Küchenbeleuchtung

So finden Sie die idealen Leuchten für Ihre Küche

Louis Poulsen - PH 2/1 Pendelleuchte

In der Küche kommt die Familie zusammen, um gemeinsam zu kochen, zu essen und Zeit miteinander zu verbringen. Aus diesem Grund sollte sie praktisch, funktionell, gemütlich und einladend zugleich sein. Dabei spielt vor allem die Küchenbeleuchtung eine ausschlaggebende Rolle. Wir klären, was Sie alles beim Planen der Beleuchtung beachten sollten und wie Sie den Raum ideal ausleuchten.

Küchenbeleuchtung planen – so gelingt’s:

  1. Beleuchtung für die verschiedenen Bereiche Ihrer Küche
  2. Das richtige Leuchtmittel wählen
  3. Lichtplanung für die Küche im Überblick

Beleuchtung für die verschiedenen Bereiche Ihrer Küche

LED-Spots, Lichtleisten für Oberschränke, Pendelleuchten & Co. – wer sich an die Planung seiner Küchenbeleuchtung macht, kann von der Vielfalt und der großen Auswahl der Leuchten schnell überfordert sein. Doch jede Art erfüllt in der Küche ihren Zweck und ist notwendig, um die verschieden genutzten Bereiche im Raum ins rechte Licht zu rücken.

Die ideale Küchenbeleuchtung setzt sich aus einer Grundbeleuchtung, Arbeitslicht, Esstischbeleuchtung und Stimmungslicht zusammen.

Ratgeber Küchenbeleuchtung

Die Louis Poulsen - PH 5 Pendelleuchte in modern white
Toldbod 155 Wandleuchte von Louis Poulsen in Schwarz
Toldbod 170 Pendelleuchte von Louis Poulsen in schwarz (Zuleitung schwarz)
Above Pendelleuchte Ø 40 cm von Louis Poulsen in Weiß
Louis Poulsen - Silverback LED Wand- und Deckenleuchte Ø 440 mm
PC Portable LED Leuchte von Hay in soft black (RAL 9004)
 
 

Küchenbeleuchtung unter der Decke
Eine Grundbeleuchtung an der Decke darf in keiner Küche fehlen. Eine gute Wahl sind pflegeleichte Leuchten, die Sie einfach von Schmutz und Fettresten befreien können. Für die zentrale Deckenbeleuchtung empfehlen Experten 300 Lumen pro Quadratmeter.

Für die Grundbeleuchtung eignen sich Spots, die sich in verschiedene Richtungen drehen und schwenken lassen, so wie die Bollard Leuchte von Menu. Auch Deckenleuchten mit einem großzügigen, lichtdurchlässigen oder nach unten weit geöffneten Lampenschirm eignen sich für die Grundbeleuchtung in Ihrer Küche.

Die Louis Poulsen - LP Circle Deckenleuchte

Arbeitslicht in der Küche
Insbesondere die Arbeitsfläche sollte in der Küche gut ausgeleuchtet sein für die täglichen Arbeiten, die hier anfallen. Das Abendessen vorbereiten oder die Geburtstagstorte verzieren – das Licht im Arbeitsbereich der Küche muss möglichst hell sein. Experten empfehlen für die Arbeitsplatte ein neutralweißes Licht mit einem Lichtstrom von 500 Lumen pro Quadratmeter.

Die Louis Poulsen - ToldbodGlas Pendelleuchte

Wer in der Küche auf Oberschränke verzichtet, wird mit einem großzügigen Raumgefühl belohnt und mit mehr Spielraum für die Beleuchtung. Der Arbeitsbereich lässt sich wunderbar und punktgenau mit Pendelleuchten, wie der klassischen Toldbod von Louis Poulsen, ausleuchten.

Die Leuchten sollten etwa 70 bis 80 cm über der Arbeitsplatte angebracht werden, sodass Sie im Stehen beim Kochen, Backen & Co. die ideale Beleuchtung und einen guten Blick haben.

Ratgeber Küchenbeleuchtung

Für alle anderen Küchen mit Oberschränken oder wenig Platz sind Steckerleuchten und LED-Leisten als Küchenbeleuchtung ideal.

Küchenleuchten über dem Esstisch
Wenn ein Esstisch in der Küche integriert ist, sollten Sie sich Gedanken über die richtige Küchenbeleuchtung des Essbereichs machen. Wählen Sie eine Küchenlampe mit warmweißem Licht, so wird die Atmosphäre gemütlich.

Besonders Pendelleuchten wie die PH 5 von Louis Poulsen akzentuieren den Esstisch und sorgen, knapp darüber aufgehangen, für eine einladende Stimmung. Um einen sanften und warmen Lichtschein zu erhalten, wählen Sie eine Leuchte, die ein diffuses Licht erzeugt.

