Regenschirme

Verwandte Kategorien: Regenschirmständer, Taschen

Filter


Regenschirme im Wohndesign-Shop

Regenschirm: mit Design durchs schlechte Wetter

Mit dem richtigem Regenschirm ist es auch bei dem schlechtesten Herbstwetter möglich einen Spaziergang zu unternehmen. Das Beste daran ist, dass Design hier nicht aufhören muss. Im Gegenteil – auch bei Schirmen gilt der Grundsatz „form follows function“. Gehen Sie also mit unseren Regenschirmen beruhigt in die verregnete Landschaft und genießen Sie die frische Luft.

Regenschirme im Wohndesign-Shop – Ihre Vorteile im Überblick

Die Geschichte des Regenschirms

Der Regenschirm teilt sich seine Herkunft mit der des Sonnenschirms. Bereits im alten Ägypten nutzen Frauen Schirme als modische Accessoires, um ihren Teint vor der Sonne zu schützen. In der Renaissance waren die Spitzenschirme oder Pagodenschirme die ständigen Begleiter feinerer Frauen. Herrenschirme, die als Gehstöcke Verwendung fanden, kamen erst später in Mode. Der erste Hinweis darauf, dass ein Regenschirm als Schutz vor schlechtem Wetter verwendet wurde, findet sich im 17. Jahrhundert. Der erste industrielle Versuch an einem Schirm war der noch heute berühmte Knirps im 20. Jahrhundert. Seitdem hat sich in Sachen Regenschirm eine Menge getan. Heute gibt es den Taschenschirm, den Stockschirm, Automatikschirme und Kinderschirme.

Regenschirm: Welches Design passt zu Ihnen?

Der Taschenschirm ist die kleine Variante des Stockschirmes. Seine Stange ist flexibel und teleskopierbar. Das ist besonders praktisch, wenn Sie den Schirm als ständigen Begleiter in Ihrer Handtasche mit sich führen möchten. Durch seine flexible Stange büßt der kleine Schirm allerdings an Stabilität ein. Wer also bei stürmischem Wetter auf die Straße möchte, der sollte besser auf einen Stockschirm setzen. Er hat eine stabile Stange und stabile Streben. Beispielsweise der MoMA Collection Sky Regenschirm verbindet Stab-und Motivschirm. Schauen Sie unter ihm nach oben, sehen Sie einen strahlend blauen Himmel. Automatikschirme können mit einer Hand geöffnet werden. Als Öffnungshilfe fungiert eine Schraubendruckfeder, die durch einen Tastendruck gelöst wird. Automatikschirme sind sowohl als Langschirm als auch als Taschenschirm erhältlich. Kinderschirme sind im Durchmesser verkleinert, so dass sie leichter zu halten sind. Außerdem verfügen sie über zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen, wie beispielsweise großflächige Reflektoren.

Senz Regenschirme: Design gegen Wetter

Die Senz Regenschirme überzeugen durch ihre besondere aerodynamische Form. Sie suchen sich zu jedem Zeitpunkt selbstständig die beste Position im Wind. Selbst bei dem stärkste Unwetter ist der der Regenschirm bequem zu halten und das bis Windstärke 10 oder annähernd 100 km/h Windgeschwindigkeit (Windstärke 10 bedeutet übrigens brechende Bäume und wehende Gartenmöbel).

Sie möchten Ihren Regenschirm online kaufen? Lassen Sie sich ihn bequem und innerhalb weniger Werktage von Connox nach Hause liefern.

Kunden empfehlen