Red Dot Design Award 2011

Die Gewinner des red dot award: product design 2011 stehen fest! Und so unterschiedlich die 18 zugelassenen Produktgruppen auch waren, ein Trend hat sich in diesem Jahr in beinahe allen Branchen gezeigt: Nochmals ist die Anzahl der Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr angestiegen, und auch die Internationalität des größten Produktdesign-Wettbewerbs wurde erneut ausgebaut.

Viele Tausend Hightech-Objekte und ideenreiche Alltagsgegenstände aus mehr als 60 Nationen von Ägypten bis Zypern konnten beim red dot award: product design 2011 verzeichnet werden. Darunter waren erstmals auch Teilnahmen aus Nepal und Weißrussland.

Insgesamt begutachtete die diesjährige Jury, die mit 36 Experten ebenfalls eine nie dagewesene Größe erreichte, in einem mehrtägigen Prozess ganze 4.433 Produkte. Auch in diesem Jahr wurden Auszeichnungen in drei Award-Kategorien vergeben: Neben dem Qualitätssiegel „red dot“ für hervorragendes Produktdesign steht die Anerkennung „honourable mention“ für bemerkenswerte Detaillösungen. Höchste Designqualität wird zudem mit der seltenen Auszeichnung „red dot: best of the best“ belohnt. In diesem Jahr wurden lediglich 1,3 Prozent aller Einreichungen mit diesem Preis bedacht.

Weitere Auszeichnungen wurden nur an jedes fünfte eingereichte Produkt vergeben; knapp 80 Prozent aller Teilnehmer gingen leer aus. Freuen dürfen sich dagegen zehn Nachwuchstalente: Sie haben mit exzellenten Arbeiten überzeugt und erhielten im Rahmen des Programms „young professionals“ eine besondere Förderung. red dot sponsert die jungen Designer mit einem Auszeichnungspaket im Wert von insgesamt 25.000 Euro. Dieser Traum wurde jedoch nur für jeden zehnten Anmelder wahr.

Die Ehrung der Preisträger findet mit der feierlichen Preisverleihung im Juli ihren besonderen Rahmen. Die Preisverleihung bildet– traditionell im edlen Essener Aalto-Theater, moderiert von Professor Dr. Peter Zec – den Höhepunkt des diesjährigen Wettbewerbs. Die preisgekrönten Produkte werden danach in einer Sonderausstellung vom 5. Juli – 1. August 2011 im Essener red dot design museum auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein gezeigt.

Die Kategorien
Die Produkte werden in mittlerweile 18 verschiedenen Kategorien begutachtet, die die gesamte Bandbreite des Produktdesigns abbilden. Für jede einzelne Produktkategorie werden Fachleute ausgewählt, die die Beurteilung der Einreichungen vornehmen.

Die Auszeichnungen
red dot: best of the best
Der red dot: best of the best wird für wegweisende Gestaltung vergeben und ist die höchste Auszeichnung im red dot award: product design. Nur die besten Produkte einer Kategorie erhalten diesen Preis.

red dot
Der red dot ist die Auszeichnung für hohe Designqualität. Nur an Produkte, die sich durch ihre hervorragende Gestaltung deutlich von vergleichbaren Produkten abheben, vergibt die internationale Jury das begehrte Qualitätssiegel.

honourable mention
Um besondere Detailleistungen eines Produktes hervorzuheben, vergibt die red dot-Expertenjury lobende Erwähnungen – die honourable mention. Eine solche Erwähnung stellt besonders gelungene Aspekte eines Produktes heraus und soll dazu ermutigen, den eingeschlagenen Gestaltungsweg künftig erfolgreich weiterzugehen.

red dot: design team of the year
Die Ernennung zum red dot: design team of the year ist eine ganz besondere Auszeichnung, für die man sich nicht bewerben kann. Seit 1988 wählt red dot jedes Jahr ein Designteam aus, das durch eine kontinuierlich innovative Gestaltungsleistung weltweit Märkte prägt. Die Liste der Gewinner der vergangenen Jahre liest sich wie ein Who’s who im internationalen Design – darunter so renommierte Namen wie Apple, Nokia, Pininfarina, adidas, LG Electronics, BMW, Bose und Tupperware.

Produkte

Filter
< 1/2 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hersteller  
Hauptkategorie  



Artikel pro Seite: 12 24 Alle