Fredericia
Fredericia

Fredericia

Fredericia wurde 1911 als Fredericia Stolefrabrik (Fredericia Stuhl Fabrik) von dem Unternehmer N.P. Ravnsø gegründet. Mittlerweile wird das Unternehmen durch die Familie Graversen geleitet und produziert dänische Möbel in außerordentlicher Qualität.

Filter
< 1/2 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hauptkategorie  



Artikel pro Seite: 12 24 Alle

Traditionsunternehmen aus Dänemark

Fredericia wurde 1911 als Fredericia Stolefrabrik (Fredericia Stuhl Fabrik) von dem Unternehmer N.P. Ravnsø gegründet, der die Fabrik bis zu seinem Tod 1936 erfolgreich leitete. Seinen Namen hat die Fabrik von der dänischen Stadt in der sie gegründet wurde und wo sie bis heute ihre Möbel produziert. Von Anfang an legte Ravnsø größten Wert auf die hohe Qualität der Materialien und stellte nur Handwerker mit außerordentlichem Talent ein. Das machte ihn und seine Fabrik über die die Grenzen der Stadt Fredericia hinaus für hochwertige Möbel in verschiedenen Stilrichtungen bekannt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erwarb der damals bei Fredericia als Architekt angestellte Andreas Graversen die Fabrik. Er wurde von der Stadt Fredericia dazu aufgefordert die Fabrik vor dem Bankrott zu retten. Seine einzige Bedingung war es damals den Designer Børge Mogensen einzustellen. Mogensen prägte das Design von Fredericia bis zu seinem Tod Anfang der 70er maßgeblich und seine Entwürfe werden bis heute durch Fredericia vertrieben. Mittlerweile leitet der Sohn von Andreas Graversen, Thomas Graversen, die Firma nachdem er in den 90er Jahren mit in das Familiengeschäft einstieg.

Dem hohen Standard an Materialien und der außerordentlichen Handwerkskunst ist das Unternehmen bis heute treu geblieben. Für einen ausgewählten Kreis von Firmen und mit Designern die aus der Masse herausstechen stellt Fredericia Möbel und Accessoires her, die aus hochwertigen Materialien hergestellt werden und im Design zeitlos, funktional und formvollendet sind.

Internetseite von Fredericia


Designer