Stühle

Erfahren Sie hier, was Sie beim Kauf von Stühlen beachten sollten.

Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Neuheit
Anwendbar im Außenbereich  
Untergestell  
Sortieren: Beliebtheit  



Design-Stuhl – so finden Sie die passenden Stühle für Ihr Zuhause

Nur noch diese Woche!

1. Stuhlarten – verschiedene Untergestelle und ihre Eigenschaften
2. Stühle am Tisch platzieren – so funktioniert‘s
3. Multifunktional – flexibel einsetzbare Designer-Stühle
4. Materialien – Designer-Stühle aus Holz, Kunststoff, Polsterstoff & Co.
5. Die optimalen Maße – ergonomisch sitzen
6. Fazit – das müssen Sie beim Kauf von Designer-Stühlen beachten

1. Stuhlarten – verschiedene Untergestelle und ihre Eigenschaften

Designer-Stühle gibt es mit verschiedenen Untergestellarten, zwischen denen Sie je nach Geschmack wählen können. Einige bringen dabei einen Mehrwert mit, der auch über den Stil und das persönliche Empfinden hinaus erwähnenswert ist. So sind Vierbein und Kufenstühle oft stapelbar, Freischwinger – wie der Name schon sagt – lassen schwingende Bewegungen zu, die den Sitzkomfort erheblich verbessern und drehbare Untergestelle bieten die Möglichkeit, sich anderen am Tisch leichter zuzuwenden.

PUK Stühle

2. Stühle am Tisch platzieren – so funktioniert's

Die Maße des Stuhls spielen eine zentrale Rolle, wenn es um die Platzierung am Esstisch geht. Denn die Höhe zwischen Sitzfläche und Tischunterkante sollte bestenfalls zwischen 25 und 30 cm betragen, damit Sie genügend Beinfreiheit haben.

Bedenken Sie bei der Auswahl der Stühle zudem den Platz des Raumes und des Tisches, an dem sie stehen sollen. Die Faustregel besagt, dass man 60 cm Platz pro Person am Tisch einplanen sollte. Allerdings hängt die Anzahl der Stühle, die Sie am Tisch platzieren, stark vom Untergestell des Tisches im Zusammenspiel mit der Breite der Stühle ab.

PUK Stühle

Haben Sie nur wenig Platz zur Verfügung, sollten Sie Stühle ohne Armlehne wählen, die komplett unter den Tisch geschoben werden können. Andernfalls können Durchgänge schnell versperrt werden oder Kommoden eventuell nicht mehr richtig geöffnet werden.

Einrichtungsexpertin Kerstin Reilemann Profilbild„Mischen Sie verschiedene Stühle! Egal ob verschiedene Modelle und Marken oder Stühle in einer Variante mit und ohne Armlehne – ein Stuhlmix lockert den Look des Raumes auf und kann ganz individuell auf seine Begebenheiten angepasst werden.“ – Kerstin, Einrichtungsexpertin

Karlas View Homestory - Esszimmer - Carl Hansen, Hay und Vitra

3. Multifunktional – flexibel einsetzbare Stühle

Haben Sie eher wenig Platz im Wohn- und Essbereich oder der Küche zur Verfügung, laden aber trotzdem gerne Gäste ein, so bieten sich multifunktionale Stühle an. Klappbare oder stapelbare Designer-Stühle nehmen kaum Raum ein, ermöglichen es Ihnen aber dennoch, Ihren Essplatz im Handumdrehen zu erweitern und genügend bequeme Sitzmöglichkeiten zu schaffen.

Auch der Statement-Stuhl darf in keinem Zuhause fehlen. Mit seinem ausdrucksstarken Design wirkt er beinahe wie ein Dekorationsobjekt, kann aber trotzdem auch als Sitzgelegenheit oder als praktischer Ablagestuhl im Schlaf- oder Wohnzimmer dienen.

Viele Designklassiker, wie die Eames Plastic Chairs von Vitra, sind sowohl für den Indoor- als auch den Outdoor-Bereich geeignet. Solche multifunktionalen Stühle können Sie je nach Bedarf umstellen – von der Terrasse ins Esszimmer und umgekehrt!

PUK Stühle

4. Materialien – Designer-Stühle aus Holz, Kunststoff, Polsterstoff & Co.

Designer-Stühle werden aus unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Für welche Variante Sie sich entscheiden sollten, hängt neben Ihrem persönlichen Geschmack auch von den Eigenschaften des Materials ab.

