Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Form  
Länge (cm)  
Breite (cm)  
Durchmesser (cm)  
Sortieren: Beliebtheit  



Design-Teppiche – so finden Sie den richtigen für Ihr Zuhause

Rico 3-Sitzer Sofa und Rico Sessel in Bouclé sand von ferm Living im Wohnzimmer
  1. Die richtige Teppichgröße finden
  2. Welcher Teppich für welchen Raum?
  3. Kleine Materialkunde
  4. Die passende Farbauswahl
  5. Pflege: Wie den Teppich reinigen?

1. Die richtige Teppichgröße finden

Bedenken Sie grundsätzlich: Ein zu kleiner Teppich geht optisch schnell mal unter. Greifen Sie lieber zu dem größeren Modell. So wirken Sofa, Tisch & Co. nicht zu mächtig und fügen sich harmonisch in das Gesamtbild des Raumes ein. Die Größe des Teppichs hängt also immer von der jeweiligen Raumgröße ab.

Die ideale Größe hat der Design-Teppich, wenn er circa 60 Zentimeter kürzer ist als die kürzeste Wand im Raum. Ein Teppich, der vor oder unter dem Sofa platziert wird, sollte an den Seiten jeweils rund 30 Zentimeter herausragen. Das erzeugt ein Gefühl von Großzügigkeit und Weite.

Einrichtungsexpertin Kerstin Reilemann Profilbild„Für die perfekten Proportionen im Raum ist ein etwas größerer Teppich meistens die bessere Wahl. Auch wenn ein Teppich flach auf dem Boden liegt, definiert er dennoch sehr selbstbewusst eine räumliche Zone, sei es die Sofaecke oder der Essbereich. Diese Zonen wirken so auf Anhieb großzügiger und die einzelnen Möbelstücke wirken im Verhältnis weniger massiv.“ – Kerstin, Einrichtungsexpertin

In großen Räumen können Sie Wohninseln erschaffen und alle Möbel auf einem großzügig dimensionierten Teppich platzieren. Zwei Funktionsbereiche, etwa Couchecke und Essbereich, lassen sich durch zwei verschiedene Teppiche optisch trennen.

2. Welcher Teppich für welchen Raum?

Teppich im Wohnzimmer: Im Wohnzimmer dient der Teppich vor allem dazu, Sofa, Couchtisch und Sessel optisch zu einer Wohninsel zu verbinden. Ist das Wohnzimmer besonders groß, bietet es sich an, alle Möbel auf einem großen Design-Teppich zu platzieren und dem Raum so mehr Struktur zu verleihen. In kleineren Räumen lassen die überstehenden Enden des Teppichs den Raum größer und die Möbel filigraner wirken.

PUK Teppiche

Teppich im Esszimmer: Unter dem Esstisch und den Stühlen platziert, verringert der Teppich im Esszimmer den Geräuschpegel und sorgt für eine einladende Optik. Hier sollte der Teppich an allen Seiten aber mindestens 70 Zentimeter länger als der Tisch sein, damit Sie beim Verrücken der Stühle nicht an der Teppichkante hängen bleiben. Beachten Sie: Bei einem runden Esstisch sollten Sie auch zu einem runden Teppich greifen.

PUK Teppiche

Teppich im Schlafzimmer: Im Schlafzimmer haben Sie vielfältige Möglichkeiten, um Ihren Design-Teppich dekorativ zu platzieren. Ob zwei Läufer neben dem Bett, einen großen Teppich komplett unter dem Bett oder einen runden Teppich halb darunter – so sind warme Füße und eine gemütliche Atmosphäre im Schlafraum garantiert.

PUK Teppiche

Teppiche für Räume mit besonderen Ansprüchen: Suchen Sie einen Outdoor-Teppich, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass das Material besonders robust und wetterfest ist. Im Bad bieten sich dekorative, großzügige Fußmatten an, die die Feuchtigkeit aufsagen und angenehm weich unter den Füßen sind. In offenen Durchgangsbereichen können Sie mit einem oder mehreren Teppichen verschiedene Bereiche strukturieren.

