Mailänder Möbelmesse 2016

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 18.04.2016, von Markus Abraham

Mailandländer Möbelmesse  2016Einmal im Jahr wird die italienische Fashion- und Designmetropole Mailand traditionell zum Nabel der internationalen Möbelbranche. Bereits zum 55. Mal fand vom 12. bis zum 17. April 2016 die Salone del Mobile im Messezentrum Fiera Milano in Rho statt. Aber nicht nur auf dem Messegelände präsentierten sich die führenden Aussteller aus der ganzen Welt - nahezu im gesamten Stadtgebiet waren die neuesten Trends und Designs zu erleben.

Mit mehr als 2.400 internationalen Ausstellern und 300.000 Fachbesuchern aus über 160 Ländern setzt die Mailänder Möbelmesse weltweit Richtlinien und Maßstäbe in der Einrichtungswelt.
Von klassisch bis modern und von Polstermöbel über Metall- und Kunststoffmöbel bis hin zu Leuchten und Accessoires reichte das Spektrum der ausgestellten Produkte und Prototypen.
Selbstverständlich waren auch ein Großteil der Connox- Marken auf der Salone del Mobile und der Fuori Salone bzw. der Design Week Milano in der Innenstadt vertreten.

Salone del Mobile 2016

Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016

Die Messe war ein Heimspiel für viele italienische Hersteller, so auch für Kartell. Das 1949 in Mailand vom Mailänder Giulio Castelli gegründete Unternehmen präsentierte sich auf dem heimischen Messegelände mit einer Fülle von Neuheiten. In verschiedenen Räumen nach Designern unterteilt, wurden die neuesten Entwürfe von Patricia Urquiola, Alessandro Mendini, Antonio Citterio und vielen anderen hochkarätigen Designern vorgestellt.

Kartell überraschte mit einer Kollektion von Kinderprodukten von Nendo, wie das H-Horse Schaukelpferd und dem Smile Kinderhocker und –tisch. Ebenso waren viele Leuchten-Neuheiten zu sehen, wie bspw. die Kabuki Stehleuchte und Nest Tischleuchte von Ferruccio Laviani, die Aledin Schreibtischleuchte von Alberto and Francesco Meda, die Planet Leuchten von Tokujin Yoshioka oder die Lantern Tischleuchte von Fabio Novembre.

Natürlich durften auch Neuheiten im Bereich der Sitzmöbel nicht fehlen und so wurden bspw. der Organic Chair von Antonio Citterio, das Largo Sofa und der Piuma Stuhl von Piero Lissoni oder der Roy Stool von Alessandro Mendini ausgestellt. Patricia Urquiola entwarf mit Trama zudem eine neue Geschirrkollektion für Kartell, die an traditionelle japanische Keramik erinnerte.

Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016

Ein weiteres Unternehmen aus dem Bereich der italienischen Kunststoffmöbel ist Magis. Auf dem Messestand wurden neben Neuheiten von Ronan & Erwan Bouroulle und Konstantin Grcic auch eine Serie von Aluminium-Möbeln von Jerszy Seymour gezeigt. Unter dem Titel “bureau for the study of vivid blue every-colour inhabitations of the planet, the transformation of reality, and a multitude of happy endings“ wurde die Conceptual-Serie, bestehend aus leichten Aluminium-Barhockern und Tischen, als ein flexibles System präsentiert, das sich vor allem im modernen Office-Bereich einsetzen lässt.

Selbstverständlich waren auch viele andere internationale Unternehmen auf dem Mailänder Messegelände vertreten. Der dänische Textilhersteller Kvadrat zeigte neben neuen Stoffen und Farben der Saison auch eine limitierte Kissen- und Deckenkollektion des japanischen Designers Akira Minagawa. Ebenso zeigten auch die dänischen Hersteller Muuto und Menu mit neuen Leuchten und Möbelentwürfen, was die momentanen Trends in puncto skandinavischem Design sind.

Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016

Auch viele deutsche Hersteller waren in Mailand vertreten. Das Unternehmen e15 zeigte u.a. das skulptural anmutende Kerman Sofa von Philipp Mainzer und Farah Ebrahimi, Classicon stellte das Ulisse Daybed von Konstantin Grcic vor und Pulpo präsentierte die beliebte Oda Leuchte sowie den Alwa Beistelltisch in neuen Varianten.

Vitra war sowohl auf dem Messegelände als auch auf der Design Week Milano in der Stadt vertreten. Vor allem standen zwei Entwürfe von Jasper Morrison im Fokus des Messe-Geschehens: Neben dem Soft Modular Sofa von Jasper Morrison war auch der Voll-Kunststoffstuhl APC (All Plastic Chair) zu sehen, der aufgrund seines flexiblen Rückenteils für erstaunlichen Sitzkomfort sorgt. Zudem wurde mit dem Wooden-Side-Table eine Holzvariante des Metal-Side-Tables präsentiert und die Erweiterungen der Occasional-Serie um den Lounge Chair und Low Table gezeigt.

Fuori Salone

Neben Vitra waren es selbstverständlich auch, aber nicht nur die italienischen Hersteller, die neben den Ständen auf der Messe auch zu Events und Ausstellungen in der Stadt einluden. Ob in Flagship-Stores, in historischen Gebäuden, Sporthallen oder sogar Privatwohnungen – die Mailänder Möbelmesse bot vielen Unternehmen einen Anlass sich vor passenden Architektur-Kulissen zu präsentieren.

Vitra nutzte bspw. die alten Büros des Architekten Antonio Citterio, in der Nähe der U-Bahn-Haltestelle Garibaldi Fs um in der „Casa Vitra“ den Besuchern die Welt von Vitra vorzustellen (Beitrag folgt).

Bodenständiger ging es im Stadtteil Brera zu: Das dänische Unternehmen Hay zeigte hier seine zahlreichen Neuheiten in einer Sportanlage und versorgte seine Gäste mit einem heimischen Catering-Service mit dänischen Spezialitäten (Beitrag folgt). Ebenfalls in Brera zeigte unter dem Titel „Marimekko Home“ der finnische Textilhersteller Marimekko seine neuen Stoffmuster in einer Etage eines simplen Wohnhauses.

Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016 Mailänder Möbelmesse 2016

Feudaler präsentierte sich das britische Unternehmen Tom Dixon über die Messetage und betrieb ein Restaurant in dem geschichtsträchtigen Gebäude in der Rotonda della Besana. In Kooperation mit Caesarstone, einem italienischen Hersteller für Quarz-Oberflächen bot Tom Dixon ein wahres Fest für die Sinne. Vor einer kreuzförmigen, sakralen Kulisse konnten die Gäste in jedem der vier Flügel thematisch auf die vier Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft abgestimmt ein veganes 4-Gänge-Menü einnehmen, sowie passend ausgestellte Produkte des Unternehmen betrachten und im Einsatz erleben.

Insgesamt zeigte die 55. Salone del Mobile und Fuori Salone mal wieder, dass Mailand zu Recht als Metropole des Designs gilt. Ob auf dem Messeglände, in der Innenstadt, den Stadtteilen Tortona oder Brera oder im kürzlich zur Expo 2015 neuangelegten Viertel um die Garibaldi Station herum – in Mailand wird anlässlich der Möbelmesse nicht nur Design und Architektur ausgestellt, sondern auch gelebt und so sind hier nicht ohne Grund viele Büros namhafter Designer und Hauptquartiere bekannter Marken ansässig.

Mehr Bilder der Mailänder Möbelmesse finden Sie hier auf Pinterest.


Alle Beiträge der Kategorie Design-News

Filter


Zugehörige Marken