Retro-Stühle: 9 Designs, die Ihr Zuhause im Glanz vergangener Zeiten neu erstrahlen lassen

Design-Klassiker von Vitra und Hay im Esszimmer

Retro-Möbel feiern seit einiger Zeit ein Comeback: Richtig kombiniert und in Szene gesetzt, lassen Vintage-Möbel vergangene Designklassiker wieder aufleben und schaffen in Ihrem Zuhause eine wohnliche Nostalgie-Atmosphäre. Gerade Retro-Stühle fügen sich schlicht in den Raum ein und können so ergänzend zum restlichen Mobiliar einen ganz eigenen Look kreieren. Laden Sie Ihre Gäste auf eine magische Reise durch eine Welt grandiosen und zeitlosen Designs ein. Freuen Sie sich auf tolle Design-Inspirationen für Retro-Stühle mit einer Menge Charme, Geschichte und Charakter!

  1. Seiner Zeit voraus: die Ameise als Design-Vorreiter
  2. Königlicher Retro-Schick: die Stühle der Serie 7
  3. Der Drop Stuhl - in typischem Retro-Materialmix
  4. Vitra schreibt Geschichte - der Eames Plastic Chair
  5. Verner Pantons Vision: die Erfolgsgeschichte des Panton Chairs
  6. Der Saarinen Tulip Chair von Knoll - von Blumen inspiriert
  7. Retro-Stühle im Glanze Hollywoods
  8. Der Saarinen Tulip Chair von Knoll - von Blumen inspiriert
  9. Why? Why not! Der Y-Chair

Retro-Stühle von Arne Jacobsen: die goldene Ära der 60er

Der Designer und Architekt Arne Jacobsen gilt als Revolutionär im Bereich der Design-Stühle. Die von ihm entworfenen Modelle, besonders die Ameise, Serie 7 und der Drop Stuhl, stellen Monumente des 60er-Jahre-Designs dar.

1. Seiner Zeit voraus: die Ameise als Design-Vorreiter

In Kooperation mit Fritz Hansen entwickelte Jacobsen 1951 die Ameise. Der Stuhl mit außergewöhnlicher Optik und nur drei Beinen wurde zunächst äußerst skeptisch betrachtet. Ein Schicksal, das viele Produkte mit ihm teilen, die ihrer Zeit voraus sind. Selbst der Hersteller, der später viele weitere Kooperationen mit dem Künstler machen sollte, zweifelte zunächst an seinem Erfolg und beschränkte die Auflage auf vorerst 300 Stück. Mit den Jahren avancierte die Ameise allerdings gerade wegen ihres grazilen und minimalistischen Designs zu einem der meistverkauften Stühle der Welt und gilt mittlerweile als echter Retro-Klassiker.

2. Königlicher Retro-Schick: die Stühle der Serie 7

Zeitloses Design in natürlichen Farben beim Serie 7 Stuhl von Fritz Hansen

Von der Ameise abgeleitet entwickelte Jacobsen 1955 die Serie 7. Durch ihn ist die Zahl Sieben zum Sinnbild geworden für zeitlose Eleganz und künstlerisches wie auch handwerkliches Geschick auf höchstem Niveau. Der Design-Stuhl im Retro-Look erfreut sich heutzutage weltweiter Bekanntheit, was nicht zuletzt Christine Keeler geschuldet ist, die sich als internationales Supermodel 1963 auf dem Stuhl fotografieren ließ - ein Bild, das wie ein Lauffeuer um die ganze Welt ging. Der Stuhl ist auch in vielen Gebäuden des öffentlichen Lebens zu finden, unter anderem im Mainzer Rathaus und im Restaurant des Royal SAS Hotels, welches ebenfalls von Jacobsen entworfen wurde. Dort dekorieren die Retro-Stühle die Räume und unterstreichen deren Erscheinungsbild durch sinnliche Anmut und königliche Eleganz.

3. Der Drop Stuhl - in typischem Retro-Materialmix

Fritz Hansen - Drop Stuhl

Drei Jahre später folgte ein weiteres Werk, das sich heute als Retro-Stuhl großer Beliebtheit erfreut: der Drop Stuhl. Ursprünglich für Jacobsens Royal SAS Hotel entworfen und niemals als Massenprodukt gedacht, entwickelte sich der Stuhl schnell zu einem begehrten Sammelobjekt. Er setzt ein außergewöhnliches Statement und veredelt durch bloße Anwesenheit jeden Raum. Heute gibt es die Retro-Stühle in verschiedensten Ausführungen: Mit Stoff- und Lederbezug oder in Kunststoff mit oder ohne Sitzpolster. Es sind alles Materialien, die bezeichnend für Retro-Möbel sind.

Retro-Stühle aus kunterbuntem Kunststoff

Retro-Stil bedeutet vor allem auch eines: viel Kunststoff in knalligen Farben. Das Design-Label Vitra besticht durch seine farbenfrohen Stühle, die stets höchsten Ansprüchen an Komfort und Optik gerecht werden. Der Hersteller Knoll wartet ebenfalls mit edlen Retro-Stühlen auf, die ihr Zuhause im Design der 50er-, 60er- und 70er-Jahre erstrahlen lassen.

4. Vitra schreibt Geschichte - der Eames Plastic Chair

Vitra - Eames Plastic Side Chair DSR

Der wohl bekannteste Design-Stuhl mit Retro-Charme ist der Eames Plastic Chair. Er machte Charles und Ray Eames zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des Designs des letzten Jahrhunderts und gilt als absoluter Klassiker im Wohnbereich. Geschaffen wurde er 1948 im Zuge der MoMa Ausstellung für "Low Cost Furniture Design", bereits zwei Jahre später startete die Produktion. Als erster Kunststoffstuhl, der in Serie produziert wurde, schrieb er Design-Geschichte.

