Artek - Kiki Kollektion

Filter


Ilmari Tapiovaara entwickelt Kiki im Jahr 1960. Die Kiki Kollektion beschäftigt sich mit den sauber geschnittenen Formen die er zum ersten Mal am Kiki Stuhl gestaltete, anstelle des organischen Stils den er vorher favorisierte. Statt Holz wählte er ovale Stahlrohre als strukturelle und einigende Elemente der gesamten Kiki Kollektion.

Tapiovaara wollte preiswerte Möbel für ein breites Publikum entwerfen. Er machte den Einsatz von Materialien, die im Finnland der 1940er Jahre leicht zugänglich waren, wie etwa Birke, zum Standard. Später, in den 1950er Jahren, begann er damit Mehrzweckstühle aus Stahlrohr und Sperrholz zu entwickeln.

Kiki war ein derartiger Erfolg, dass es die kommende Entwicklung des Möbeldesigns nachhaltig beeinflusste. Kikis zeitlose und elegante Formensprache hat es zu einem der populärsten Stücke von öffentlichem Mobiliar in Finnland und weit darüber hinaus gemacht. 1960 wurde die Kollektion mit der Goldmedaille auf der Mailänder Triennale ausgezeichnet.