Herstellerbanner - Hoptimist - 16:6
Hoptimist

Hoptimist

1968 rief der dänische Möbeldesigner Gustav Ehrenreich die Hoptimisten ins Leben. Die ersten produzierten Entwürfe waren die schwingenden Birdies, die längst zum Klassiker gereift sind. Damals wie heute verbreiten die fröhlichen Figuren gute Laune.

Filter


Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail

1968 rief der dänische Möbeldesigner Gustav Ehrenreich die Hoptimisten ins Leben. Die ersten produzierten Entwürfe waren die schwingenden Birdies, gefolgt von Bimble, Bumble und Kvak. Die verspielten Namen deuten bereits darauf hin, was die Hoptimisten am besten können: gute Laune verbreiten. Und so wurden sie in den 1970-Jahren auch zum Welterfolg.

Zwischenzeitlich fast in Vergessenheit geraten, wurde die Hoptimisten-Familie jetzt von der dänischen Designerin Lotte Steffensen wiederentdeckt. Sie hat die Klassiker zu neuem Leben erweckt und durch Special Editions erweitert - damit sich auch kommende Generationen an den fröhlichen Spielfiguren erfreuen können.

Internetseite von Hoptimist


Komm mit in die Welt der Hoptimisten

Die kleinen Freunde von Gustav Ehrenreich sind mittlerweile zu einer ganzen Familie angewachsen. Aber eins haben sie gemein, denn sie zaubern jedem Betrachter ein Lächeln aufs Gesicht.