• Gratis Versand ab 60 €
  • 100% klimaneutraler Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Schutzart  
Dimmbar  
Sortieren: Höchster Preis  



Deckenleuchten: Wohnzimmer, Schlafzimmer & Co. ins richtige Licht rücken

Lampe Gras No 302 Deckenleuchte von DCW in der Küche

1. Deckenleuchten Typen
2. Das optimale Licht für jeden Raum
3. Warm oder kalt: Die richtige Lichtfarbe
4. LED-Deckenleuchten: moderne Technik für zu Hause
5. Material: Design, das Ihnen gefällt
6. Fazit – Das müssen Sie beim Kauf von Deckenleuchten beachten

1. Deckenleuchten Typen

Von allen Leuchten kommt der Deckenleuchte die wohl bedeutendste Aufgabe zu: Sie sorgt für die notwendige Grundbeleuchtung in jedem Raum. Zudem kann sie unabhängig von der Raumhöhe eingesetzt werden.

Die Auswahl an Deckenleuchten ist groß: So gibt es die klassischen Deckenstrahler (1), die einzeln oder in Kombination miteinander montiert werden können. Sie beleuchten den Raum gleichmäßig und sind optisch oft zurückhaltend. Flexible Deckenleuchten (2) mit beweglichen Armen und steuerbarer Lichtquelle dienen dazu, die Lichtausrichtung gezielt zu fokussieren und so bestimmte Bereiche im Raum in Szene zu setzen.

PUK Deckenleuchten Überblick
1. Ledvance - LED-Panel Planon Round | 2. DCW - Lampe Gras No 302 Deckenleuchte | 3. Ledvance - Vintage 1906 Pipe Deckenleuchte | 4. serien.lighting - Propeller Pendelleuchte und Ventilator

Dekorative Deckenleuchten (3) und Leuchten mit Ventilator setzen ästhetische Akzente. Aufgrund der oft ausgefallenen Formen sorgen sie für einen Blickfang an der Decke und solche mit Ventilator haben eine praktische Zusatzfunktion. Deckenleuchten, die Licht in alle Richtungen streuen (4) sind besonders schön, um auch die Decke in Licht zu tauchen. Sie strahlen nach oben und lassen den Raum optisch größer erscheinen. Oft sind sie eine Kombination aus Deckenleuchte und Wandleute und somit universell einsetzbar.

Artemide - Febe LED Wand- und Deckenleuchte

2. Das optimale Licht für jeden Raum

Achten Sie je nach Art des Raumes auf eine passende Beleuchtung, denn Nutzräume bedürfen eines anderen Lichts als Wohnräume. Der Lumenwert gibt an, wie viel Licht Sie für die Grundbeleuchtung Ihres Raumes benötigen.

Wohnräume
In Wohnräumen wie Schlafzimmer, Kinderzimmer oder Wohnzimmer wird das Hauptlicht meist durch Akzent- und Stimmungslichter ergänzt, sodass die Deckenleuchte kein raumgreifendes Licht spenden muss und etwa 100 lm / m² genügen. Greifen Sie zu dekorativen und flexiblen Wohnzimmer- Deckenleuchten, die eine gemütliche Lichtstimmung erzeugen oder einzelne Bereiche gezielt fokussieren.

Lampe Gras No 302 Deckenleuchte von DCW mit Regal

Deckenleuchten mit langem, justierbarem Arm eignen sich hervorragend zum highlighten von Wandbildern oder als flexible Leseleuchte über dem Sessel. Wählen Sie ein dimmbares Licht, um die Deckenleuchte den Bedürfnissen und der Stimmung anzupassen.

