Peking und Wien im Zeichen des Design

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 29.09.2011

Nach England und Finnland sind jetzt China und Österreich an der Reihe: Morgen beginnt in Wien die Vienna Design Week, in Peking ist seit ein paar Tagen die Beijing Design Week in vollem Gange.

Die Vienna Design Week kommt auch in ihrem fünften Jahr in gewohnter Vielfalt daher. Erneut haben die Veranstalter vielschichtiges und abwechslungsreiches Festival zusammengestellt, das vom 30. September bis 10. Oktober Wien verzaubern soll. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf der Leopoldstadt, dem 2. Gemeindebezirk von Wien.

In Kooperation mit einer Vielzahl von Partnern – von den Wiener Museen über produzierende und Geschäftsbetriebe bis hin zu DesignerInnen aus aller Welt – wird über zehn Tage hindurch ganz Wien zu einer Plattform und zum Schauplatz des Design. Die Vienna Design Week hat daher nicht Charakter einer Messe sondern setzt stattdessen auf eine Wien-spezifische Vielfalt an Orten und Zugängen. International aber verortet, so lautet das Motto – so wird zum Beispiel die Kooperation mit der Designszene Zentral- und Osteuropas nachhaltig ausgebau.

Die Vienna Design Week zeigt aber nicht nur Produkte des Designs, sondern will Entstehungs- und Produktionsprozesse offen legen und das experimentelle Arbeiten vor Ort anregen. Die FestivalbesucherInnen werden daher auch Design begegnen, das sich zunächst dem Schema von Gebrauchswert und Funktionalität entzieht, um Bewusstsein zu erzeugen und Fragen aufzuwerfen oder auch einfach nur Spaß zu machen. Das Erforschen von Materialien, von Stimmungswerten und die Interaktion zwischen Mensch und Objekt stehen im Zentrum von Designpraxis und sind zentrale Ausgangspunkte der Vienna Design Week.

Mit Ausstellungen, orts-spezifischen Installationen, Themen-Specials, Diskussionsveranstaltungen, Filmprogramm und ausreichend Gelegenheit zum Feiern oder auch "Networking" ist die Vienna Design Week nicht nur Anziehungspunkt für die internationale Designszene, sondern will auch explizit das breite Publikum der WienerInnen und WienbesucherInnen ansprechen.

Das komplette Programm, die Teilnehmer sowie weitere Informationen über die Vienna Design Week sind auf der entsprechenden Homepage für Sie bereit gestellt.

Die Beijing Design Week hat bereits am 26. September in Chinas Hauptstadt begonnen und läuft noch bis zum 3. Oktober. Sie wird von zahlreichen chinesischen Ministerien und Vereinigungen ausgerichtet und soll die chinesische Design-Szene präsentieren und nach vorne bringen. Langfristiges Ziel ist es, das Label „Made in China“ in „Designed in China“ zu verwandeln.

Während der Beijing Design Week finden mehr als 130 Veranstaltungen an verschiedenen Orten in der gesamten Stadt statt, darunter 30 internationale Events und mehr als 90 chinesische Präsentationen. Laut Veranstalter nehmen mehr als 60 berühmte Design-Labels an der Beijing Design-Week teil und 800 internationale Designer sowie mehrere hunderttausend Besucher werden erwartet. Mit dabei ist auch der italienische Hersteller Alessi, der gemeinsam mit Gary Chang bis zum 31. Oktober seine Ausstellung “(Un)Forbidden City” präsentiert.

Weitere Informationen über die Beijing Design Week sowie eine Liste der Teilnehmer und Veranstaltungen finden Sie auf der entsprechenden Homepage.


Alle Beiträge der Kategorie Design-News