Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Neuheit
Sortieren: Höchster Preis  



Design-Badezimmermatten – so finden Sie das passende Modell für Ihr Zuhause

  1. Die richtige Größe
  2. Materialbeschaffenheit
  3. Pflege
  4. Fazit

1. Die richtige Größe für Ihren Badteppich

Eine Badezimmermatte ist vor allem aus zwei Gründen in jedem Badezimmer unerlässlich: Zum einen wird die Sicherheit in Ihrer persönlichen Wohlfühloase erhöht, denn die meisten Badteppiche haben eine gummierte, rutschhemmende Unterseite, sodass Sie auf dem glatten, feuchten Badezimmerboden nicht ausrutschen. Zum anderen erhöht eine Badezimmermatte auch erheblich den Gemütlichkeitsfaktor.

Badezimmermatten: die richtige Größe

Das erste Kriterium beim Kauf einer Badematte ist die Frage nach der richtigen Größe. Diese hängt einerseits von der Badezimmergröße und andererseits auch vom Lage-Ort ab. So machen sich vor Badewanne oder Dusche meist Duschvorleger mit der geläufigen Größe 50 x 70 cm am besten (2). Möchten Sie Ihren Badvorleger vor dem Waschbecken platzieren, achten Sie darauf, dass dessen Größe der Waschbecken-/Waschtischgröße entspricht und dieser auf keinen Fall länger ist (3/4). Unter einem Hänge-WC platziert, hat eine quadratische Matte mit 65 x 65 cm die perfekte Größe (1).

Beispiel 1: In einem Badezimmer, das nahezu quadratisch ist, kann auch gerne mehr als eine Badezimmermatte hingelegt werden, wenn genügend Platz zwischen ihnen ist, um sie auch einzeln wirken zu lassen. Ein Spiel der Materialien oder Farben kann zudem spannend wirken und den individuellen Look betonen.

Badezimmermatten im quadratischen Badezimmer

Beispiel 2: In einem schmalen Bad empfiehlt es sich, nur einen Badezimmerteppich hinzulegen, der die Laufrichtung betont und dabei an der meistgenutzten Stelle platziert wird. Ein Duschvorleger wird immer nur bei Notwendigkeit dazugelegt.

Badezimmermatten im schmalen Bad

Viktoria Einrichtungsexpertin Tipps für Ratgeber„Neben der passenden Größe für Ihr Badezimmer ist auch die richtige Farbwahl und Haptik wichtig, um einen Wohlfühlort zu gestalten. Stimmen Sie daher Ihren Badezimmerteppich mit ihren Handtüchern und den übrigen Bad-Accessoires ab, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzielen.“ - Viktoria, Einrichtungsexpertin

Melange Badematten von ferm Living

2. Materialbeschaffenheit von Badezimmermatten

Wenn die richtige Größe bestimmt ist, kann es an die Frage gehen, welches Material es sein darf. Jedes hat dabei seine individuellen Vorzüge:

  • So ist eine Badematte aus Holz besonders robust und widerstandsfähig, wirkt edel und bringt durch seine Natürlichkeit Wärme in das Badezimmer. Zudem sorgt sie für eine sanfte Fußmassage. Auch bei Fußbodenheizungen ist ein Badeteppich aus Holz sehr gut geeignet.
  • Badläufer aus Kunstfasern/Polyester haben den großen Vorteil, dass Sie besonders schnell trocknen und gut mit Restfeuchtigkeit klarkommen. Gleichzeitig sind sie strapazierfähig und sehr formbeständig. Eine Badematte aus Kunstfasern fühlt sich weich und flauschig an. Beim Waschen müssen Sie allerdings bedenken, dass viele Kunstfasern keine so hohen Temperaturen aushalten.
  • Eine Badematte aus Baumwolle ist als Naturmaterial sehr reißfest und nimmt Feuchtigkeit gut auf. Achten Sie darauf, sie gut zu trocknen, damit sich keine Stockflecken entwickeln können.
  • Eine Badematte aus Mischgewebe hat die Vorteile der beiden vorher genannten Materialien, wodurch sie noch robuster wird. Bei der Pflege ist sich daran zu orientieren, welches Material in der Mischung überwiegt.

Unabhängig vom Material einer textilen Badezimmermatte haben Sie zusätzlich die Wahl zwischen extra pflegeleichter Flachwebung und kuscheligem Hochflor.

Die Georg Jensen Damask - Damask Terry Badezimmermatte in slate als Duschvorleger

3. So pflegen Sie Ihren Design-Badteppich richtig

Achten Sie immer auf die Waschanleitung Ihrer Badematte: Kleinere Modelle können Sie einfach in der Waschmaschine waschen. Der Großteil, vor allem die Modelle aus Baumwolle, halten Temperaturen bis 60 Grad problemlos aus. Nutzen Sie Fein- oder Colorwaschmittel und waschen Sie die Badematte getrennt von anderen Textilien. Viele sind zudem trocknergeeignet. Allerdings sollten Sie bei Matten mit einer Rückenbeschichtung vorsichtig sein. Schonen Sie rutschfeste Rückseiten, indem Sie die Badematte zum Trocknen flach auf ein Trockengestell legen. Eine Badematte aus Holz ist besonders pflegeleicht: Wischen Sie sie einfach feucht ab. Die Pflegehinweise können Sie bei uns auch schon vor dem Kauf auf der jeweiligen Produktseite unter „Produkteigenschaften“ einsehen.

Die Check Badematte von Juna

4. Fazit – das sollten Sie beim Kauf von Design-Badezimmermatten beachten

  • Ein Badezimmer-Teppich darf in keinem Bad fehlen, da er nicht nur für Gemütlichkeit sorgt, sondern auch ein Ausrutschen verhindert.
  • Die richtige Größe Ihrer Badematte finden Sie je nach Badezimmergröße und Lage-Ort: Während vor der Badewanne oder Dusche meist Duschvorleger mit der geläufigen Größe 50 x 70 cm am besten passen, sollte ein Waschbeckenvorleger nie länger als das Waschbecken selbst sein. Vor dem WC sind quadratische Badteppiche ideal.
  • Gängige Materialien für Badematten sind robustes und natürliches Holz, schnelltrocknendes sowie strapazierfähiges Polyester, reißfeste Baumwolle sowie vielseitiges Mischgewebe.
  • Beachten Sie bei der Pflege immer das Waschetikett. Die meisten Modelle können sogar bei 60 Grad gewaschen und im Trockner getrocknet werden. Bei Badematten mit Rückenbeschichtung sollten Sie aber besonders vorsichtig sein.

Design-Badezimmermatten online bei Connox kaufen – Ihre Vorteile im Überblick

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten Design-Badezimmermatten online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Wunschartikel dann bequem von uns direkt nach Hause liefern.