Stoelcker

Stoelcker - Frankfurter Stuhl

5 von 5 Sternen 8 Bewertungen

Artikelnummer 113269, Variante ändern
Stoelcker - Frankfurter Stuhl, Buche natur, matt lackiert
168,00 €
inkl. MwSt., DE versandkostenfrei, Auf Lager
Transportdauer DE 1-2 Werktage
  Lieferung vor Weihnachten
Lieferung per DHL
Zur Wunschliste hinzufügen
Beschreibung

Er war der Standardstuhl der fünfziger und sechziger Jahre...

Wie kommt dieser Stuhl zu seinem Namen Frankfurter Küchenstuhl. Im Jahre 1926 wurde von Bauhausarchitekten ein neuer Küchentyp entworfen, die Frankfurter Küche. Der Küchenarbeitsplatz wurde erstmals nach ergonomischen und praktischen Erwägungen gestaltet. Und in diesen Küchen stand auch dieser Stuhl.

Der Frankfurter Stuhl vom Traditions-Hersteller Stoelcker aus Ettenheim ist seither ein wahrer Klassiker der Möbelgeschichte und hat dank seiner Einfachheit auch nach über 70 Jahren nichts von seiner Einzigartigkeit eingebüßt.

In den Jahren 1934/35 verfolgte Max Stoelcker, Sohn von Firmengründer Otto Stoelcker, die Idee, den Stuhl auf die Bestandteile Füße, Sitz und Lehne zu reduzieren und die Verbindungselemente dazwischen wegzulassen.

Die dabei entwickelte Vorderbeinkonstruktion wurde im Jahr 1935 auf Max Stoelcker beim Patentamt als Gebrauchsmuster unter der Bezeichnung: "Stuhlsitz mit abgerundeter Vorderzarge und eingeschlitztem Vorderfuß" eingetragen. Vorderfuß, Vorderzarge und Sitzbügel wurden in einem Arbeitsgang miteinander verleimt, wodurch die Haltbarkeit gewährleistet wurde.

Im Ergebnis stand ein einfacher und dennoch bequemer Stuhl, der angesichts seiner Schlichtheit auf den ersten Blick als selbstverständlich wahrgenommen wird. In seiner Einfachheit und seiner Zurückhaltung offenbart sich auf den zweiten Blick jedoch seine hohe Qualität, die ihn zu einem der wichtigsten Entwürfe der Möbelgeschichte macht.

Infolgedessen war der Erfolg des Frankfurter Stuhls enorm und in den ersten Jahren wurden tausende Exemplare hergestellt. Später in den fünfziger Jahren, als alle namhaften Stuhlhersteller begannen im Detail veränderte Nachahmer herzustellen, wurde der Stuhl von der Bundesbahn, der Post, der Bundeswehr und vielen Behörden und Schulen verwendet. Er wurde zum Standardstuhl der fünfziger und sechziger Jahre.

Seine Renaissance erlebte der Frankfurter Stuhl infolge eines Auftrags von Pina Bausch für ihr Tanztheater in Wuppertal, wo er eine „Rolle“ auf der Bühne spielte. Ein Statist, auf dem herumgetanzt und der hin und her geworfen wird. Ein weiterer Beweis für seine Robustheit, die die "Wiederbelebung" ebenso begründete wie seine zeitlose Ästhetik.

Lesen Sie, wie Kunden das Produkt bewertet haben.

Eigenschaften

E-Mail

Über dieses Formular können Sie uns eine E-Mail schicken.
Bitte füllen Sie alle Felder aus.

×
Fragen zum Produkt? Kontaktieren Sie uns!
Details Kopfstück und Sitzbügel dampfgebogen
Material Buchensperrholz
Farbe Buche Natur
Abmessungen Höhe: 81 cm, Länge: 39,5 cm
Gewicht 6,2 kg (ohne Verpackung)
Sitzhöhe 46 cm
Anwendbar im Außenbereich Nein
Artikelnr. 113269
EAN 4250298714615
Kategorie Stühle
0%

360°-Ansicht: Stoelcker - Frankfurter Stuhl

Drehen Sie den Artikel um die Rundumansicht zu nutzen.


Empfehlungen für Sie

Kürzlich angesehene Artikel aufrufen

Kundenbewertungen

5 Sterne    (7)
4 Sterne    (1)
3 Sterne    (0)
2 Sterne    (0)
1 Stern    (0)
4von 5 Sternen 8 Bewertungen


Toller Stuhl!

5 von 5 Sterne 27.11.2016, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl, Buche natur, matt lackiert

Ein zeitloser Stuhl. Wir haben diesen Stuhl als Küchenstühle gekauft und sind sehr sehr zufrieden. Sehr guter Sitzkomfort und sehr gute Qualität. Die Stuhle waren, wie immer bei Connex, sehr gut verpackt. Können diesen Stuhl nur empfehlen!!!

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Genau das, was ich gesucht habe

5 von 5 Sterne 02.06.2016, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl weiß gebeizt, deckend matt lackiert
2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Schlicht, reduziert, tolle Haptik - dieser Stuhl wird uns wohl lange Freunde machen. Kaum war der erste ausgepackt, hat der Kater schon mal Probe gesessen, und hatte offensichtlich auch einen guten Eindruck. Wir haben lange überlegt, was zeitlos, aber nicht langweilig ist. Wir haben es gefunden! :)

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Frankfurter Stuhl

5 von 5 Sterne 03.02.2015, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl schwarz, matt lackiert
2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Sehr schöner Stuhl, tolle Qualität.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Frankfurter Stuhl

4 von 5 Sterne 02.02.2015, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl, Buche natur, matt lackiert
2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Ein sehr hochwertiger Stuhl.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Schön schlicht - sehr gut/robust verarbeitet

5 von 5 Sterne 23.11.2014, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl, Buche natur, matt lackiert
2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Der Frankfurter Stuhl überzeugt durch die qualitativ hochwertige Verarbeitung und das schlichte Design, insbesondere als Küchenstuhl, aber auch am Esstisch im Wohnzimmer ein Schmuckstück.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Ein toller Klassiker

5 von 5 Sterne 06.04.2013, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl, Buche natur, matt lackiert
78 von 144 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Ein schöner Klassiker der unsere zusammengewürfelte Sitzgruppe Top ergänzt. Super Qualität! Connox war wie immer schnell und zuverlässig ,

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Frankfurter Stuhl - Klassiker voller Qualitäten

5 von 5 Sterne 16.01.2012, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl, Buche natur, matt lackiert
125 von 241 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Hochqualitativer Stuhl mit zeitlosem Design. Sehr funktional und bequem. Absolut unkompliziert. Sehr empfehlenswert.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Reduktion auf das Wesentliche

5 von 5 Sterne 09.05.2013, , Stoelcker - Frankfurter Stuhl schwarz, matt lackiert
74 von 149 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Der Stuhl ist zum Sitzen da, nicht mehr und nicht weniger. Form follows function, aber so, dass man das gar nicht zu merken braucht. Daraus entsteht ein Stuhl, dem in seiner Schinkelschen Schlichtheit anzumerken ist, dass er vom majestätischen Thron abstammen muß. Eleganz follows Schlichheit ohne überflüssige Verstrebung, die Ahnherrin Frankfurter Küche hin oder her.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
Ja
Nein

Alle Kundenbewertungen