Flos - Taccia Kollektion

Flos - Taccia Kollektion
Filter


Leuchtenklassiker von Flos

Bereits 1958 entwarfen Achille und Pier Giacomo Castiglioni die Tisch- und Bodenleuchten der Taccia Kollektion für Flos. Heute erstrahlen die Klassiker mit hochmoderner Licht-Technologie.

In einem Interview von 1970 sagte Altmeister Achille Castiglioni über die Taccia: Für uns ist sie der Mercedes-Benz unter den Leuchten; ein Symbol des Erfolges, möglicherweise weil der Sockel einer altertümlichen Säule ähnelt. Als wir die Taccia-Leuchte entwarfen, stand allerdings nicht das Prestige im Vordergrund. Uns ging es im Wesentlichen um eine Oberfläche, die kühl bleibt“.

Die Konzeption von Tacchia wurde von den Castiglionis 1958 erdacht, der Prototyp dann ein Jahr später vorgestellt. Der Hersteller Flos nahm sich allerdings lange Zeit, um den Entwurf zu prüfen, bevor 1962 der Startschuss für die Serienproduktion der Tacchia-Leuchte fiel.

Der Leuchtenklassiker bietet eine indirekte und reflektierende Beleuchtung sowie einen verstellbaren Glasdiffusor: Das LED-Leuchtmittel im Sockel strahlt von innen die Reflektorplatte an, die das Licht anschließend in die gewünschte Richtung reflektiert. Trotz ihrer recht ungewöhnlichen Art Licht zu erzeugen, eignet sich die Taccia LED für verschiedene Zwecke: Als Schreibtischleuchte zum Arbeiten, auf der Kommode im Wohnzimmer und Schlafzimmer als Ambientebeleuchtung oder auch als Bodenleuchte.