Bundesdesignpreis 2013

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 30.09.2013

Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste offizielle deutsche Auszeichnung im Bereich Design. Der Preis wird seit 1969 ausgelobt und jährlich vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie verliehen. Am 12. September fand die diesjährige Siegerehrung statt.

Die Stiftung des Bundesdesignpreises soll die wirtschaftliche Bedeutung des Designs herausstellen und zu seiner Förderung insbesondere unter mittelstandspolitischen Gesichtspunkten beitragen.


Hochkarätige Jury

Eine hochkarätige Jury unter Leitung von Anne Ruth Herkes und mit prominenten Mitgliedern wie Wolfgang Joop zeichnet jährlich bis zu jeweils fünf hervorragende Leistungen aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign aus. Eingereicht werden können Erzeugnisse aus den Bereichen Produktdesign (Serienerzeugnisse aller Branchen), Leistungen des Kommunikationsdesigns für analoge und digitale Medien sowie 3D- und Live-Kommunikation, die zuvor bei einem Länderwettbewerb, einem auf einem Jurorensystem basierenden Auswahlverfahren oder einem internationalen Wettbewerb ausgezeichnet worden sind.

Die Erzeugnisse und Leistungen sollen sich bei folgenden Gesichtspunkten durch besonders hervorgehobene Eigenschaften auszeichnen: Gebrauchswert, gestalterische Qualität, Ergonomie, Lebensdauer oder Akzeptanz, technische und formale Eigenständigkeit, gestalterische Qualität der Produktausstattung, Umfeld-Beziehung, Visualisierung von Werthaltungen oder emotionaler Gehalt, Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Barrierefreiheit für Behinderte.

Der Preis der Preise

Lediglich fünf Produkte gewannen des Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in der Kategorie Produktdesign, deshalb kann der Bundesdesignpreis zu Recht als "Preis der Preise" in Deutschland gelten. Mit dem Ed Rollcontainer ist auch ein Produkt unter den Preisträgern, das bei Connox im Programm ist: Die offene Form des Ed Rollcontainers gibt keine expliziten Funktionen vor, sondern bietet Spielraum für verschiedene Anwendungen: Ed eignet sich als wendige Ablage für mobile Geräte wie Notebooks oder Tablets, als Beistelltisch mit Stauraum, oder auch als spontane Sitzgelegenheit für Besucher im Büro.


Alle Beiträge der Kategorie Design-News

Filter