Ein Nachruf: Richard Sapper (1932 - 2015)

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 08.01.2016, von Sabrina Pflüger

Richard Sapper Designer Richard Sapper: Designer, Erfinder, Gestalter. Im Alter von 83 Jahren verstarb der gebürtige Münchner am 31.12.2015 in seiner Wahlheimat Mailand. In der Stadt, in der Sapper in den späten 50er Jahren seine Design-Karriere begann.

Nach einem Maschinenbau und Wirtschaftsstudium arbeitete Sapper vorerst in der Entwurfsabteilung bei Mercedes-Benz, wo er bis 1958 u.a. für die Gestaltung des legendären Mercedes Benz 330 SL Roadster mitverantwortlich war. Kurz darauf führte es ihn nach Mailand, wo er im Studio des Architekten Gio Ponti arbeitete. Darüber hinaus entwarf er für die, zu seiner Zeit für seine avantgardistische Kreativität bekannte, Kaufhauskette La Rinascente Produkte, wie das Transmaster Radio.

Design zwischen deutscher Präzision & italienischer Eleganz

In den Folgejahren war Sapper als freiberuflicher Designer immer wieder im Bereich Automobil- und Computerdesign tätig. So unter anderem als Industrial Design Consultant für IBM, für die Sapper 1992 das legendäre ThinkPad 701 entwarf. Der erste Laptop, der über eine integrierte Maus-Funktion in der Tastatur verfügte.

Bekannt ist er jedoch vor allem für sein klassisches Alltagsdesign, wie dem verspielten, melodischen Wasserkessel für Alessi oder der funktionalen Arbeitsleuchte Tizio. Das Interesse Sappers galt dabei stets der Lösung komplexer, technischer Probleme. Seine Entwürfe egal, ob Autos, Schiffe, Computer, Elektrogeräte, Möbel oder Küchenutensilien begeistern - über seinen Tod hinaus - mit einer universellen Verständlichkeit und schlichten Eleganz.


Alle Beiträge der Kategorie Design-News

Filter


Zugehörige Marken



Zugehörige Designer



Weitere Themen