Eames Plastic Side Chair DSX von VitraUnsere Empfehlung für Sie:StühleJetzt ansehen!

Die heutige Ausführung ist das beste Beispiel für eine Re-Edition von Retro-Stühlen: ursprünglich wurde er mit einer Fiberglas-Sitzschale produziert, die mittlerweile der Umwelt zuliebe dem Kunststoff Polypropylen gewichen ist, da dieser recycelbar ist. Damit nicht genug: Die Sitzschale gibt es in zahllosen Farben und mit sowie ohne Armlehne. Das Untergestell bietet heutzutage ebenso mehrere Möglichkeiten: Von verschiedenen Holzarten bis hin zu einem Gestell aus Aluminium - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ebenso angepasst wurde die Höhe des Stuhls, womit der Hersteller Vitra auf die angestiegene Körpergröße der Menschen seit den 50er-Jahren reagierte.

5. Verner Pantons Vision: die Erfolgsgeschichte des Panton Chairs

Vitra - Panton Chair mandarine

In Zusammenarbeit von Verner Panton und Vitra entstand ein weiteres Sinnbild für das Design des letzten Jahrhunderts: der Panton Chair. Pantons Idee war es, aus einem Material eine fließende Form entstehen zu lassen und schuf den ersten preiswerten, industriell gefertigten Kunststoffstuhl. Seit der Einführung 1967 durchlief das Vintage-Möbel mehrere Produktionsphasen. Durch seine wellenartige Form umschmeichelt er die natürliche Körperform, was ihn besonders bequem und komfortabel macht.

6. Der Saarinen Tulip Chair von Knoll - von Blumen inspiriert

Knoll - Saarinen Tulip Armlehnstuhl

Ein weiteres Schmuckstück aus dem Hause Knoll ist der Tulip Chair, der von Eero Saarinen 1953 entworfen wurde. Das Design ist an eine blühende Tulpe angelehnt und vereint modernes mit klassischem Design. Heute wird der Retro-Stuhl in verschiedensten Varianten angeboten, existiert mit und ohne Armlehne sowie mit und ohne Polsterung.

Retro-Stühle in vielfältigen Ausprägungen

7. Retro-Stühle im Glanze Hollywoods

OK Design - Acapulco Chair

Ein echter Retro-Klassiker findet sich im Acapulco-Chair. Namensgeber ist der Ort, in dem er ursprünglich produziert wurde. In Acapulco kamen im Jahre 1950 berühmte Hollywoodgrößen sowie die mexikanische Elite zusammen. Mittlerweile wird er unter anderem vom dänischen Design-Label OK Design produziert, das das klassische Retro-Design beibehielt, die Materialien allerdings ausgetauschte. Der Retro-Stuhl besteht heute aus PVC und pulverbeschichtetem Stahl, was ihn erstaunlich leicht und gleichzeitig für den Außenbereich geeignet macht. Speziell dafür gefertigte Sitzkissen machen ihn gleichzeitig zu einem gemütlichen Lesesessel im Wohnzimmer.

8. Industrial Design re-imagined - der Bertoia-Stuhl

Knoll - Bertoia Kunststoff-Stuhl und Bertoia Stuhl

Der Bertoia Stuhl, der seinen Namen Harry Bertoia verdankt, gilt als sinnbildlicher Entwurf für das zukunftsgewandte und innovative Design der 50er-Jahre. Der Stuhl wird in einem komplizierten Verfahren per Hand hergestellt. Sein eher filigranes Äußeres verschleiert die Stabilität des Stuhls geschickt. Das Vintage-Stück ist vielseitig einsetzbar, für Innen und Außen geeignet und gehört neben dem Diamond Chair zu den berühmtesten Entwürfen des 20. Jahrhunderts.

9. Why? Why not! Der Y-Chair

Carl Hansen - CH24 Wishbone Chair

Der Y-Stuhl oder CH24 stellt das bekannteste Werk des Designers Hans J. Wegner dar. 1949 schuf er einen Wohn- und Esszimmerstuhl, der durch seine zeitlose Eleganz auch heute noch größte Relevanz besitzt. Das Vintage-Möbelstück, dessen Rückenlehne dem menschlichen Brustbein nachempfunden und charakteristisch für Wegners Streben nach lebendigem Design ist, wurde nach Erscheinen zu einem sofortigen Verkaufsschlager. Der Retro-Stuhl, der heute von Carl Hansen produziert wird, trägt in Dänemark den Namen "der Stuhl", was erahnen lässt, welchen Stellenwert er unter Designkennern einnimmt.

Loft Chair von Muuto in Eiche / Schwarz
Der Kartell - Madame Stuhl, klar / ruote
Der Normann Copenhagen - Ace Chair Tango Leather in brandy
Clap Stuhl 4182 von Kartell in Schwarz / olive
 
 

Sollten Ihnen unsere neun Retrostuhl-Designs gefallen haben, werfen Sie gerne einen Blick in unsere Kategorie Stühle. Dort finden Sie viele weitere Ideen und Inspirationen. Weitere Informationen rund um das Thema Retro-Möbel finden Sie außerdem hier.


Lesenswert? Empfehlen Sie uns! Facebook   Instagram   Pinterest


Beitrag vom 29.11.2016, von Christian Czok

Alle Beiträge der Kategorie Connox Produktwelt

Weitere Ideen für Ihr Zuhause


Filter 
Farben  
Hersteller  
Hauptkategorie  
Angebot
Sortieren: Beliebtheit  



Ähnliche Beiträge

Kollektionen


Produktgruppen


Weitere Themen