Herstellerbanner - Kaiser Idell - 3840x1440
KAISER idell

Kaiser idell

KAISER idell, die Bauhausleuchte 6631 Luxus von Christoph Dell, auch "Kommissarleuchte" genannt.

Filter


Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail

Die von dem deutschen Silberschmied Christian Dell ab Anfang der 1930er Jahre entworfene KAISER idell Serie verkörpert im Wesentlichen den Stil der damaligen Bauhaus-Bewegung. Dell, der unter anderem als Werkmeister in der Bauhaus-Metallwerkstatt in Weimar tätig war, gilt als eine der Schlüsselfiguren des Bauhausstils, welcher auch einen wesentlichen Einfluss auf das dänische Design ausübte. Dies zeigt sich in den späteren Werken von Arne Jacobsen und Poul Kjærholm, deren Entwürfe eindeutige Elemente der Gestaltung am Bauhaus aufweisen.

Die asymmetrische Ausführung der KAISER idell Reflektorschirme ist ein wesentliches charakteristisches Merkmal der gesamten Leuchtenkollektion. Der aus hochwertigem Stahl hergestellte Reflektor ist unter anderem in den damaligen unverwechselbaren Originalfarben erhältlich. Er wird mit großem Aufwand und Geschick von Hand hochglänzend lackiert und anschließend poliert.

Mit ihrem unübertroffenen klaren Design, der präzisen Konstruktion und der hohen Kunstfertigkeit Ihrer handwerklichen Herstellung sind die Leuchten der Serie KAISER idell zu 100% original, absolut zeitlos und damit nachhaltig und wertbeständig.

Sogar zu Fernsehruhm gelangten die Leuchten. In zahlreichen Versionen tauchen sie seit den 1960er Jahren immer wieder auf dem Bildschirm auf. Besonders präsent waren sie auf den Schreibtischen der berühmten TV-Kommissare und Ermittler. Deshalb wird das Tischmodell 6631 auch liebevoll „Kommissarleuchte“ genannt.

Die KAISER idell Serie besteht aus Tisch-, Steh-, Decken- und Wandleuchten und wurde 2010 in die Kollektion von Republic of Fritz Hansen integriert.

Internetseite von Kaiser idell


Designer