Compasso d´Oro

Der Compasso d'Oro (Goldener Zirkel) ist der erste in Europa verliehene Design-Preis und geht auf eine Idee Gio Pontis aus dem Jahre 1954 zurück.

Der Preis hat wesentlich dazu beigetragen, der italienischen industriellen Produktion weltweit Geltung zu verschaffen und ihr eine charakteristische Prägung zu verleihen. Designer, Industrielle und Forscher, denen die Verbindung von technischen und kulturellen Aspekten in der Produktion am besten gelungen war, werden seitdem im dreijährigen Turnus ausgezeichnet.

Bei seiner Gründung wurde der Preis zunächst von der Kaufhauskette La Rinascente ausgerichtet, ab 1959 wurde er dann in Zusammenarbeit mit der ADI (Associazione per il Disegno Industriale) vergeben. Seit 1967 ist die ADI die Alleinverwalterin des Compasso d' oro.

Eine Sammlung der ausgezeichneten Objekte ist seit 1997 in der Galleria del Design e dell'Arredamento in Cantù zu sehen. Dort wird in Zusammenarbeit mit der ADI auch die Entwicklung und Produktion der Ausstellungen in Italien und im Ausland organisiert.

Der Preis ist stark auf italienische Produkte fixiert: die Produkte müssen entweder von italienischen Unternehmen produziert worden sein, auch wenn der Designer Ausländer ist, oder die Produktion kann ausländisch sein, aber der Designer muss Italiener sein.

Zu den Preisträgern des prestigeträchtigsten internationalen Design-Preises zählen hochkarätige Designer und Architekten wie z.B. Franco Albini, Gae Aulenti, Mario Bellini. Andrea Branzi, Achille Castiglioni, Antonio Citterio, Joe Colombo, Alberto Meda, Alessandro Mendini, Gio Ponti, Alberto Rosselli, Richard Sapper, Ettore Sottsass jr. oderGino Valle.

Weitere Informationen zu Compasso d´Oro

Produkte

Filter
< 1/3 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hersteller  
Hauptkategorie  
Angebot



Artikel pro Seite: 12 24 Alle