Hay Talent Award 2014

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 26.08.2014

Der enge Wettbewerb zwischen den 33 diesjährigen Finalisten des Hay Talent Award wurde von zwei vielversprechenden Talenten gewonnen, die beide Seiten des Unternehmens Hay verkörpern: Der deutsche Designstudent Joel Hoff vom Londoner Royal College of Art für seine Tischleuchte Switch Light und die englische Designstudentin Hannah Waldron von der Konstfack Stockholm für ihren gewebten Wandteppich Hand in Cloud.

Der ursprüngliche Preis von 15.000€ wurde erhöht und unter beiden Gewinnern aufgeteilt, die schließlich je 10.000€ erhielten. Das ungewöhnliche Endergebis mit zwei ersten Plätzen kam zustande, da die zehnköpfige Jury sich nicht einig wurde und je 5 Jurymitglieder für Waldron und für Hoff stimmten.

Hay Talent Award: Gleich zwei Gewinner

Wrong for Hay-Chef Sebastian Wrong sagt dazu, dass Joel Hoff "eine Leuchte geschaffen hat, die durch die Bewegung ihres Sockels angeschaltet wird. Das Resultat ist ein intelligentes Spiel mit Licht und Funktionalität. Viele Designs von Joel Hoff sind so durchdacht, dass sie das Potenzial für eine Serienfertigung haben."

Für die Auswahl von Hannah Waldron spricht TV-Moderator und Trendexperte Mads Arlien-Søborg: "Hannahs Projekt ist einzigartig, da sie das historische Gewicht und die Expression von Wandteppichen mit einer modernen Designperspektive verwoben hat. Der Teppich erzählt eine Geschichte, die auf einem Gedicht von Patti Smith basiert und das Farbschema ist ultra-zeitgemäß."

Rolf und Mette Hay dankten allen Teilnehmern, die sich für den Wettbewerb auf der Messe Formland/UPgraded im dänischen Herning angemeldet hatten. Die Projekte aller 33 Finalisten lassen erwarten, dass in der Designszene auch in Zukunft mit vielen positiven Überraschungen zu rechnen ist.


Alle Beiträge der Kategorie Design-News