Terrassenmöbel

Wohl dem, der einen Garten und eine Terrasse hat. Denn die Entspannung im Garten ist nicht nur wohltuend, sondern auch noch gesund. Damit der Aufenthalt auf der Terrasse nicht nur gemütlich, sondern auch einladend wird, gibt es Möbel, die aus der Terrasse das Wohnzimmer des Sommers machen.

Mehr erfahren

Produkte
Filter
< 1/18 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hersteller  
Hauptkategorie  
Angebot



Artikel pro Seite: 12 24 Alle

Fermob - Sixties Sessel Savanne

Terrassenmöbel für den Urlaub im eigenen Garten

Die Ausstattung der Terrasse stellt ihre ganz eigenen Anforderungen. Um im Freien zu entspannen, brauchen wir Gartenstühle oder -bänke, die sich um den Gartentisch gruppieren. Zum Schmökern in Zeitschriften brauchen wir die klassische Gartenliege und damit uns die Sonne dabei nicht sticht, helfen uns Sonnenschirme wie der Catania Sonnenschirm von Skagerak. Für die Verköstigung von Gästen gibt es eine große Auswahl an Grills und Feuerstellen. Der Buggle-up! Outdoor-Sitzsack von Fatboy, die Hängematte oder der aufgehängte Schaukelsitz verleiht der Terrasse eine entspannte Lässigkeit und die Outdoor-Textilien von den Stuhlpolstern über die Sonnensegel bis hin zum Tischtuch sollen Stil und Farben vervollständigen.

Die richtige Terrassenmöbel – darauf sollten Sie beim Kauf achten:

1. Auswahl
2. Planung
3. Design & Stil
4. Gebrauchsansprüche
5. Material & Pflege

1. Design-Terrassenmöbel – große Auswahl fürs kleine Paradies

Terrassenmöbel müssen bequem sein, schön ausschauen und natürlich auch einiges aushalten, denn Wind und Wetter stellen hohe Anforderungen an die Qualität des Materials und an die Verarbeitung. Zahlreiche Designer, wie Pascal Mourgue oder Mogens Holmriis haben sich viele kreative Gedanken gemacht und formschöne, bequeme und langlebige Möbelstücke für den Garten entwickelt. Der Markt bietet eine große Bandbreite an Materialien, Formen und Farben an, die jeden Geschmack bedienen. Dabei werden, wie mit dem Lichtobjekt Lounge Variation Outdoor von Moree exklusive Ansprüche im Auge behalten, mit dem Bonsai Hängesessel von Cacoon beispielsweise das mittlere Preissegment bedient, und genauso Outdoor-Möbel Design für den kleinen Geldbeutel angeboten, wie zum Beispiel der Bistro Klappstuhl von Fermob.

2. Die Planung der Terrasse

Vor dem Kauf Ihrer Terrassenmöbel lohnt es sich, die Größe, die Lage und die zukünftige Nutzung Ihrer Terrasse zu überdenken und die Möblierung Ihres Außenbereichs gut zu planen. Messen Sie Ihre Terrasse aus, bevor Sie Ihre Terrassenmöbel kaufen. Möchten Sie auf Ihrer Terrasse hauptsächlich im kleinen Kreis entspannen, dann schaffen Sie sich Ihre Lounge. Beachten Sie, dass Loungemöbel, wie eine Hängematte oder ein aufgehängter Schaukelsitz recht viel Platz einnehmen. Wenn Sie auf Ihrer Terrasse viele Besucher erwarten und ausgelassene Feste feiern, dann brauchen Sie bequeme Sitzgruppen für Ihre Gäste. Feuerstellen sollten möglichst an brandsicheren Plätzen auf feuerfestem Untergrund stehen und der Liegestuhl braucht einen Sonnenplatz mit Sonnenschirm. Die Füße der Möbel müssen bei Holzböden schonend auf dem Boden aufstehen. Ein Fliesenboden hat kein Problem mit kantigen Metallfüßen, während Möbel auf Schotter Füße brauchen, die durch den Kies dringen, um fest zu stehen.

