Birkhäuser Verlag

Filter


Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail

Seit 1879 steht der Name Birkhäuser für Qualität.
Als Emil Birkhäuser 1879 eine kleine Druckerei in Basel gründete, ahnte er sicher nicht, dass sein Unternehmen sich zu einem der angesehensten Wissenschafts- und Architekturverlage weltweit entwickeln würde.

Zu Beginn produzierte Birkhäuser hauptsächlich Regionalliteratur. Mitte der zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts legten seine Söhne dann den Grundstein für das heutige Wissenschaftsprogramm: zunächst mit Fachzeitschriften und Fachbüchern, später mit Lehrbüchern und Monografien zu den exakten Wissenschaften.

In den vierziger Jahren wurden die naturwissenschaftlichen Programmteile stark ausgebaut und erreichten bald internationales Renommee. Veröffentlichungen aus den Ingenieurswissenschaften kamen hinzu, und in den Folgejahren weitere wichtige Fachzeitschriften und Buchreihen. Die Gründung einer Niederlassung in Boston (USA) im Jahr 1979 mit den programmatischen Schwerpunkten Mathematik und theoretische Physik führte zu einer stärkeren Präsenz auf dem amerikanischen Markt. Heute zählt Birkhäuser im Bereich Mathematik zu den ersten Adressen weltweit, und seine Veröffentlichungen in den Bereichen Biowissenschaften, Wissenschaftsgeschichte und Bauingenieurwesen genießen hohes Ansehen.