Viktoria Einrichtungsexpertin Tipps für Ratgeber„Hohe Decken erlauben es imposante Pendelleuchten zu installieren. Aber auch bei niedrigen Raumhöhen müssen Sie nicht auf eine eindrucksvolle Beleuchtung verzichten. Über dem Esstisch oder im Wohnbereich können ausladende Deckenleuchten nur mit geringerem Leuchtenaufbau - im wahrsten Sinne des Wortes - ein echtes Highlight setzen." - Viktoria, Einrichtungsexpertin

Büro und Küche
Im Home Office darf die Beleuchtung etwas heller und weit gestreuter ausfallen, um die Schreibtischleuchte zu unterstützen und eine arbeitsfreundliche, wache Atmosphäre zu schaffen. Im Arbeitszimmer und in der Küche empfiehlt sich ein Wert von 300 lm / m². Eine dimmbare Leuchte ist hier sinnvoll, wenn Sie die Arbeitsplatzbeleuchtung in den Fokus rücken und das Hauptlicht unterordnen möchten.

Badezimmer
Wählen Sie im Badezimmer Leuchtmittel mit einem Wert von 300 lm / m², um es bestmöglich auszuleuchten. Bedenken Sie bei der Installation einer Deckenlampe im Bad unbedingt die Feuchtigkeit im Raum. Es empfiehlt sich eine Deckelenleuchte mit einer Schutzart von mindestens IP 44, die gegen Spritzwasser geschützt ist.

Grafik IP Klassen Bad

Flur
Flure sind häufig schmal und dunkel gestaltet. Mit mehreren Deckenleuchten als Spotlights in Reihe arrangiert sorgen Sie für eine bestmögliche Ausleuchtung des Eingangsbereichs. Wir empfehlen Ihnen zudem eine Leuchte zu wählen, die in alle Richtungen strahlt, um von der reflektierenden Wirkung im gesamten Raum zu profitieren.

Grafik Deckenleuchte Flur

3. Warm oder kalt: Die richtige Lichtfarbe

Achten Sie bei der Wahl ihres Leuchtmittels auf die optimale Lichtfarbe. Diese wird in Kelvin angegeben. Informationen über den jeweiligen Wert finden Sie in den Produkteigenschaften der Lampe. Je nachdem, welche Stimmung in einem Raum entstehen soll oder welche Aufgaben dort verrichtet werden, empfehlen sich unterschiedliche Werte.

Die Smithfield Pro Deckenleuchte von Flos im Wohnzimmer über einer beigen Couch mit Kamin

Warmweißes Licht
Für die Ausleuchtung im Ess- und Wohnbereich sowie in der Küche und im Flur empfehlen wir Deckenlampen, die sich an einem Wert von 2.300 bis 2.700 Kelvin orientieren. Dieses warmweiße Licht wird von Menschen als besonders gemütlich wahrgenommen.

Tageslichtweißes/Kaltweißes Licht
Anstrengende Sehaufgaben gelingen am besten mit Tageslicht. Doch wenn nicht ausreichend natürliches Licht vorhanden ist, können Sie mittels künstlicher Lichtquellen nachhelfen. Greifen Sie im Arbeitszimmer auf Deckenleuchten oder Leuchtmittel mit 5.300 Kelvin zurück – dieses Licht wirkt aktivierend und fördert die Konzentration. Es ist tageslichtähnlich und wird daher Tageslichtweiß genannt.

Farbtemperaturen-Lichtfarben

Licht mit Farbtemperatur- Wechsel
Im Badezimmer ist es ratsam Deckenlampen zu wählen, bei denen sich die Farbtemperatur verändern lässt. Beim morgendlichen Zurechtmachen eignet sich eine Lichtfarbe von ca. 5.300 Kelvin, da dieses tageslichtweiße Licht natürliche Lichtverhältnisse nachahmt. Abends fungiert das Badezimmer eher als Ruhe- und Wohlfühloase. Dementsprechend ist zu später Stunde eine Farbtemperatur zwischen 2.300 und 2.700 Kelvin sinnvoll.