PUK Teppiche

3. Kleine Materialkunde

Ein hochwertiger Designer-Teppich besteht häufig aus Naturmaterialien, die ein harmonisches Wohngefühl ausstrahlen. Pflegeleichte Wollteppiche sowie Felle wirken wohnlich und schaffen eine heimelige Atmosphäre.

Filz ist als Material für die Teppichproduktion vergleichsweise neu. Es lassen sich auch ungewöhnliche Kreationen mit dem Naturmaterial erschaffen – so wie den Pinocchio Teppich von Hay, der mittlerweile zum modernen Klassiker avanciert ist. Zudem sind Teppiche aus Filz besonders robust und eignen sich damit auch gut für den Eingangsbereich oder das Spielzimmer.

Für die Essecke in der Wohnküche, für Wintergärten und von der Natur inspirierte Räume ist ein Juteteppich oder ein Teppich aus Hanffasern eine interessante Wahl: Sie sind widerstandsfähig, langlebig und schaffen ein natürliches Ambiente.

Bambus ist die am schnellsten nachwachsende Pflanze der Erde, somit sind Bambus-Teppiche besonders nachhaltig und umweltfreundlich. Zudem sind die Teppiche sehr leicht und überzeugen dennoch mit ihrer hohen Robustheit.

Kunstfasern wie Polyester sind für viele Wohnräume interessant: Sie lassen sich einfach reinigen und bieten vielfältige Muster und Formen. Bei allen Teppichen gilt: Wenn sie neu sind, sind Flusen normal und lassen sich einfach mit dem Staubsauger entfernen.

PUK Teppiche

4. Die passende Farbauswahl

Generell gilt: Helle und warme Farben wirken einladend und geben dem Raum Luft. Dunkle Farben und starke Muster verkleinern den Raum optisch und kommen daher am besten in großen Räumen zur Geltung. Kleine Teppiche in kräftigen Farben werden zum Blickfang in schlichten Ecken.

Mögen Sie es bunt? Dann finden Sie unter den kreativen Designer-Teppichen eine vielfältige Auswahl an Mustern und Farbverläufen. Ein Teppich kann modern oder in einem Retro-Stil daherkommen – so wie der Non Flying Carpet von Fatboy mit seinem modernen Orient-Stil.

Je nachdem, wo Sie den Teppich einsetzen, kommen unterschiedliche Farbgebungen infrage: Lieben Sie einen romantischen Wohnstil, setzt ein Teppich in Rosa passende Akzente, zum Beispiel im Schlafraum oder im Kinderzimmer. Ein Teppich in Grau passt zu einem industriellen Ambiente oder setzt in einer klassischen Einrichtung einen spannenden Kontrast – wie zum Beispiel der Designer-Teppich Oona von Normann Copenhagen. Ein Teppich in Blau wirkt vor allem in Einrichtungen mit dunklen Hölzern gemütlich.

5. Pflege: Wie den Teppich reinigen?

Wolle und Baumwolle verschmutzen dank ihres natürlichen Fettes weniger schnell als Kunstfasern und sind recht unempfindlich gegen Wasser. Zudem bleiben sie lange schön – so haben Sie lange Freude an Ihrem neuen Designer-Teppich. Allgemein sind Naturmaterialien sehr pflegeleicht, Flecken lassen sich einfach mit Wasser und Seife entfernen. Hartnäckige Flecken können Sie mit einem speziellen Teppichschaum behandeln.

Prüfen Sie vorher, am besten an der Unterseite des Teppichs, die Farbechtheit. Für alle Teppiche gilt: Entfernen Sie Schmutz regelmäßig mit dem Staubsauger. Ist der Teppich nach einiger Zeit trotzdem unansehnlich geworden, kann eine professionelle Teppichreinigung dafür sorgen, dass er wieder wie neu aussieht. Diese Reinigung kann in einer Teppichwäscherei durchgeführt werden.

Linéa Teppich Rechteckig von myfelt vor dem Sofa

Designer-Teppiche online bei Connox kaufen – Ihre Vorteile im Überblick

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten Designer-Teppiche online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Wunschartikel dann bequem von uns direkt nach Hause liefern.