Berlin: Porzellandesign von Barbara Schmidt

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 21.08.2013

Barbara Schmidt gehört zu den erfolgreichsten Designern in Deutschland und repräsentiert eine neue Generation, die sich mit der Gestaltung von Alltagsgegenständen – hier Porzellan – auf die Bedürfnisse einer sich neu formierenden Gesellschafft einstellt, ohne die Tradition des Materials und der Form zu verleugnen.

Wie einst das Bauhaus, so verfolgt auch Barbara Schmidt das Ziel, mithilfe der Einheit von Kunst und Technik die Lebenswelten zu verbessern. Die Designerin setzt diese Haltung in ihren freien künstlerischen Arbeiten, in der Lehre und als Chefdesignerin der KAHLA / Thüringen Porzellan GmbH überzeugend um. Die konzeptionelle Neuausrichtung der Firma führte zu einer deutschen Erfolgsgeschichte, an der Barbara Schmidt maßgeblich beteiligt ist.

Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung nimmt dies zum Anlass, die vielfach prämierte Ausnahmedesignerin und ihr Werk erstmals ab dem 21. August 2013 in einer Einzelschau zu würdigen.

Die Ausstellung Poesie und Industrie. Barbara Schmidt. Porzellandesign. ist noch bis zum 4. November 2013 im Bauhaus-Archiv in Berlin zu sehen.

Tags: Kaffeebecher

Alle Beiträge der Kategorie Design-News

Filter