Living at home, Nr. 10 / 2013, S. 28: "Braucht Ihr Bad Farbe?"

Living at Home - Ausgabe 10 / 2013

Die Oktoberausgabe der Living at home kommt auf Seite 28 mit bunten Ideen für das Badezimmer und dem Tykho Radio von Lexon daher. Auch der Beistelltisch Don´t Leave Me von Hay ist mit von der Partie.

Das Tykho Radio von Lexon hat eine Gummioberfläche, in die alle Knöpfe und der Lautsprecher nahtlos integriert sind. Dadurch ist das Radio spritzwassergeschützt und die elektronischen Teile auch gegen andere äußere Einflüsse gesichert. Zum Regeln der Lautstärke besitzt das Lexon Tykho Radio einen Plus- und einen Minus-Knopf, während die Sender durch das Drehen der Gummiantenne eingestellt werden.

Das von Marc Berthier entworfene Radio wurde im Jahr 2000 sogar von dem renomierten Time-Magazin auf das Titelblatt gehoben - Thema war die "Wiedergeburt des Designs". Außerdem ist das Tykho Radio Teil der Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York.

"DLM" – "Don’t leave me", hat Designer Thomas Bentzen vom Design-Studio Louise Campbell aus Kopenhagen seinen Beistelltisch genannt. Und angesichts dieser schlichten Schönheit käme wohl auch niemand auf die Idee, das Möbelstück allein zurück zu lassen. Aus dem Entwurf spricht das klare, geradlinige Design-Verständnis des dänischen Designers. An DLM ist kein Teil zu viel – und keines zu wenig: Die drei Füße des Stahlgestells geben ihm festen Halt. Die ebenfalls aus Stahl gefertigte Platte liefert ausreichend Platz, um auf ihr das Nötigste abzulegen. Und der wie ein Spazierstock geschwungene Griff spricht die Idee des Tischs noch einmal klar aus: Nimm mich mit!

Muutos Dots-Familie von verschieden großen Wandhaken ist eine Bereicherung für jede Wand. Ihre runde Form sorgt für größten Komfort für all ihre Kleidern. Bei der Anordnung der „Punkte“ an Ihrer Wand, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Besonders gerne sind die Dots in Gemeinschaft an der Wand, ob groß oder klein. Von Zeit zu Zeit möge man die Haken von der Last der Kleider befreien, um ihre Form und das Material zu genießen, empfehlen die Designer. Dann kann ja nichts mehr schief gehen!

Abgebildete Produkte in dieser Ausgabe