Schöner Wohnen, März 2013, S. 25 "Schöner Wohnen im März"

Presse Schöner Wohnen Nr. 3/2013

Schöner Wohnen lockt im März mit Ausblicken auf Menschen, Möbeln und Inspirationen. Natürlich verliert sie dabei niemals den Blick fürs Schöne. Auch die Frage, welche Augenweiden uns im März 2013 präsentiert werden, kann diese Instanz des guten Geschmacks problemlos beantworten:

Bright Sprout ist ein hölzerner Lichtblick im Alltag, entworfen um den Sockel einer Glühbirne elegant zu kaschieren. Mit ihrem weichen, nordischen Design macht die in Dänemark gefertigte Holzfassung aus ihrer eher alltäglichen Funktion ein ästhetisches Erlebnis.

Während viele europäische Designer die Revolution der Maschinen verherrlichten, wendeten sich ihre skandinavischen Kollegen der Natur zu. Alvar Aalto war mit seinen organischen Formen, wie bei der hier angebotenen Savoy Vase, einer der Trendsetter - seine Vase ist heute weltberühmt. Die gleichen natürlichen Formen tauchen bei seinen Arbeiten immer wieder auf: in den wellenförmigen Wänden des finnischen Pavillons auf der New Yorker Weltausstellung 1939, in der Architektur des Düsseldorfer Schauspielhauses, in Sesseln, spanischen Wänden und Teewagen.

Das Aalto Servierblatt repräsentiert die typisch geschwungene Aalto Form. Es ist ein Teil von Iittalas Aalto Kollektion und vielseitig einsetzbar - als Topf-Untersetzer, Schneidebrett oder Serviertablett.

Einzigartige Dinge benötigen Zeit. Das Wooden Radio von Magno ist solch ein Produkt. Vom ersten Zuschnitt bis zum behutsamen Einwickeln des Radios in ein Seidenpapier vergehen 16 Arbeitsstunden. In mehr als 20 Arbeitsschritten entsteht ein von Hand gebautes Radio, das weltweit einmalig ist.

Die Wood Lamp Tischleuchte von Muuto stellt ein bewusstes Gegenstück zu den meist hochmodernen Tisch- und Arbeitsleuchten auf dem Markt dar. Die Designer von Taf Architects haben die Formen der Leuchte bewusst eckig und "roh" gehalten und beschreiben die gesamte Leuchte als ein "Low-Tech Gegenmittel" für den Großteil der erhältlichen Leuchten. Alle Details der Wood Lamp wurden dementsprechend pragmatisch ausgewählt und selbst die Schrauben, die die einzelnen Teile verbinden sind allesamt sichtbar.

Das Holz-Kaninchen von Kay Bojesen Denmark ist Teil einer Kollektion von Holz-Tieren, die der Designer Kay Bojesen zwischen 1935 und 1957 entworfen hat. Das Holz-Kaninchen besitzt einen reinen, modernen Ausdruck ohne überflüssige Formen. Mit seinem zeitlosen Design begeistert es Jung und Alt.

Ob verchromt, satiniert verchromt oder mit Kunststoffbeschichtung (Rilsan-Schutzbeschichtung), das Drahtgeflecht des von Harry Bertoia entworfenen und von Knoll produzierten Diamond Chair diente Generationen aufstrebender Jungdesigner als Vorlage.

Faszinierende Lichtspiele: Die Foscarini Plass Hängeleuchte interpretiert traditionelle Glaskunst auf der Grundlage von zeitgenössischen Materialien und modernen Verarbeitungsprozessen. Plass, deren Name eine Symbiose der englischen Wörter "plastic" und "glass" ist, wird aus transparentem Polykarbonat im Rotationsverfahren hergestellt.

Der Bell Couchtisch von Sebastian Herkner stellt den gewohnten Umgang mit Materialien auf den Kopf und überrascht unsere Wahrnehmung: Hier wird der Tischfuß zur prägnanten, farbig-transparenten Glasform im Raum, auf der ein Metallkörper aufliegt. Das Glas verhilft dem schweren Metall formal zu einer schwebenden Leichtigkeit.

Als moderne Interpretation finnischer Tradition präsentiert Iittala voller Stolz die Kollektion Sarjaton und stößt somit eine gänzlich neue Denkweise für Tischgeschirr an. Die weichen Konturen und die auffälligen Dekors dieser aufregenden Kollektion erlauben facettenreiche Kombinationen für eine zeitgenössische Esskultur.

Abgebildete Produkte in dieser Ausgabe