3. Design & Stil: Ihre Handschrift bei der Terrassengestaltung

Terrassenmöbel im nüchternen Skandinavischem Design, wie zum Beispiel vom dänischen Hersteller Skagerak laden auf ihre schlichte Weise zur Tischrunde ein. Mit modernen und zurückhaltenden Möbeln in Skandinavischem Design können Sie Ihrer Terrasse eine Grundausstattung geben, die Sie nach Belieben mit vielen hübschen Accessoires und farbigen Stoffen individuell weiter ausgestalten können. Der Sitzsack und der große Sessel mit ausladender Sitzfläche schaffen zusammen mit einer puristisch gestalteten Feuerstelle neben vielen Bodenlichtern eine entspannende Lounge. Sie können die Gäste Ihrer Terrasse mit Terrassenmöbeln im Retro-Design in die 60er Jahre zurück entführen. Die Tuch-Sonnenliege aus Holz, das organisch geformte Tischchen unterm Baumwoll-Sonnenschirm versprühen nostalgischen Charme. Mit Hilfe des runden Tisches im Kreise von geschwungenen Stühlen neben einer Blumengirlande verwandeln Sie ihre Terrasse in ein französisches Bistro, während die klassischen Bänke am langen Tisch unter hängenden Blumenampeln häusliche Gemütlichkeit versprühen und Ihre Gäste garantiert für viele abendliche Stunden anlocken.

4. Gebrauchsansprüche: Alles was Ihre Terrasse braucht

Wenn Sie Ihre Terrasse zur Chill-Area ausrufen, dann bieten sich bequeme Sessel mit zurückklappbaren Lehnen, mit großen Sitzflächen und tiefen Sitzhöhen, dicke Sitzsäcke und ein niedriger ausladender und beleuchteter Tisch zur Ausstattung Ihrer Terrassenmöbel-Lounge an. Hat Ihre Terrasse wenig Platz, dann helfen klappbare Tische und stapelbare Stühle, eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, um sich danach wieder unsichtbar zu machen. Dient Ihre Terrasse als Arbeitsplatz, dann sorgt die klassische Sitzgruppe für die nötige Bequemlichkeit bei der Konzentration.

5. Material & Pflege: Große Auswahl fürs kleine Paradies

Bei der Auswahl der Materialien von Terrassenmöbeln spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Neben den Kosten, die jedes Material mit sich bringt, ist ebenso die Nutzung von Bedeutung, wie auch die Belastung durch Wind und Wetter. Als ausgesprochen pflegeleichte Terrassenmöbel, die man nur mit Wasser oder Seifenwasser abwischen muss, bieten sich Möbel aus Kunststoff an, die jedoch möglichst schattig stehen sollten, da sie von der Sonne ausgebleicht werden können. Als unverwüstlich haben sich Terrassenmöbel aus Polyrattan erwiesen. Polyrattan ist ein Kunststoff, der die Fasern von Rattan nachempfindet und als Terrassenmöbel wetterfest und stabil verarbeitet wird. Zudem ist das Material absolut pflegeleicht und braucht nur abgewischt zu werden.

Terrassenmöbel aus Aluminium sind meist gut erschwinglich und erfreuen sich eines langen Lebens. Das Material ermöglicht eine stabile Verarbeitung und es lässt sich mit vielen natürlichen Matetialien wie Textil oder Holz sehr gut kombinieren. Terrassenmöbel aus Aluminium oder Stahl glänzen oftmals durch eine sehr praktische Handhabung, zum Beispiel, wenn sie stapelbar oder zusammenklappbar sind. Der Cambi Tisch von Emu aus pulverbeschichtetem Stahl ist ein klassisches, äußerst witterungsbeständiges Gartenmöbel, das in verschiedenen Farben und Formen erhältlich ist. Die zeitlose Form, das robuste Material und die durchlässige Tischplatte sorgen für ein langes Leben des Tisches, der zu einem sehr vernünftigen Preis angeboten wird. Auch die Bellevie Kollektion von Fermob mit ihren Materialien Aluminium und Stahl verspricht ein dauerhaftes Verbleiben auf Ihrer Terrasse. Fröhliche Farben, klare geometrische Formen mit weichen Kurven zu einem erschwinglichen Preis bringen Frische und Leichtigkeit in Ihren Garten.

Der Material-Klassiker bei der Ausstattung des Außenbereichs ist das Gartenmöbel aus Holz. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass die Terrassenmöbel wetterfest aus Holz von hoher Dichte gearbeitet sind, da diese dem Wetter optimal standhalten und lange ihr gepflegtes Aussehen erhalten. Für Terrassenmöbel aus Holz haben sich die Harthölzer Eukalyptus, Akazie und Teak am besten bewährt und sind qualitätsvolle Garanten für Langlebigkeit im Außenbereich. Die Möbel von Skagerrak sind puristisch skandinavisch und luftig mediterran zugleich. Teak und Eukalyptus sorgen neben hochwertigem Design und Qualität für die Langlebigkeit dieser klassischen Gartenmöbel, deren Hochwertigkeit sich im exklusiven Preis niederschlägt.

Design-Terrassenmöbel von Connox – Ihre Vorteile:

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten Design-Terrassenmöbel online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihre Terrassenmöbel dann bequem und innerhalb nur weniger Werktage von uns direkt nach Hause liefern!