4. LED-Deckenleuchten: moderne Technik für zu Hause?

Mithilfe von LED-Leuchtmitteln und -Leuchten tun Sie sowohl Ihrem ökologischen Fußabdruck als auch Ihrem Portemonnaie etwas Gutes. Im Vergleich zu älteren Halogenleuchtmitteln sparen Sie in etwa 75 % Strom ein – und das bei einer deutlich höheren Lebensdauer von ca. 10.000 Stunden.

Was kaum einer weiß: LED-Technik bringt zeitgleich unzählige Design-Möglichkeiten mit sich. Um Ihnen darüber einen kleinen Überblick zu verschaffen, haben wir auf unserer Themenseite LED relevante Informationen für Sie zusammengestellt.

Je nach Modell sind LED-Leuchtmittel dimmbar – das bedeutet einen geringeren Stromverbrauch sowie weniger CO2-Ausstoß im Vergleich zur Glühbirne. Sie sind für fast jeden Sockel erhältlich, sodass ein leichter Austausch möglich ist. In einigen Leuchten sind die Leuchtmittel fest verbaut, da sie eine sehr hohe Lebensdauer aufweisen.

5. Material: Design, das Ihnen gefällt

Hinsichtlich Form, Farbe und Materialien sind Ihren Vorstellungen beim Deckenlampen-Kauf keine Grenzen gesetzt. Wir haben Ihnen die Vorteile von bestimmten Materialien und die Wirkung unterschiedlicher Farbtöne für Sie zusammengefasst und zeigen Ihnen die Deckenleuchten-Trends.

Passepartout Wand- und Deckenleuchte von &Tradition

Deckenlampen aus Holz, Glas & Metall
Für diejenigen, die Freund:innen von reduziertem und klarem Design sind, es etwas weniger auffällig und schlichter mögen, empfehlen sich Deckenleuchten aus Glas. Mit ihrem oft cleanen und reduzierten Formen sind sie universell einsetzbar und passen nahezu zu jedem Einrichtungsstil.

Sie sind Liebhaber:innen des Industrial Styles? Dann sind Deckenleuchten aus Metall mit filigranen Gestellen ein idealer Hingucker. Besonders Lampen für die Decke, bei denen das Innere des Lampenschirms in Gold, Kupfer oder Messing erstrahlt, verleihen Ihrem Zuhause den Industrie-Chic.

Wenn Sie es eher gemütlich mögen und romantisches Design bevorzugen, dann empfehlen wir Ihnen Deckenleuchten mit textilen Schirmen. Diese erhöhen den Wohlfühlcharakter und sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Deckenlampen aus Holz bringen Gemütlichkeit an Ihre Zimmerdecke und sorgen so für eine tolle Atmosphäre. Das natürliche Material kommt besonders gut zur Geltung, wenn Sie Maritim wohnen oder Ihr Zuhause im New Scandi Chic eingerichtet ist.

Der Clava Up Wood Leuchtenschirm von Umage als Deckenleuchte im Flur

6. Fazit – Das müssen Sie beim Kauf von Deckenleuchten beachten

  • Deckenleuchten eigenen sich für Räume mit niedriger Deckenhöhe, da sie den Raum optisch nicht einnehmen.
  • In Wohnräumen darf gern zu dekorativen Deckenleuchten gegriffen werden.
  • In Nutzräumen sollte eine helle Deckenleuchte gewählt werden.
  • Eine Kombination aus Wand- und Deckenleuchte sorgt für eine praktisch Beleuchtung von allen Seiten.
  • Achten Sie im Badezimmer darauf, eine Leuchte mit Schutzart IP44 (spritzwassergeschützt) zu wählen.
  • Neutralweiße und warmweiße Leuchtmittel (<3500-5500 K) schaffen eine angenehme, gemütliche Stimmung.
  • Kaltweißes Licht (>5500 K) unterstützt die Konzentration .

Design-Deckenleuchten online bei Connox kaufen – Ihre Vorteile im Überblick

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten eine Design-Deckenleuchte online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Wunschartikel dann bequem von uns direkt nach Hause liefern.