A&W-Designer des Jahres 2015: Michele de Lucchi

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 31.12.2014

Große Ehre für eine italienische Ikone: Michele de Lucchi ist A&W-Designer des Jahres 2015!

Designer Michele de LucchiAls A&W-Designer des Jahres ausgezeichnet zu werden ist eine der größten Ehren, die die Designwelt zu bieten hat. Schließlich sind alle bisherigen Gewinner große Namen, und de Lucchi kann nun endlich in einem Atemzug genannt werden mit Achille Castiglioni, Philippe Starck, Ross Lovegrove, Konstantin Grcic, Ronan & Erwan Bouroullec und zahlreichen weiteren Berühmtheiten.

Nachdem in den letzten Jahren vorwiegend etwas jüngere Designer ausgezeichnet wurden, darunter Werner Aisslinger, Ronan & Erwan Bouroullec und Patricia Urquiola, ist mit Michele de Lucchi eine echte Designikone an der Reihe. Jemand, der seine weltweite Berühmtheit schon vor der Auszeichnung zum A&W-Designer des Jahres erlangte.

Eine italienische Ikone

Die Karriere des 1951 geborenen Designers begann bereits in den 70ern, als er während seines Architekturstudiums in Florenz die Gruppe "Cavart" gründete, eine Bewegung, die für radikales Design eintrat. Darauf folgte der Zusammenschluss "Alchymia". Spätestens im Jahr 1980/81 wurde de Lucchi international bekannt, als er gemeinsam mit Ettore Sottsass die Gruppe Memphis gründete - eine Bewegung, die fußend auf der Vorarbeit von Alchymia mit den Regeln des reinen Funktionalismus brach und mit freien, bunten und abstrakten Entwürfen die Designwelt provozierte.

De Lucchi bei der Eröffnung der Mailänder Möbelmesse1988 gründete der Italiener sein eigenes "Studio de Lucchi", doch auch sonst blieb er auf einem weiten Feld tätig: Zuvor war de Lucchi seit 1979 als Designberater für Olivetti tätig, wo er 1992 zum Chefdesigner ernannt wurde. 1998 gründete er die das Architekturbüro "amdl", die heute Vertretungen in Mailand und Rom betreibt. Auftragsarbeiten fertigte de Lucchi für bekannte Firmen wie Kartell, Rosenthal und Artemide.

Weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte des italienischen Designers

De Lucchi und seine Tolomeo - Werbekampagne von ArtemideDie größte Bekanntheit erlangte de Lucchi zweifellos als Leuchtendesigner, obwohl er seit jeher Objekte für fast jeden Lebensbereich entwirft und auch als Architekt tätig ist. Mit seiner gemeinsam mit Giancarlo Fassina gestalteten Tolomeo-Serie für Artemide, einer archetypischen Leuchtenkollektion, die unzählige Variationen und Einsatzgebiete besitzt, wurde de Lucchi auf der ganzen Welt bekannt. Die ursprünglich aus dem Jahr 1987 stammende Kollektion wirkt bis heute zeitlos und aktuell, während neue technische Entwicklungen wie LED natürlich auch hier Einzug gehalten haben.

Neben zahlreichen internationalen Designpreisen wurde Michele De Lucchi für seine Verdienste um das italienische Design zum Offizier der Italienischen Republik ernannt. 2001 wurde de Lucchi an der Universität Venedig zum Professor der Fakultät Design und Kunst ernannt und erhielt 2006 für seine Bemühungen um die Lebens- und Wohnqualität einen Ehrendoktortitel an der Kingston Universität. Die Auszeichnung zum A&W-Designer des Jahres 2015 fügt dieser Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzu.

Für den Mentorpreis, den Preis, der vom Designer des Jahres selbst ausgelobt wird, nominiert de Lucchi den französischen Designer Philippe Nigro. Es ist davon auszugehen, dass die Beliebtheit von Produkten de Lucchis und das Interesse an seiner Person durch den Ritterschlag von A&W im Jahr 2015 noch weiter steigen wird.


Alle Beiträge der Kategorie Design-NewsDesignwissen

Filter