Kartell präsentiert Neuheiten 2011

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 04.05.2011

Kartell News 2011

Antonio Citterio, Ron Arad, Vico Magistretti, Anna Castelli Ferrieri, Alberto Meda, Joe Colombo u.a. – das italienische Unternehmen Kartell hat für seine neuen Produkte des Jahres 2011 mit dem Who-is-Who der internationalen Design-Szene zusammengearbeitet. Wie viele andere Hersteller auch präsentierte Kartell seine neuen Produkte pünktlich zur Mailänder Möbelmesse im April. Insgesamt 15 neue Produkte sollen die Grenzen des bisherigen Kartell-Katalogs erweitern und neue Materialien erforschen und etablieren.

Auch bei Kartell führt im Moment kein Weg vorbei am frisch gebackenen Designer des Jahres 2011 Tokujin Yoshioka: Mit The Invisibles Light erweitert er seine Kollektion von 2010 um eine Reihe von leichten und dynamischen Tischen, Konsolen und Bänken. Die neuen Möbel mit ihren quadratischen und eleganten Formen scheint der materiellen Welt zu entfliehen und wirken, als ob sie in der Luft schwebten.

The Invisibles Light StuhlKartell wendet für die Herstellung von The Invisibles Light die Industriegießtechnik mit einem "Modellgießstück" an, das außerhalb der Norm liegende Gewichte und Abmessungen toleriert und dabei die Stabilität der Möbel garantiert. Das Ergebnis entspricht absolut dem Stil von Kartell, der Marke, die das Konzept der Transparenz im Einrichtungsbereich seit über einem Jahrzehnt mit innovativen Ansätzen zur Herstellung von "unsichtbaren Möbeln" erprobt und perfektioniert hat.

Auch die Stardesigner Philippe Starck und Eugeni Quitllet haben 2011 wieder mit Kartell zusammengearbeitet. Mit Miss Less präsentieren die beiden einen ungewöhnlichen Stuhl und erweitern mit „One More, One More Please” die beliebte Ghost-Familie um einen Barhocker. Die Designer haben mit Magic Hole außerdem einen Sessel und ein Sofa entworfen, in deren Armlehnen abgeschrägte Taschen Platz gefunden haben. Mit King Top haben Starck und Quitllet außerdem einen Tisch entworfen.

Mit Poltrona 4801 zollt Kartell einem der absoluten Klassiker des eigenen Museums Tribut und entwirft den von Joe Colombo kreierten Sessel, der ein authentisches Symbol des Design der 60er Jahre und heute auf Versteigerungen von Möbelklassikern äußerst begehrt ist, neu. Die moderne Industrietechnik erlaubt es, das klassische Produkt aus transparentem Kunststoff zu fertigen, was seine abgerundete, geschmeidige Form betont.

Mit Oyster bzw. Zooom präsentiert Mario Bellini und Piero Lissoni zwei Tische für Kartell. Lissoni steuert außerdem die Stuhl-Serie Audrey bei. Audrey ist ein vielseitiger und moderner Stuhl, der dank des ganz aus Druckguss-Aluminium gefertigten Gestells einfach und schlicht ist und dabei aufgrund seiner Formung aus einem einzigen Gießstück leicht und widerstandfähig bleibt.

Kartell News 2011

Foliage ist ein Sofa von Patricia Urquiola, das eindeutig die grafische Hand der Designerin erkennen lässt. Mit dem Comeback Chair entwarf Urquiola außerdem eine Neuinterpretierung eines großen Klassikers für Kartell und schenkt dem Stuhl Windsor ein neues Aussehen. Die verwendeten Kunststoffmaterialien und die zur Auswahl stehenden lebhaften Farben verleihen dem Comback Chair Leichtigkeit und Modernität.

Auch Leuchten sind unter Kartells Neuheiten vertreten: Bloom ist eine blumige Pendelleuchte und Taj eine Tischleuchte von Ferruccio Laviani. Mit Matelasse‘ präsentiert Patricia Urquiola außerdem eine Reihe von farbigen Vasen in drei unterschiedlichen Größen mit abgeschrägter Struktur. Fabio Novembre gestaltete mit OK ein Dekorations-Objekt aus Polykarbonat. Sundial ist das einzige neue Regal im Sortiment von Kartell. Entworfen wurde es von Nendo.

Weitere Informationen zu den Neuheiten von Kartell und der Präsentation des Unternehmens auf der Mailänder Möbelmesse finden Sie auf der Homepage des Unternehmens.


Alle Beiträge der Kategorie Design-News