Ratgeber Küchenbeleuchtung

Pendelleuchten eignen sich besonders gut über dem Esstisch. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu tief hängen, damit sie nicht den Blick auf Ihren Gegenüber versperren. Zu hoch aufgehangen, blenden Pendelleuchten. Idealerweise sind die Leuchten deshalb 60 bis 70 cm von der Tischplatte entfernt.

Stimmungslicht in der Küche
Kleine Tischlampen runden die Küchenbeleuchtung mit ihrem indirekten Licht ab. Auf dem Esstisch, der Fensterbank und der Arbeitsfläche platziert sorgen dekorative Leuchten, die diffuses, warmes Licht abgeben, für Wohlfühlatmosphäre und einen wohnlichen Look in Ihrer Küche.

Einrichtungsexpertin Kerstin Reilemann Profilbild"Nutzen Sie Ihre Küche als Wohnküche, so denken Sie auch darüber nach, wie Sie nach getaner Küchenarbeit eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre schaffen können. Dies erreichen Sie durch wohl dosierte Stimmungslichter wie kleine Tisch- oder Wandleuchten mit geringer Lumen-Anzahl (< 200 lm) und warmer Lichtfarbe (< 3000K)." – Kerstin, Einrichtungsexpertin

2. Das richtige Leuchtmittel wählen

Küchenbeleuchtung mit LED-Lampen
Denken Sie bei der Wahl des richtigen Leuchtmittels für Ihre Küchenbeleuchtung an Umwelt und Portemonnaie. Zwar greifen Sie für LED-Leuchten anfangs etwas tiefer in die Tasche. Dafür sind LEDs jedoch langlebiger als Glühlampen und Energiesparlampen, sodass Sie die Zusatzkosten durch die geringeren Stromkosten schnell raushaben werden.

Woud - Annular LED Pendelleuchte

Leistung der Küchenbeleuchtung in Lumen
Unterschiedliche Räume benötigen unterschiedlich viel Licht. Im Gegensatz zum Wohnzimmer benötigen Sie im Badezimmer und in der Küche helles, klares Licht. Außerdem spielen die Größe des Raumes und die Einrichtung eine Rolle bei der Ausleuchtung Ihrer Küche.

Ratgeber Küchenbeleuchtung

Mit der Maßeinheit Lumen (lm) misst sich der Lichtstrom und damit der Wert für die Helligkeit eines Leuchtmittels. Für die Grundbeleuchtung der Küche empfehlen Experten 300 Lumen pro Quadratmeter. Ist Ihre Küche zehn Quadratmeter groß, benötigen Sie demnach einen Lichtstrom von 3.000 Lumen. Die Arbeitsfläche der Küche sollte hell sein – 500 Lumen pro Quadratmeter werden hier empfohlen.

Die richtige Lichtfarbe für Ihre Küche
Für die Küchenbeleuchtung ist außer dem Lichtstrom die Lichtfarbe entscheidend. Diese wird in Kelvin (K) angegeben. Die optimale Grundbeleuchtung liegt zwischen 3.300 und 5.300 Kelvin.

Farbtemperaturen-Lichtfarben

Für die Esstisch-Beleuchtung wählen Sie eine mittlere Helligkeit mit warmweißem Licht zwischen 2.700 und 3.300 Kelvin. Die funktionale Beleuchtung der Arbeitsplatte sowie die Akzentbeleuchtung der Küche bewegen sich in einem Bereich von 4.000 bis 5.300 Kelvin. Auch Licht in dem Bereich über 5.300 Kelvin können Sie für Arbeitsbereiche nutzen: Es entspricht Tageslichtweiß und gilt als konzentrationsfördernd.

Suspence Pendelleuchte von Fritz Hansen

3. Lichtplanung für die Küche im Überblick

  • alle Bereiche mit mehreren Lichtquellen optimal ausleuchten
  • 300 Lumen pro Quadratmeter für die flächendeckende Grundbeleuchtung
  • 500 Lumen pro Quadratmeter für die Arbeitsplatte – die optimale Helligkeit zum Zubereiten von Speisen
  • diffuse Lichtquellen mit Dimmer für eine gemütliche Stimmung über dem Essbereich
  • neutralweiße Lichtquellen sind ideal für die Küche
  • warmweiße Lichtquellen schaffen im Essbereich eine Wohlfühlatmosphäre

Dokka Pendelleuchte von Northern in hellgelb
Wagenfeld Leuchte WG 24 mit Klarglasfuß von Tecnolumen
Toldbod 250 Pendelleuchte von Louis Poulsen in dark rose (Zuleitung schwarz)
&tradition - FlowerPot Tischleuchte VP3, matt weiß
Asteria Mini LED-Pendelleuchte von Umage in ruby red
TR Tischleuchte, Messing / Leuchtmittel shiny opal von Menu
 
 

Beitrag vom 05.09.2019, von Sophie Wrede

Alle Beiträge der Kategorie Ratgeber

Ähnliche Beiträge

Weitere Themen


Passende Räume