige Designerin in Mailand. Nebenbei fand sie Anstellung als Redakteurin und Lehrberauftragte an der Universität Venedig und am Politecnico in Mailand.

Für die 13. Triennale in Mailand entwarf sie 1964 den preisgekrönten italienischen Pavillon. In der Folge war sie an weiteren Triennalen beteiligt, erhielt weitere Lehraufträge und reiste als Gastdozentin durch die USA und Europa. Als Produktdesignerin ging sie unter anderem eine lange und produktive Verbindung mit dem italienischen Möbelhersteller Zanotta ein.

Ab den 1970er Jahren wurde Gae Aulenti international bekannt. Sie war nicht nur an vielen Ausstellungen und Bauprojekten beteiligt, sondern verfasste auch Essays und gestaltete Produkte. Unter anderem gestaltete sie das Museum für moderne Kunst im Centre Georges Pompidou neu, leitete den Umbau des Palacio Nacional de Montjuic in Barcelona zum Museo de l'Arte Catalana und war am Bau des Palazzo Grassi in Venedig beteiligt. Für FontanaArte entwarf sie den flachen Sofatisch Tavolino con ruote.


Marken