Kleinen Garten gestalten

Der Flip Klappstuhl Outdoor von Cane-line auf der grün bepflanzten Terrrasse

Ein kleiner Garten lässt sich mit den richtigen Tipps leichter gestalten als angenommen. Freuen Sie sich auf schöne Sommer-Tage in Ihrem eigenem kleinen Garten mit Freunden und Familie. Erfahren Sie hier, wie Sie mit der richtigen Planung und Herangehensweise Ihren kleinen Garten in eine Wohlfühloase verwandeln.

Kleinen Garten gestalten – so funktioniert‘s:

  1. Garten planen und in Zonen einteilen
  2. Loungebereich einrichten
  3. Essbereich schaffen
  4. Grillecke einrichten
  5. Besondere Bereiche kreieren

1. Kleinen Garten planen und in Zonen einteilen

Gliedern Sie Ihren Garten in klare Bereiche. Durch die sichtbare Struktur wirkt Ihr kleiner Garten größer. Ein Garten erscheint größer, wenn sich die Bereiche dem Besucher nicht auf dem ersten Blick erschließen. Machen Sie sich vorher Gedanken, welche Bereiche Sie benötigen. Wollen Sie einen Essbereich und einen Loungebereich, in dem Sie sich entspannen? Benötigen Sie eine Spielfläche für Ihre Kinder, auf der sie sich austoben? Wünschen Sie sich Obst und Gemüse anzupflanzen und einen eigenen Bereich zu schaffen? Oder eine Grillecke, in der Sie für die gesamte Familie das Essen zubereiten?

Kleinen Garten gestalten

On-the-move Beistelltisch Ø 44 x H 52 cm von Cane-line in dunkelgrün
On-the-move Beistelltisch von Caneline in Ø 52 x H 60 cm / weiß
Luxembourg Sessel von Fermob in Zederngrün
Luxembourg Tisch 100 x 207 von Fermob in Gewittergrau
Luxembourg Servierwagen von Fermob in Zederngrün
Die Skagerak - Plank Bank 144 cm, Teak
 
 

Sobald Sie sich entschieden haben, setzen Sie sich an die Planung des kleinen Gartens. Skizzieren Sie die Bereiche, die sie umsetzen wollen. Mit Hilfe unterschiedlicher Bodenmaterialien, wie Holz, Rasen, Steine oder Kies lassen sich diese gut markieren. Ihr kleiner Garten wirkt durch die unterschiedlichen Zonen spannender und geräumiger.

Der Storm Outdoor Lounge Chair von Norr11 passt sich der Körperform an

Verwenden Sie hohe Gräser oder kleine Hecken, um die Bereiche zusätzlich voneinander zu trennen. Vermeiden Sie zu hohe Hecken und Sichtschutzwände – diese engen den Raum ein, sobald Sie nicht mehr über sie hinweg gucken können.
Planen Sie einen überdachten Bereich ein, um bei unbeständigem Wetter den kleinen Garten zu nutzen.

2. Loungebereich

Wer gerne in seinem Garten entspannt, für den ist die Loungeecke der richtige Bereich. Ein Loungebereich mit Bänken und Sesseln lädt zum Verweilen in den Sommermonaten ein. Passende Polster, Kissen und Decken geben dem Loungebereich Gemütlichkeit.

Hay - Hee Lounge Chair, racing green

Snooze Sonnenliege in weiß / eis von Emu
Korfu Sonnenliege aus Teakholz massiv von Jan Kurtz in natur
Pieni Unikko Kissenbezug 50 x 50 cm von Marimekko in Weiß / Schwarz
Pieni Unikko Kissenbezug 50 x 50 cm von Marimekko in Weiß / Beige / Blau
Knot Kissen in orange von Design House Stockholm
Mono Wolldecke 130 x 180 cm von Hay in steel grey
Mega Dot Tagesdecke 195 x 245 cm von Hay in senf
 
 

Wenn Sie eine Möglichkeit zum Sonnen suchen, greifen Sie zu Sonnenliegen. Diese verwandelt Ihren kleinen Garten schnell zu einem Ort zum Sonnenbaden. Denken Sie an einen Sonnenschirm, damit Sie sich in der warmen Mittagssonne draußen aufhalten können.

