Designer Jacob Jensen


Filter
< 1/2 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hauptkategorie  



Artikel pro Seite: 12 24 Alle
Jacob Jensen

Vielfach prämierte und weltbekannte Designs

Jacob Jensen (1926 - 2015) wurde am 29. April 1926 in Vesterbro, Kopenhagen als Sohn des Polsterers Alfred Jensen und seiner Frau Olga geboren. Nach der Schule, 1946, begann er eine Ausbildung im Betrieb seines Vaters. Hier entwickelte er seine ersten Möbelentwürfe - ein Sofa, ein Bett und verschiedene Stühle -, die ihn zum Studium an der School of Arts and Craft motivierten und ermutigten.

1948 bekam Jacob Jensen die Möglichkeit zum Studium an der Kunsthandwerkschule. In seinem Jahrgang war er der einzige Polsterer unter elf Möbeltischlern. An der School of Arts and Craft, eine Kaderschmiede für dänische Möbeldesigner, belegte Jacob Jensen bei Jørn Utzon einen Kurs in der damals noch neuen Disziplin "Industrie-Design". Dieser Kurs inspirierte ihn enorm, er schloss 1952 als einziger Student in diesem Fach sein Studium ab.

Zu dieser Zeit gab es in Skandinavien lediglich ein Studio, das Industrie-Designer einstellte. Dies war das Studio "Bernadotte & Bjørn" mit Sigvard Bernadotte, dem Sohn des Schwedischen Königs, als einem der beiden Partner. Jacob Jensen arbeitet von 1952 bis 1958 bei "Bernadotte & Bjørn" und wurde 1954 zum Studiochef ernannt. Zu dieser Zeit entwarf er unter anderem die bekannte Schale "Margrethe" (1955), die noch heute produziert und erfolgreich verkauft wird.

1956 machte sich Jensen auf nach Amerika. Durch seine Arbeit bei Bernadotte & Bjørn knüpfte er Kontakte zu Raymond Loewy in New York und dem Design-Studio Latham, Tyler & Jensen (LTJ) in Chicago. Vor allem Richard Latham inspirierte Jensen durch seinen Versuch, das marketingorientierte, amerikanische Design mit dem idealistischen Bauhausstil zu vereinen. 1960 wurde Jacob Jensen Partner von LTJ und leitete deren europäische Interessen bis 1975.

1958 eröffnete Jensen sein eigenes Studio in Strandgade, Kopenhagen, mit dem er 1966 nach Hejlskov, Limfjord umzog. Das Haus, in dem noch heute das Unternehmen Jacob Jensen sitzt wurde von einem Lehrer Jensens, dem bekannten Architekten Jacob Hermann entworfen. Hier lebt und arbeitet Jacob Jensen noch heute mit seiner amerikanischen Frau Patricia und den drei Kindern Thomas, Katja und Timothy.

Von 1964 bis 1991 arbeitete Jacob Jensen eng mit dem 50 Kilometer von Hejlskov gelegenen Unternehmen Bang & Olufsen zusammen, für das er zahlreiche bekannte Hifi-Geräte entwarf. 28 dieser Geräte wurden 1978 in der Ausstellung “Bang & Olufsen - Design for Sound by Jacob Jensen” im Museum of Modern Art (MoMA) in New York ausgestellt. 19 Geräte befinden sich derzeit in der ständigen Sammlung des MoMA.

Jacob Jensen blickt auf eine erfolgreiche Karriere als weltweit geachteter Industrie-Designer zurück, der vielzählige internationale Designpreise entgegennehmen durfte. Mittlerweile leitet Sohn Timothy Jacob Jensen (jun.) die Geschäfte im Unternehmen. Bis zu seinem Tod 2015 stand ihm sein Vater noch immer mit Rat und Tat zur Seite.


Marken