Höfats - Banner
Höfats - Logo

Höfats

Spezialisiert hat sich Höfats, der Designhersteller aus dem Allgäu, auf Grills jeder Art und deren Zubehör. Alle Produkte werden vollständig in Deutschland produziert und überzeugen durch, hochwertige Materialien und langlebige Qualität.

Filter


Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail

Ingenieurskunst und innovatives Design

Höfats ist mehr als ein klassisches Design- oder Ingenieur-Büro. Das 2014 von den Diplom Ingenieuren Thomas Kaiser und Christian Wassermann gegründete Designunternehmen aus dem Allgäu beherrscht das Spannungsfeld zwischen Design und Engineering und steht dadurch für ganzheitliche Produktentwicklung. In der unmittelbaren Verflechtung der Fachrichtung Design und Engineering liegt beachtliches Potential. Als bivalente Entwickler vereinen Kaiser und Wassermann die Disziplinen Produkt-Design, Corporate-Design, Konstruktion, Prototypenbau und Serienimplementierung.

Spezialisiert haben sich die beiden Ingenieure auf Grills jeder Art und deren Zubehör. Alle Produkte werden vollständig in Deutschland produziert und überzeugen durch, hochwertige Materialien und langlebige Qualität. Dieser hohe Standard hat sich ausgezahlt: 2015 gewann Höfats den Red Dot Design Award mit dem Cone Grill. Außerdem wurde Höfats vom Design Center Baden-Württemberg mit dem Designpreis Focus Open 2015 ausgezeichnet.

Der Name des Unternehmens geht auf einen Berg im Allgäu, in der Nähe von Oberstdorf, zurück. Der Höfats ein außergewöhnlicher Berg. Von allen Seiten nicht leicht und gefahrlos zu besteigen, wurde er in der Vergangenheit gleichsam berühmt und berüchtigt. Auch wenn der Berg heute über die Grenzen des Allgäus hinaus kaum noch bekannt ist, der Allgäuer jedoch erkennt den Berg schon an seiner Form. Höfats ist kein Berg der Superlative dafür einer mit Charakter und erfordert ein hohes Maß an Selbsteinschätzung und Verantwortung beim Erklimmen.

Vorbild von Christian Wassermann und Thomas Kaiser ist einer der prägendsten deutschen Gestalter Otl Aicher. Dieser zog 1972 nach Rotis im Allgäu und damit ganz in die Nähe der heutigen Produktionsstätten von Höfats in Unterthingau. Einer seiner Schriftreihen nannte er Höfats, denn auch er war fasziniert von diesem charismatischen Berg.

Internetseite von Höfats