3. Essbereich

Im Sommer gibt es nichts Schöneres, als das Essen draußen zu genießen. Lassen Sie Ihre Terrasse wie eine Vergrößerung Ihres Wohnzimmers wirken. Schaffen Sie geräumige Flächen, die viel Platz für Möbel bieten. Verbinden Sie diese, wirkt Ihr kleiner Garten optisch größer.
Achten Sie bei der Auswahl des Tisches darauf, dass dieser groß genug für die ganze Familie ist. Kalkulieren Sie Freunde ein, die Sie spontan besuchen.

S 1040 Gartentisch und S 40 Outdoor Stühle von Thonet auf der Terrasse im Garten

Der Palissade Tisch von Hay in olive mit einer Größe von 160 x 80 cm
Bistro Klappstuhl von Fermob aus Metall in Rosmarin
Der Rio Ausziehtisch 210 in weiß von Nardi
Libeccio Ausziehtisch 160 in anthrazit von Nardi
Net Armlehnstuhl von Nardi in anthrazit
Die Palissade Bank von Hay in Anthrazit
Bistro Klappstuhl Metall von Fermob in Kaktus
 
 

Die Faustregel besagt: 60 Zentimeter pro Person und einen Meter in die Tiefe, damit sich problemlos zwei Personen gegenüber sitzen können. Achten Sie darauf, dass das Material des Tisches und der Stühle wetterfest ist. In kleinen Gärten empfehlen sich Stühle zum Stapeln, um wenn nötig zusätzlichen Platz zu schaffen.

4. Grillecke

Holen Sie Ihre Küche nach draußen und machen Sie Ihren Grillplatz zu einer gleichwertigen Küche, wie sie diese vom Innenbereich kennen. Richten Sie sich eine moderne Grillstelle ein. Neben einem großen Grill ist es sinnvoll eine Fläche zur Zubereitung und zum Abstellen zu integrieren. Ein kleiner Servierwagen gibt Ihnen die Möglichkeit, weitere Kochutensilien abzustellen.

Rosti Mepal - Hydro Kräutertopf - GruppeUnsere Empfehlung für Sie:KräutertöpfeJetzt ansehen!

Kräuter neben der Grillstelle in einem Blumenkasten oder direkt im Beet geben Ihrem Essen das gewisse Etwas.

Open Kitchen von Röshults

Quiberon Beistelltisch von Fermob in Rosmarin
Roll Bar Trolley von Cane-line in Teak / lava grey
Der Week-End Trolley Outdoor von Petite Friture, weiß
Firebox Gartenkamin von Eva Solo
 
 

Wollen Sie mehr zum Planen und Einrichten einer Outdoor-Küche erfahren? Lesen Sie unseren ausführlichen Ratgeber: Outdoor-Küche planen.

5. Besondere Bereiche kreieren

Unkonventionelle Orte in Ihrem Garten bieten großes Potenzial. Ob Sie sich einen Rückzugsort wünschen, dem Kind ein Spielhaus bauen, Sie eine Kreativecke oder Sportecke einrichten – das funktioniert in einem kleinen Garten. Planen Sie vorher die Größe, damit Sie diesen Teil nicht zu groß, aber auch nicht zu klein gestalten. Gewichten Sie die Wichtigkeit dieser Ecke.

Outdoor Gartenmöbel von FDB Møbler

Toro Spielküche in Buche von ferm Living
Die Path Hängematte von ferm Living in light sand
Balad Akku LED-Leuchte, H 25 cm von Fermob in honig
Der Utensilien Behälter von Humdakin, 30 x 19 x 13 cm, weiß
Pocket Wandregal von String in Weiß
Der Rectangular 23 von Korbo, verzinkt
 
 

Gartenparty im Grünen - wenn Ihre Terrasse zu klein ist, um bei Festen mehreren Gästen einen Platz zu bieten, nutzen Sie kurzerhand die gesamte Länge Ihres Gartens für eine lange sommerliche Festtafel. Haben sie einen schönen Baum, der tagsüber Schatten spendet? Hängen Sie Lampignons auf. Diese verschaffen eine gemütliche Atmosphäre. In unserem Ratgeber „Gartenbeleuchtung“ finden Sie viele weitere Tipps zu diesem Thema.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim gestalten Ihres eigenen Gartens!

Fotocredit: Kerstin Kröger

Beitrag vom 23.06.2021, von Maira Hübner

Alle Beiträge der Kategorie Ratgeber

Ähnliche Beiträge