Bauhaus Design

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Zur Produktauswahl

Die Revolution des Designs begann vor über 90 Jahren in Thüringen. 1919 gründete Walter Gropius in Weimar die wichtigste und einflussreichste Gestaltungsschule des 20. Jahrhunderts: das Staatliche Bauhaus. Gerade einmal vierzehn Jahre bestand das Bauhaus, das in seiner kurzen Zeit jedoch zahlreiche einflussreiche Designer und Entwürfe hervorgebracht hat, die das Design bis heute maßgeblich prägen.

Wassily von Marcel BreuerDas Bauhaus war für viele Künstler, Architekten und Gestalter eine Ideologie, eine Überzeugung, nicht nur eine bloße Kunst- oder Architekturlehre. Das Experimentieren mit neuen Materialien und Formen brachte eine neue Lebenswelt mit sich, die zu revolutionären Produkten wie dem ersten massenhaft produzierten Freischwinger-Stuhl von Marcel Breuer führte.

Der Bauhaus-Stil: eine bewegte Geschichte...

Um ihre avantgardistischen Ideen umzusetzen, nahmen die Anhänger des Bauhaus viele Erschwernisse in Kauf: 1925 zog die Schule nach Dessau um - eine Stadt, die damals als liberaler galt und größere künstlerische Freiheiten zuließ als Weimar, bevor ein letzter Umzug nach Berlin im Jahr 1932 das Ende der revolutionären Bewegung nicht verhindern konnte.
Im Dritten Reich galten viele Entwürfe der Bauhaus-Gestalter als entartet. Besonders der linksgerichtete, avantgardistische Lebensstil der Bauhaus-Anhänger war nicht gern gesehen. Im Bauhaus traf man Frauen in Hosen an - ein Unding im reaktionären Weltbild der NSDAP. Aufgrund der äußeren Umstände entschieden sich viele Bauhaus-Anhänger Deutschland nach der Machtergreifung der Nazis im Jahr 1933 zu verlassen.
Was als Todesurteil der deutschen Bauhaus-Bewegung gilt, war zugleich der Startschuss für eine neue Gestaltung weltweit: Prominente Bauhaus-Protagonisten wie Josef Albers, Walter Gropius, László Moholy-Nagy und Ludwig Mies van der Rohe emigrierten in die USA, wo sich eine neue Architektur- aber auch Produkt- und Kommunikationsdesign-Richtung entwickelte, ganz nach dem Vorbild der deutschen Bauhaus-Lehre.

Möbel für alle

Die WG24 im Stile des berühmten Bauhauses überzeugt durch eine anmutende Ausstrahlung und hochwertige MaterialienDie Historie des Bauhaus macht deutlich, dass sich der Enthusiasmus für eine neue, bessere, funktionalere Gestaltung nicht einfach ausschalten ließ. Der Wille, "Möbel für alle" zu bauen, wirkt immer noch nach: Auch heute sind viele Bauhaus-Erfindungen, wie etwa die Einbauküche, weltweit anzutreffen. Viele Dinge, die uns heute alltäglich erscheinen, gehen auf die Bauhaus-Bewegung zurück.

Doch nicht nur die grundsätzlichen Ideen und Konzepte, auch viele Produkte aus der Bauhaus-Ära erfreuen sich nach wie vor ungebrochener Beliebtheit. So ist zum Beispiel die Wagenfeld-Leuchte zum internationalen Symbol für gute Bauhaus-Gestaltung geworden.
Aufgrund der schlichten, allgemeingültigen Gestaltung, die die Bedürfnisse des Menschen ins Zentrum rückte, wirken diese Objekte auch ein knappes Jahrhundert nach ihrer Entstehung aktuell und zeitlos.

Alle Beiträge der Kategorie Designwissen
Filter
< 1/4 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hersteller  
Hauptkategorie  
Angebot



Artikel pro Seite: 12 24 Alle

Produktgruppen


Zugehörige Designer