Design-Stuhl aus Holz: Design-Holzstühle sind wahre Klassiker und verleihen jedem Raum eine besonders natürliche, warme und beinahe rustikal anmutende Atmosphäre. Sie gelten als stabil, langlebig und qualitativ hochwertig. Viele renommierte Hersteller fertigen die Holzstühle ressourcenschonend an und legen ein Augenmerk auf den Umweltschutz, so wie Carl Hansen & Son. Durch unterschiedliche Veredelungen – geölt, gebeizt, lackiert oder naturbelassen – ist ein Design-Stuhl aus Holz in ihrer Optik äußerst vielseitig.

Design-Stuhl aus Kunststoff: Kunststoffstühle wirken modern, sind leicht, in beinahe allen erdenklichen Farben verfügbar und extrem pflegeleicht. Auch Klassiker wie die Eames Plastic Chairs sind aus Kunststoff gefertigt und überzeugen bis heute mit ihrem zeitlosen und vielfältig einsetzbaren Design. Besonders praktisch: Design-Stühle aus Kunststoff sind in vielen Fällen auch für den Außenbereich geeignet und witterungsbeständig.

Gepolsterte Design-Stühle: Viele Designklassiker gibt es auch in einer gepolsterten Variante und sorgen so für noch mehr Komfort und einen gemütlichen Look im Ess- und Wohnzimmer. Ob mit Baumwolle, Leder oder Polyesterstoff bespannt – die gepolsterten Stühle sind nicht nur bequem, sondern auch ein optisches Highlight in jedem Raum. Viele Bezüge sind abnehmbar und waschbar. Bedenken Sie allerdings, dass am Esstisch oder wenn Kinder im Haus sind die Fleckengefahr groß und die Pflege etwas aufwendiger als bei Holz- oder Kunststoffstühlen ist.

Rattan-Stühle Design-Stühle mit Rattangeflecht haben eine lange Tradition und sind heute so modern wie eh und je. Sie versprühen einen gewissen Boho-Charme und passen gut in natürliche Umgebungen mit Retro-Flair oder im klassischen Stil. Rattan-Designstühle sind hochwertig, leicht, elastisch und langlebig. Sie können mit etwas warmem Wasser gereinigt werden, sind allerdings nicht witterungsbeständig.

PUK Stühle

5. Die optimalen Maße – ergonomisch sitzen

Ein Design-Stuhl überzeugt nicht nur durch seine charakterstarke Optik, sondern auch durch seine große Funktionalität – ein hohes Maß an Sitzkomfort und Bequemlichkeit inklusive.

Damit Sie besonders bequem auf Ihrem Design sitzen können, sollten Sie einige Dinge beachten. Sitzen Sie im rechten Winkel – den Rücken an der Lehne Ihres Stuhls, die Knie auf Höhe der Sitzfläche und die Füße mit der ganzen Sohle auf dem Boden.

PUK Stühle

Viele Designer-Stühle unterstützen mit ihrer Formgebung eben genau diese ergonomische Sitzposition und passen sich optimal an den Rücken an.

Achten Sie beim Kauf eines Design-Stuhls unbedingt auf seine Höhe, sodass diese zu Ihrer Körpergröße passt und Sie Ihre Knie auf Höhe der Sitzfläche positionieren können.

PUK Stühle

6. Fazit – das müssen Sie beim Kauf von Designer-Stühlen beachten

  • Achten Sie auf das Untergestell des Stuhls. Vierbein und Kufenstühle sind oft stapelbar,
    Freischwinger lassen schwingende Bewegungen zu, drehbare Untergestelle bieten viel Bewegungsfreiheit.
  • Die Höhe zwischen Sitzfläche des Stuhls und Tischunterkante sollte bestenfalls zwischen 25 und 30 cm betragen.
  • Haben Sie nur wenig Platz zur Verfügung, sollten Sie Stühle ohne Armlehne wählen, die komplett unter den Tisch geschoben werden können. Multifunktionale Stühle sind ebenfalls praktisch in kleinen Räumen.
  • Stimmen Sie die Material-Auswahl auf den gewünschten Zweck des Design-Stuhls ab und achten Sie auf die jeweiligen Eigenschaften.
  • Achten Sie beim Kauf eines Design-Stuhls unbedingt auf seine Höhe, sodass diese zu Ihrer Körpergröße passt und Sie Ihre Knie auf Höhe der Sitzfläche positionieren und im rechten Winkel sitzen können.

Designer-Stühle online kaufen bei Connox - Ihre Vorteile im Überblick

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten einen Design-Stuhl online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Wunschartikel bequem von uns direkt nach Hause liefern.