"Visiona 2 - Revisiting the Future" im Vitra Design Museum

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 04.02.2014, von Markus Abraham

Zurück in die Zukunft!

Unter dem Titel „Visiona 2 - Revisiting the Future“ präsentiert das Vitra Design Museum in Weil am Rhein vom 7. Februar bis zum 1. Juni 2014 die radikalen Zukunftsvisionen von Verner Panton aus dem Jahr 1970.

Sozusagen als Ausstellung zur Ausstellung widmet sich das Vitra Design Museum der damals von Verner Panton im Auftrag der Bayer AG geschaffenen Wohnlandschaft Visiona 2. Böden, Wände, Decken und Vorsprünge aus organisch geformten Polsterformationen, durch psychedelische Blau- und Rottöne, Klänge und Düfte untermalt, verschmolzen zu einem einzigen Raum: Panton brach mit allen traditionellen Architekturvorstellungen! Die unter dem Namen „Fantasy Landscape“ von Verner Panton kreierte Wohnhöhle stand im Mittelpunkt der Visiona 2 und gilt designgeschichtlich als eine der bedeutendsten Installationen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung in der Vitra Design Museum Gallery zeigt eine originalgetreue, begehbare Rekonstruktion davon, ergänzt durch einen Blick hinter die Kulissen von Pantons „Visiona“-Projekt.

Hintergrund:
1968 mietete der Chemiekonzern Bayer AG erstmals anlässlich der Kölner Möbelmesse ein Ausflugsschiff, um gleich neben dem Messegelände mit einer Heimtextil-Ausstellung für die damals neuen Bayer-Kunstfasern zu werben. Um auch ästhetischen und künstlerischen Ansprüchen gerecht zu werden und eine größere Nähe zum Endverbraucher herzustellen, engagierte Bayer namhafte zeitgenössische Designer. Neben Verner Panton (Visiona 0 / 1968 und Visiona 2 / 1970) übernahmen auch Joe Colombo (Visiona 1 / 1969) und Olivier Mourgue (Visiona 3 / 1971) die gestalterische Leitung des Schiffes. Mit ihren Raumkreationen setzten sie Maßstäbe für heutige und zukünftige Wohnwelten.

weiterführende Links:


Alle Beiträge der Kategorie Design-News

Filter