Christoph van Bömmel

Christoph van Bömmel

Christoph van Bömmel wurde 1976 in Mönchengladbach geboren. Nach Abschluss einer Lehre zum Tischler studierte er Industriedesign an der Design Academy Eindhoven, Niederlande und der Universität Essen-Duisburg. Er arbeitete unter anderem für NOA, Deutschland und LightBox, Singapur.

Seine Arbeitsweise ist gekennzeichnet durch Zielorientierung, Experimentierfreudigkeit und Pragmatismus. "Zu Beginn stelle ich mir das Ende vor. Das Ende des Designprozesses und seine Präsentation. [...] Mir bereitet es viel Freude neue Wege, Materialien und Techniken zu finden, die
für mein Produkt in Frage kommen. Durch diese intensive Analyse entstehen oft ganz neue Ansätze und Möglichkeiten, die ich ganz zu Anfang noch nicht in meine Produktwelt hab einbringen können. So formen sich zunächst absurde Gedanken oft zu einer denkbaren Möglichkeit. Dabei bleibe ich aber immer dem Vorsatz treu, ein Produkt zu schaffen, was benutzbar ist und den Verbraucher mit seiner Persönlichkeit besticht".

Als besonders reizvoll empfindet Chritoph van Bömmel das Licht. "Dabei steht nicht die Formgebung einer Lichtquelle im Vordergrund. Vielmehr dem Menschen das wohl älteste Element, das Licht, in nützlicher und atmosphärischer Art zu ermöglichen und seine wichtige Rolle in unserem Leben zu betonen. So versuche ich im Design Prozess mit einer guten Ausführung und viel Detailtreue ein Produkt zu gestalten, was mit seinem Gefühlsausdruck und seiner Funktion dem Gebraucher in seinen Bann zieht".

Die Bravit-Kerze, die Christoph van Bömmel für authenics entwarf zieht ihren Betrachter auf alle Fälle in ihren Bann. Zurecht wurde sie 2006 mit dem Design Plus ausgezeichnet und für den Designpreis der BRD 2007 nominiert.


Marken