Sodapop Design

Blog

Name des Blogs
Sodapop Design

URL
http://sodapop-design.de

Betreiber:
Carolin GrävendieckName: Carolin Grävendieck
Beruf: Grafikerin

Online seit
2009

Sprache
Deutsch

Connox befragt Sodapop:

Was zeichnet Deinen Blog aus? Was sind Deine Themen und wo siehst Du Besonderheiten?

Auf Sodapop geht es um alles, was die Welt meiner Meinung nach schöner macht. Mein Hauptaugenmerk liegt auf Design und Handmade. Ich zeige meinen Lesern aktuelle Trends und stelle Shops vor. Aber auch do-it-yourself-Ideen oder von mir gestaltete Printables sind Teil meines Blogs.

An wen richtet sich Dein Blog? Wen möchtest Du ansprechen und erreichen?

Eigentlich möchte ich mich an keine besondere Zielgruppe wenden – aber ich denke, meine Leser sind hauptsächlich Frauen. Leserinnen, die sich für Design interessieren und die meinen Stil teilen.

Täglich gibt es unzählige Neuigkeiten von Designern, Marken, neuen Produkten etc. Wie und wonach wählst Du aus diesem riesigen Pool an Informationen die Themen für Deinen Blog aus?

Ich lese natürlich selber Blogs, unzählige Zeitschriften und Online-Magazine. Auch Plattformen wie Pinterest sind eine tolle Inspirationsquelle. Auf den Blog kommt dann einfach alles, was mir gefällt – einfach Sachen, die ich mir selber gerne kaufen würde, auch, wenn mein Budget natürlich nur einen Bruchteil zulässt.

Was sind deine Quellen für neue Themen? Gehst Du selber auf die Suche oder melden sich die Leute bei Dir?

Meist gehe ich selber auf die Suche – wobei ich eher sagen würde, dass die Sachen mich finden. Aber ich bin immer dankbar für Tipps von Lesern.

Liest Du selber andere Blogs zum Thema Design? Welche Blogs findest Du optisch und inhaltlich besonders gelungen?

Ich lese so viele Blogs ... wenn ich hier mit einer Liste anfange ... puh. Aber auf meinem Blog gibt es die Kategorie "Blog der Woche". Da stelle ich jede Woche einen meiner Lieblingsblogs vor.

Ist der Blog ein Hobby von Dir oder betreibst Du ihn sogar hauptberuflich? Falls nicht: Hast Du in deinem Beruf Kontakt mit dem Design-Universum und wie verbindest Du beides?

Bloggen ist mein Hobby – und ich habe das Glück, dass mein Arbeitgeber das nicht nur toleriert, sonder sogar unterstützt.

Wenn Du ein interessantes Thema gefunden hast musst Du es aufbereiten, einen Artikel verfassen und mit Bildern ergänzen. Wie viel Zeit investierst Du täglich ungefähr in Deinen Blog? Setzt Du Dir selber eine Grenze nach dem Motto: „Nicht mehr als X Posts am Tag“?

Normalerweise poste ich so um die 3x die Woche. Klar nimmt das Zeit in Anspruch – aber welches Hobby tut das nicht?

Was fasziniert Dich an Wohndesign und an Design insgesamt?

Als Grafikerin gehört Design zu meinem Leben und ich kann dieses Interresse ja nicht nur auf Drucksachen beschränken. Ich glaube, meine erste "Schöner Wohnen" hab ich mit 16 gekauft...

Wenn man sich so viel mit Design beschäftigt wie Du bilden sich bestimmt gewisse Sympathien heraus. Gibt es eine Design-Marke, die Dir besonders gefällt und kannst Du erklären wieso?

Generell finde ich Klassiker wie zum Beispiel den Rocking Arm Chair von Eames toll. Mit so einem Klassiker kann man nichts falsch machen. Aber auch "neue" Marken wie Muuto, Hay oder Gubi zählen zu meinen Favoriten.

Hast Du einen Lieblingsdesigner / eine Lieblingsdesignerin? Was magst Du an ihm / ihr bzw. den Entwürfen?

Nein, einen Lieblingsdesigner habe ich nicht. Aber generell gefällt mir der skandinavische Stil ziehmlich gut ;)

Welche Produkte haben Dich in letzter Zeit begeistert oder bleibenden Eindruck hinterlassen?

Puh, einige: die Neuauflage des String-Regals von Nisse Strinnig, oder der runde Spiegel "Adnet" von Gubi. Aber auch die "E27" von Muuto.

Welche der Produkte finden sich auch privat bei Dir zuhause? Was überzeugt Dich als Privatperson und nicht als Blogger an einem Produkt?

Zu Hause erfreue ich mich schon lange an meiner Verner Panton Muschelplättchen-Lampe und an besagtem Rocking Arm Chair. Aber ich denke, der Mix macht's! Neben solch teuren Möbeln findet sich auch in meiner Wohnung so einiges von Ikea. Aber auch Fundstücke vom Flohmarkt, wie ein alter Nierentisch oder Reklame-Buchstaben. Mein neuestes Schätzchen ist ein Turn-Bock. Die Produkte, die ich mir kaufe müssen einfach zu meinem Stil passen. Ich lasse mir oft sehr lange Zeit mit der Entscheidung ein neues Möbelstück anzuschaffen. Aus einer Laune heraus kauf ich selten was.


Genannte Produkte finden Sie hier

Filter


Dies könnte Sie auch interessieren